Hyrule-Handbuch komplettieren und Bilder kaufen - Zelda: Breath of the Wild

von: Spieletipps Team (12. April 2017)

Das Hyrule-Handbuch ist ein sehr nützliches Werkzeug in The Legend of Zelda - Breath of the Wild. Dort könnt ihr alle wichtigen Informationen zu Gegnern, Waffen oder Materialien sammeln. Dadurch erfahrt ihr z.B. die Fundorte eurer Wunschobjekte und könnt dank der Erweiterung Sensor+ sogar gezielt danach suchen. Das nächste Video zeigt euch das vollständige Hyrule-Handbuch mit allen Einträgen in englischer Sprache.

Hyrule-Handbuch freischalten

Das Hyrule-Handbuch ist nicht von Anfang an verfügbar und theoretisch könntet ihr es komplett verpassen. Das Handbuch ist aufrufbar, sobald ihr das Fotomodul erhaltet. Wenn ihr der Hauptstory nach Kakariko folgt, schickt euch Impa im Zuge der Aufgabe Zeldas Vermächtnis nach Hateno – geht jetzt wie folgt vor:

  • Sucht das Hateno-Institut am Ende des Dorfs auf und redet mit Purah.
  • Hört euch ihre Aufgabe an: Ihr müsst die blaue Flamme mit einer Fackel zum Institut transportieren und die Feuerschale entzünden (die Flamme befindet sich ein Stück westlich).
  • Sofern ihr keine Fackel dabei habt, findet ihr eine im Institut. Auf dem Weg vom Dorf zum Institut solltet ihr die wegweisenden Fackeln anzünden, die euch quasi als Checkpoints dienen.
  • Redet abschließend mit Purah, die euch als Lohn das Fotomodul freischaltet – und damit auch das Hyrule-Handbuch!

Fortan könnt ihr Bilder von Gegnern, Tieren, Zutaten, Waffen und mehr machen und diese im Hyrule-Handbuch abspeichern. Das Kompendium ruft ihr auf, indem ihr die Karte mit der Minus-Taste öffnet und dann zweimal R oder ZR drückt. Es gibt insgesamt 385 Einträge, die sich folgendermaßen zusammensetzen:

  • Tiere: 001 - 083
  • Monster: 084 - 161
  • Materialien: 162 - 197
  • Waffen: 198 - 381
  • Schätze: 382 - 385

Macht also unbedingt von allen neuen Objekten Bilder und speichert sie ab. Neben den Fundorten wird euch bei Waffen z.B. die Angriffskraft angezeigt und aus Gegnereinträgen erfahrt ihr, welche Items die Monster hinterlassen.

Sensor+ freischalten

Nachdem ihr von Purah das Fotomodul erhalten habt, solltet ihr unbedingt noch einmal mit ihr reden, um den verbesserten Sensor+ zu erhalten. Dafür benötigt ihr aber drei Antike Schrauben, die ihr vermutlich schon im Inventar habt. Antike Materialien erhaltet ihr von besiegten Wächtern. Sofern ihr noch nicht so weit fortgeschritten im Spiel seid, könnt ihr die defekten Wächter vor der Hateno-Festung untersuchen – dort solltet ihr die erforderlichen Schrauben finden.

Purah hilft euch dabei, die geheimen Funktionen des Shiekah-Steins freizuschalten.Purah hilft euch dabei, die geheimen Funktionen des Shiekah-Steins freizuschalten.

Der Sensor+ ist sehr hilfreich bei der Suche von Objekten. Damit könnt ihr einen Eintrag aus eurem Hyrule-Handbuch auswählen und den Sensor+ danach suchen lassen. Wenn z.B. die ausgewählte Waffe in der Nähe ist, schlägt der Sensor Alarm und führt euch direkt zum Fundort.

Tipp: Macht ein Bild von einer Schatzkiste und setzt den Sensor+ darauf an. So könnt ihr ganz leicht versteckte Schätze in der Spielwelt finden.

Bilder für das Hyrule-Handbuch kaufen

385 Einträge sind eine Menge Holz und leider gibt es Fotos, die ihr nicht immer anfertigen könnt. So habt ihr z.B. nur eine Gelegenheit, um Bosse zu fotografieren und auch einige Waffen sind im späteren Verlauf nicht mehr zu finden. Aber keine Sorge, dafür gibt es eine Lösung: Ihr könnt nämlich alle Einträge kaufen!

Symin entpuppt sich als Foto-Verkäufer.Symin entpuppt sich als Foto-Verkäufer.

Nachdem ihr den Sensor+ erhalten habt, müsst ihr mit Purahs Assistent Symin reden, um die Nebenaufgabe Fotografisches Gedächtnis zu erhalten. Die Aufgabe erklärt euch den Umgang mit dem Sensor+ und ist nicht schwer abzuschließen.

Zuerst sollt ihr ihm ein Foto von einem Glutling zeigen (es wächst einer an der hinteren Außenwand des Instituts), um danach nach drei weiteren Glutlingen mit dem Sensor+ zu suchen. Diese Pilze wachsen im benachbarten Expa-Wald – sammelt sie und bringt sie zu Symin.

Nach Abschluss der Aufgabe redet ihr noch einmal mit ihm. Er verkauft jetzt Bilder, die euch im Hyrule-Handbuch fehlen – jeder Eintrag kostet 100 Rubine. Welche Bilder ihr erhaltet, wird dabei zufällig ausgewählt. Da potenziell hohe Kosten auf euch zukommen könnten, empfehlen wir euch unseren Guide zum Rubine-Farmen.

Einige besondere Bilder (Bosse, silberne Gegner) sind aber noch nicht zu erwerben. Diese Bilder kosten 500 Rubine und sind erst verfügbar, wenn ihr das Spiel einmal durchgespielt habt.

Zelda - Breath of the Wild

The Legend of Zelda - Breath of the Wild spieletipps meint: Dieses Spiel ist ein unverschämter Zeitfresser, das die Zukunft der Zelda-Reihe vielleicht entscheidend prägen wird! Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Ironsight: Online-Ego-Shooter kommt gratis 2018

Große Neuigkeiten von Gamigo: Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt der Publisher an, dass mit Ironsight (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda - Breath of the Wild (Übersicht)

beobachten  (?