Multiplayer und Companion App erklärt - Mass Effect: Andromeda

von: Spieletipps Team (20. März 2017)

Vernetzung ist in Mass Effect - Andromeda das Zauberwort. Die Einzelspieler-Kampagne steht im direkten Zusammenhang mit dem Multiplayer und der Companion App. Wir möchten euch den Koop-Modus etwas genauer vorstellen und euch verraten, wie ihr mit der Begleit-App weitere Belohnungen wie Credits und Materialien im Spiel freischalten könnt. Nutzt ihr diese Funktionen, hievt ihr euer Spielerlebnis auf ganz neue Ebenen.

Egal ob ihr die Kampagne spielt oder im Multiplayer mit Freunden im Koop zockt, die Companion App ist ein wertvoller Begleiter, mit der ihr eure Ausrüstung jederzeit anpassen, Statistiken einsehen oder Einsatz-Teams auf Missionen schicken könnt. Zunächst gehen wir auf den Mehrspieler-Modus ein, ehe wir euch die Verknüpfung mit der Companion App erläutern.

Mehrspielermodus im Überblick

Der Multiplayer von Mass Effect - Andromeda funktioniert ähnlich wie in den Vorgängern. Ihr seid dieses Mal allerdings nicht gezwungen im Koop mit Freunden oder Fremden zu spielen, um alle Belohnungen in der Kampagne freizuschalten - alles ist rein optional. Ihr nehmt alleine oder in einem Vierer-Team an einer Art Horde-Modus teil, in dem ihr Wellen von Feinden niederstrecken müsst - PvP gibt es leider nicht. Hier gleich der erste Tipp zum Multiplayer: Als einsamer Wolf habt ihr kaum bis gar keine Chancen gegen eure Kontrahenten. Ein Team bestehend aus vier Spielern ist empfehlenswert. Die wichtigsten Informationen haben wir hier für euch zusammengefasst:

  • Charakterauswahl: Ihr könnt aus verschiedenen Soldaten und Soldatinnen wählen, die verschiedene Fähigkeiten und Bonuswerte besitzen. Schließt ihr eine Mission im Multiplayer ab, levelt ihr nur euren ausgewählten Charakter - ein übergreifendes Level gibt es nicht.

Im Multiplayer von Mass Effect - Andromeda seid ihr nicht an einen Charakter gebunden.Im Multiplayer von Mass Effect - Andromeda seid ihr nicht an einen Charakter gebunden.

  • Herausforderungen: Ihr könnt Challenges abschießen, die euch Herausforderungspunkte einbringen. Indem ihr beispielsweise 100 Kills mit der Sweeper erreicht, schaltet ihr Boni wie neue Namensschilder frei.

  • Missionsteams: Ihr könnt Einsatzteams zusammenstellen und die KI auf Missionen schicken. Während ihr also im Koop spielt, gehen eure Verbündeten diesen Aufträgen nach und schalten Belohnungen frei, die ihr am Laptop (Einsatzteam-Missionen) im Milizbüro bei Kandros abholen könnt. Alternativ sucht ihr den runden Tisch auf der Tempest auf. Die Nachbesprechung zeigt euch die Resultate der Missionen an. Ob euer Einsatzteam erfolgreich ist, hängt vom Level und der Ausrüstung eurer Soldaten ab.

  • Apex-Missionen: Eure Einsatzteams können auch an sogenannten Apex-Missionen teilnehmen. Diese Aufträge sind sehr schwer, liefern euch aber die besten Belohnungen für die Kampagne. Die Apex-Missionen könnt ihr sogar selber spielen. Im Vorfeld müsst ihr euch nur entscheiden, ob ihr sie im Multiplayer starten wollt oder ob ihr lieber ein Einsatzteam auf Reisen schickt.

An diesem Terminal holt ihr euch die verdienten Belohnungen per Companion App ab.An diesem Terminal holt ihr euch die verdienten Belohnungen per Companion App ab.

Da Einzelspieler und Mehrspieler in Mass Effect - Andromeda eng miteinander verknüpft sind, könnt ihr jederzeit zwischen beiden Modi wechseln. Denkt nur daran, den Fortschritt vorher noch einmal zu speichern, falls dies noch nicht automatisch passiert ist.

Companion App im Überblick

Kaum ein AAA-Titel kommt heutzutage noch ohne Companion App aus. Mit Mass Effect: Andromeda APEX HQ verknüpft ihr euer Smartphone mit dem Einzel- und Mehrspielermodus. Ihr könnt Bestenlisten und Statistiken einsehen oder sogar eine Liste mit allen Trophäen und Erfolgen aufrufen.

Sobald ihr die Companion App heruntergeladen und installiert habt, müsst ihr bei dem ersten Start einen EA-Account verknüpfen, mit dem ihr Mass Affect - Andromeda auch gestartet habt. Ansonsten könnt ihr jeglichen Spielfortschritt nicht einsehen. Welche Funktionen euch die Begleit-App namens APEX HQ bietet, möchten wir euch hier kurz zusammenfassen:

  • Anpassung: Ausrüstung und Fähigkeiten eurer Charaktere könnt ihr über diese Option jederzeit ändern. Wollt ihr eure Waffen wechseln, bekommt ihr sogar einen Vergleich angezeigt, der euch die Entscheidung vereinfacht. Leveln eure Spielfiguren durch Missionen auf, könnt ihr hier neue Fähigkeitenpunkte verteilen.

  • Einsatzteams: Stellt hier euer Team für den Multiplayer zusammen und wählt Aufträge aus. Ihr könnt euch ansehen, wie lange die Mission noch verfügbar ist, wie viel Zeit sie beansprucht, wie hoch der Schwierigkeitsgrad ist und welcher Feindtyp sich auf euer Einsatzteam stürzen wird. Hier schaltet ihr ebenfalls Belohnungen für die anderen Modi frei.

Über die Companion App schickt ihr Einsatzteams auf Missionen in der gesamten Galaxie.Über die Companion App schickt ihr Einsatzteams auf Missionen in der gesamten Galaxie.

  • Prestige: Hier verstecken sich Statistiken und Bestenlisten, die ihr mit Spielern aus aller Welt vergleichen könnt. Hier habt ihr dank der Companion App sogar einen Überblick über eure Gegenstände im Inventar - äußerst praktisch!

Zu Beginn solltet ihr euer Team nur auf einfache Missionen (Bronze) schicken. Eure Verbündeten werden nämlich - je nach Ergebnis - mit Merkmalen versehen. Sollten sie mehrmals hintereinander scheitern, so eignen sie sich die negativen Merkmale an, die in der Missionsbesprechung im Vorfeld angezeigt werden.

Die Kombination aus Kampagne, Multiplayer und Companion App bietet euch wohl das beste Spielerlebnis für eure Reise durch die Andromeda-Galaxie. Außerdem gelangt ihr so an Belohnungen, die im Einzelspielermodus besonders wichtig sind und euch beispielsweise neue Möglichkeiten in der Forschung oder Entwicklung liefern.

Mass Effect - Andromeda

Mass Effect - Andromeda spieletipps meint: Das Spiel kann seine Mängel nicht verbergen. Wer genügend Geduld aufbringt, findet dennoch ein paar funkelnde Sterne in einer finsteren Galaxie. Artikel lesen
77
Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Noch mehr überstrapazierte Dinge in JRPGs: Eine Fortsetzung

Jeder kennt sie, viele rollen beim Gedanken daran mit den Augen, sie sind vom Aussterben bedroht und würden uns (...) mehr

Weitere Artikel

Crazy Taxi: Für Smartphones ab sofort kostenlos

Crazy Taxi: Für Smartphones ab sofort kostenlos

Der Sega-Klassiker Crazy Taxi ist ab heute kostenlos zu haben. Zumindest gilt das für die mobilen Plattformen Andr (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mass Effect - Andromeda (Übersicht)

beobachten  (?