Tipps für den Boxring - ARMS

von: Spieletipps Team (16. Juni 2017)

Mit ARMS versucht Nintendo einen ähnlichen Weg zu gehen wie mit Splatoon, denn vorrangig richtet sich die Prügelei an Spieler mit Vorliebe für Online-Kämpfe. Der Umfang der Einzelspielermodi ist gelinde gesagt gering, weshalb es euch früher oder später in den Online-Modus zieht. Gegen menschliche Spieler ist natürlich viel Geschick und Erfahrung von Nöten. Wir erklären euch die Grundlagen des Spiels und geben euch Tipps, um im Boxring zu bestehen.

Wichtige Tipps für den Einstieg

Der erste Tipp fängt bereits vor dem Spielen an – nämlich bei der Wahl der Steuerung. Ihr könnt ARMS – wie das Marketing sehr deutlich macht – mit der Bewegungssteuerung der Joy-Cons spielen oder auf die traditionelle Tastensteuerung zurückgreifen.

Keine Frage: Mit der Bewegungssteuerung macht ARMS am meisten Spaß und es ist die richtige Wahl für einen lockeren Zockerabend mit Freunden. Wenn ihr allerdings kompetitive Ambitionen habt, werdet ihr auf die Bewegungssteuerung verzichten müssen. Die Eingaben mit dem Pro Controller gehen deutlich besser von der Hand und ein Tastendruck ist nun mal schneller als eine Schlagbewegung. Was gibt es noch zu beachten?

  • Das Kämpferfeld ist in ARMS überschaubarer als in anderen Prügelspielen. Das kommt aber nicht von ungefähr, denn jeder Charakter ist einzigartig und unterscheidet sich stark von den anderen. Um den perfekten Kämpfer für euch zu finden, bleibt euch nichts anderes übrig, als alle auszuprobieren. Achtet vor allem auf die Fähigkeiten der Charaktere – im verlinkten Guide erfahrt ihr mehr.
  • Genauso wichtig wie der Kämpfer ist die Wahl der ARMS. Sie haben ebenfalls verschiedene Eigenschaften und Attribute, die einen Treffer beeinflussen. Beachtet dabei, dass die Effekte der Attribute nur bei aufgeladenen Schlägen entfacht werden. Im verlinkten Guide zeigen wir euch alle ARMS.

  • Dazu müsst ihr wissen, dass das Gewicht der ARMS darüber entscheidet, welcher Treffer durchgeht, wenn zwei ARMS aufeinanderprallen. Schwere ARMS sind behebiger, durchdringen aber mittlere und leichte ARMS.

  • Da ihr im Ring zwei ARMS nutzen könnt, solltet ihr zwei mit unterschiedlichen Attributen und Gewichtsklassen wählen, um mehr Varianz zu haben. Ein Handschuh mit dem Attribut „Elektrizität“ ist dabei zu empfehlen. Unserer Meinung nach ist der Donnerschlag einer der besten ARMS.

Wenn ihr in 3er-Matches kämpft, solltet ihr darauf achten, dass beide Gegner vor euch sind und sich nicht einer hinter euren Rücken schleicht.Wenn ihr in 3er-Matches kämpft, solltet ihr darauf achten, dass beide Gegner vor euch sind und sich nicht einer hinter euren Rücken schleicht.

  • Ihr müsst ständig in Bewegung sein, um den Gegner zu verwirren. Baut viele Ausweichmanöver und Sprünge in euer Spiel ein. Vor allem Ribbon Girl macht hier einen guten Eindruck, da sie auch in der Luft angreifen kann. Natürlich wird euer Gegner wahrscheinlich auch von dieser Taktik Gebrauch machen. In dem Fall müsst ihr versuchen, ihn in eine Falle zu locken. So könnt ihr ihn z.B. mit einem Schlag zu einem Spurt zwingen, wo euer zweiter Schlag auf ihn wartet. Mit der Bewegungssteuerung bzw. dem Analogstick könnt ihr zudem die Richtung eurer Schläge beeinflussen.

  • Schlagt so oft wie möglich zu, da sich dadurch eure Spezialanzeige schneller füllt. Sollte der anschließende Spezialangriff das Ziel erwischen, gibt es jede Menge Schaden für den Gegner. Allerdings kann dieser Angriff auch leicht geblockt werden. Setzt eure Spezialtechnik nur ein, wenn ihr nah am Gegner seid. Am besten dann, wenn er gerade einen Greifangriff startet, der euch verfehlen wird. Wenn ihr weit weg seid, ist es nämlich extrem einfach, dem Spezialangriff zu entgehen.

  • Jeder Charakter hat drei Standard-ARMS, ihr könnt aber alle Handschuhe für jeden Charakter freischalten. Das solltet ihr auch tun, denn andere ARMS könnten besser zu eurem Kämpfer passen. Übrigens: Ihr könnt die Farbe eines Charakters im Auswahlbildschirm ändern. Drückt dazu den linken Analogstick ein und lenkt dann nach oben, unten, links oder rechts.

Das waren unsere Tipps, die euch den Einstieg hoffentlich erleichtern werden. Das Wichtigste ist aber natürlich die Übung. Kämpft viel und probiert viel aus – so werdet ihr mit Sicherheit zu einem guten Spieler avancieren.

ARMS

ARMS spieletipps meint: Die Idee der Feder-Arme geht auf und macht Spaß. Trotz des aktuell noch relativ geringen Umfangs liefert ARMS fetzige Unterhaltung für einige Stunden. Artikel lesen
78
Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Es ist endlich Sommer! Das ist nicht nur rein wettertechnisch eine Freude. Denn auch auf Steam schmeißen die (...) mehr

Weitere Artikel

Destiny 2: Belohnungen für Spieler des ersten Teils bekanntgegeben

Destiny 2: Belohnungen für Spieler des ersten Teils bekanntgegeben

Wer in Destiny alles erlebt hat und im September den Sprung zu Destiny 2 wagt, wird von Bungie entsprechend belohnt. In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

ARMS (Übersicht)

beobachten  (?