Iron Storm: Tipps und Tricks

Tipps und Tricks

/ 29.10.2008 um 17:40

  • Im Spiel triffst du auf verschiedene Hunde. Die Hunde, die mit Bomben bestückt sind, hältst du dir am besten mit der Schrotflinte vom Hals. Die Hunde explodieren, wenn sie sterben und wenn sie dich berühren. Also solltest du sie in gebührendem Abstand erledigen. Normale Hunde kannst du dir auch mit dem MG und der Machete vom Hals halten.
  • In dunklen Level die Taschenlampe nicht vergessen!
  • Wenn du ein gegnerisches Lager betrittst, schieß mit dem MG in die Zelte. Oft stehen Gegner drin, die du damit töten kannst.
  • Wenn Gegner in Gruppen sind, unterhalten sie sich oft. Mit einer Granate, aus der Deckung geworfen, kannst du sie leicht überraschen. Sie dürfen dich davor nur nicht erwischen.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

esc geht nicht bones

14. Juni 2010 um 21:46 von bones58 melden


Snipern ausweichen

von: c4explo2 / 27.10.2002 um 17:30

Wenn du an einer Wand stehst und ein rotes Licht versucht dich anzupeilen, ist das ein feindlicher Sniper, weil ein Scharfschützengewehr einen Laserpointer hat.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Selbstschussanlagen deaktivieren

von: Alecburton / 12.05.2003 um 23:18

Im Level, in dem ihr gefangen werdet, gibt es eine große Anzahl an Selbstschussanlagen. Ich bin darauf gekommen, dass man, wenn man klever ist, diese ganz easy ausschalten kann. Dazu müsst ihr euch in diesem Level unter sie stellen, den Säbel auspacken, hüpfen und zugleich schlagen und dabei schauen, dass ihr die Kammera trefft. Aber Achtung: Nach ungefähr 10 Schlägen explodiert dieses lästige Ding und zerfetzt euch in alle Einzelteile wenn ihr Pech habt. Also schön Abstand halten beim Ruinieren!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Deckung

von: Saftel17 / 31.10.2002 um 13:33

Geht immer in Deckung hinter Mauern oder Bäumen, da euch so feindliche Einheiten schlecht treffen können.

Wenn ihr Richtung Kirche unterwegs seid, müsst ihr aufpassen: Wenn ihr an der Kreuzung nach links zur Kirche wollt, kommt nach der Ecke ein MG-Geschütz. Also an der Ecke Deckung suchen und als erstes den Typen am Geschütz erledigen, dann die anderen beiden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Iron Storm - POW-Camp, Wolfenburg, Train

von: edagener / 02.11.2002 um 20:19

In dem Level, wo man sich in das feindliche Lager schleichen soll, auf keinem Fall eine Waffe benutzen - der Alarm geht sonst auf jeden Fall los! Um an der ersten Patrouille vorbeizukommen, muss man sich am Eingang des Canyons rechts hinter dem Stein verstecken, bis die ca. 5 Soldaten vorbeimarschiert sind. Dann kriecht man immer links an der Felswand am Lager vorbei, hinter 3 Soldaten vorbei bis man auf einen Verbündeten trifft (Solange kein Alarm ausgelöst wird, macht auch der Helikopter nichts). Diesem folgt man in die Höhle. In der Höhle wird man aufgefordert, alle Waffen abzulegen, damit die Tarnung nicht auffliegt. Unbewaffnet schleicht man sich nun in das Lager und mischt sich unter die anderen Gefangenen. Ein Soldat fordert auf, in den Transporter zu steigen und dann endet dieser Level. Alles nicht schwer wenn man weiss wie es geht.

In Wolfenburg steigt man aus dem Transporter aus und kriecht auf allen Vieren in Deckung (Achtung: in den Dachgeschossen der Häuser lauern Sniper!). Natürlich bleibt die Flucht nicht unentdeckt und das Feuer wird alsbald eröffnet. Na ja, alles was folgt ist wirklich nicht einfach, da der Gegner hoffnungslos in der Überzahl und auch besser bewaffnet ist. Auf jeden Fall immer in Bewegung bleiben oder in Deckung gehen. Da wir ja noch unbewaffnet sind, sollten wir uns schnellstens die Waffen der gefallenen gegnerischen Soldaten schnappen. Dann macht man sich auf den Weg zum Rathausplatz (der Weg ist eigentlich ausgeschildert). Auf dem Rathausplatz kreiselt ein Panzer, der uns aufs Korn nimmt, wenn man nicht aufpasst. Auf dem Platz bewegen wir uns erst einmal nach links zum großen Tor (Achtung: in den Häusern um den Platz herum sind viele Sniper positioniert!). Wir gehen aber nicht durch das große Tor sondern durch die kleine Tür daneben (Achtung: dahinter ist das Gelände vermint!). Hier überfallen wir alle anwesenden Soldaten und Hunde und holen uns die Panzerminen aus dem Hause hinten rechts. Mit diesen Minen gehen wir zurück zum Rathausplatz und spielen mit dem Panzer Katz und Maus. Wir gehen möglichst nah an den Panzer heran, da er uns dann nicht mehr mit der Kanone erreichen kann. Wenn er vorwärts fährt, legen wir ihm ca. 2 Minen genau vor die Ketten. Fährt er dann über die Minen, ist er erledigt. Jetzt gehen wir links an der Bierstube am Rathausplatz vorbei die Straße entlang (Achtung: Heckenschützen, Raketenwerfer usw.) bis wir hinter 3 Ecken auf einen weiteren Panzer stoßen. Diesen locken wir auf den Rathausplatz. Auf dem Rathausplatz bemächtigen wir uns des ersten Panzers und erledigen mit 2 Schüssen den angelockten Panzer. Ist das erledigt, gehen wir wieder in die Richtung, aus der der Panzer kam und achten auf Sniper. Wir gehen immer weiter, bis wir zu dem Haus kommen, wo wir ein paar hingerichtete Kameraden finden. In dem gegenüberliegendem Haus müssen wir noch einen Balken bewegen, damit der Mast vor dem Haus umknickt. In dem Haus mit den hingerichteten Soldaten gehen wir in die obere Etage und laufen auf dem Balken in die obere Etage des gegenüberliegenden Gebäudes (Achtung: wenn man auf dem Balken steht, am besten zwischenspeichern, da der Absprung nicht immer beim ersten Mal gelingen will). Der Rest des Levels ist eigentlich kein Problem mehr. Auf der Rückseite des Tors angekommen, werden noch ein paar Soldaten erledigt, ein Schalter gedrückt und durch das nun offen 2. Tor in Richtung Fabrik gelaufen (Achtung: auf den Berghängen sind Wachtürme mit Snipern!).

Um in das Fabrikgebäude zu gelangen, muss man etwas gegen den Uhrzeigersinn herumgehen. Drinnen begeben wir uns nach oben und setzen den Kran in Gang. Während der Kran seine Runden dreht, springen wir auf ihn auf, laufen an sein anderes Ende und spingen rüber auf nächste Plattform. Hier laufen wir weiter, bis wir den Fahrstuhl in den Unterirdischen Teil der Fabrik finden.

Im Fahrstuhl angekommen, öffen wir die Tür, bleiben aber noch im Fahrstuhl bis wir die Stimme eines Soldaten hören (andernfalls erledigen uns zwei automatische MGs). Die Argumente des Soldaten bewegen uns dazu, alle Waffen abzulegen und ihm zu folgen. Wenn wir uns in der Zelle wiederfinden, warten wir, bis ein anderer Gefangener rebelliert und den Alarm auslöst (während des Wartens etwas umschauen - durch die am nächsten befindliche Tür müssen wir später flüchten). Die herbeieilenden Soldaten beschädigen unsere Zelle so, das wir aus ihr schnellstmöglich heraus zu der nächstgelegenen Tür gehen.

Dieses Level ist meiner Meinung nach am schwierigsten, da die Programmierer geistreicherweise Soldaten erschaffen haben, die nicht zu besiegen sind. Jedenfalls muss man sich ein Gefäß mit radioaktivem Material besorgen, dieses legt man unter den Laser, man aktiviert den Laser und die Explosion macht den Ausgang frei. Was ich hier verkürzt schreibe, hat mich etliche Stunden gekostet. Durch den Ausgang kommen wir zum Tank/Silo Bereich, wo wir ebenfalls größtmögliche Verwirrung stiften. In der großen Halle, in der es tief runter geht, können wir von oben ein Rohr unten beschädigen. In einem Seitenraum finden wir einen Hebel, den wir natürlich umlegen und nun ist das Chaos perfekt. Wir verhindern nur noch, das jemand den Hebel zurückschalten und gehen zum Richtung Train Station. Hier setzen wir per Knopfdruck den Kran in Bewegung, springen auf diesen auf und der Level ist beendet, wenn der Kran über dem Zug ist.

Jetzt sollten wir auf dem Dach eines Zuges sein. Dieser Zug besteht aus folgenden Wagons und wir starten auf dem Rear Defense Wagon:

Rear Defense Wagon

Sleeping Wagon

Hospital Wagon

Communication Wagon

Chapel Wagon

Embassy Wagon

HQ Wagon

Forward Defendse Wagon

Locomotive

Wir versuchen, möglichst nicht den Alarm auszulösen, da sonst die automatischen MGs an der Decke aktiviert werden. Im hintersten Wagon des Zuges vereinnahmen wir uns das Geschütz und wir holen einen der beiden Hubschrauber runter, der um das Heck der Eisenbahn kreist. Dann kämpfen wir uns bis zum Hospital Wagon vor und steigen wieder auf das Dach des Zuges. Über das Dach gehen wir bis zum Embassy/HQ Wagon, wo wir durch das Glasdach brechen und im Schwimmbecken landen. Im Zug bewegen wir uns weiter nach vorn bis wir den ersten Schalter finden, der uns den Weg zum Immunfach öffnet. In der Kommandozentrale ist im Hinterzimmer der zweite Schalter für das Immunfach. Das Immunfach befindet sich in der oberen Etage des Forward Defense Wagon und ist nur über das Dach zu erreichen. Um das Immunfach zu öffnen, zerstört man die Rohre über der Eingangstür und hinter dem Immunfach oben.

Bis hierher bin ich gekommen, das nächste Level ist der Bahnhof in Berlin. Allerdings weiss ich hier selbst noch nicht weiter.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Danke,genau hier bin ich hängen geblieben!

22. September 2010 um 00:38 von Sniper2010 melden


Weiter mit: Iron Storm - Tipps und Tricks: Bahnhof


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Iron Storm (3 Themen)

Iron Storm

Iron Storm 82
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Iron Storm (Übersicht)

beobachten  (?