Commandos 2: Tipps und Tricks 2

Unendlich viel Munition

von: arnonym / 28.11.2006 um 18:25

In der 2. Trainingsmission, in der 4. Bonus-Mission und in der 7. Mission (Der Soldat James Smith) kann man sich unendlich viel Gewehrmunition besorgen. Man nimmt das Gewehr aus dem Inventar eines verbündeten Soldaten, denn dieses Gewehr hat unendliche Munition. Gibt man den Soldaten gegnerische Gewehre, können sie trotzdem schießen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Commandos Taktiken

von: NL-Etorg / 28.11.2006 um 18:24

  • Die Standard-Lockmethode ist der Zigarettentrick. Zigarettenschachtel werfen, und wenn die Wache hinläuft, nähert man sich von hinten und schlägt zu.
  • Man kann natürlich auch die Zigaretten mit der Falle kombinieren. Wenn die Wache zu den Zigaretten läuft, tappt sie kurz vorher in die Falle.
  • Der Green Beret kann sich auch kurz vor der Zigarettenschachtel eingraben. Wenn der Gegner zu den Zigaretten läuft und dabei am Green Beret vorbeiläuft, springt dieser hinter ihm aus dem Boden und legt sie flach.
  • Sollte der Gegner in eine andere Richtung schauen, kann man die Maus "Spike" einsetzen, die den Gegner veranlasst, sich umzudrehen. Er entdeckt die Zigarettenschachtel und läuft hin. Wenn man den Spion oder Natascha hat, können natürlich auch diese statt Spike eingesetzt werden.
  • Eine anderes gutes Lockmittel ist nach wie vor der Sender des Green Beret. Der Sender in Kombination mit der Falle oder Sender plus eingegrabenem Green Beret, oder Sender plus Gefangener plus Falle... Die Varianten sind endlos.
  • Es hat sich auch bewährt, falls man keine Zigaretten zur Hand hat, stattdessen einen Gefangenen geschickt zu platzieren. Wenn ein Kollege ihn dort liegen sieht, kommt er angelaufen. Entweder man hat nun kurz vorher die Falle ausgelegt, oder der Green Beret gräbt sich kurz vorher ein.
  • Übrigens: Falls man einen gefesselten Gegner als Lockfutter auslegt, und er wird von einem Kollegen entdeckt, läuft er schweigend zu ihm hin, um ihn loszubinden. Hat man stattdessen eine getötete Wache als Lockmittel ausgelegt, stößt der Gegner, falls er ihn entdeckt, einen kurzen Schrei aus, bevor er zu ihm hinläuft.
  • Um zwei dicht zusammenstehende Wachen gleichzeitig auszuschalten, kann man sich eine Doppelfalle basteln. Man platziert einen Gefangenen und kurz davor legt man die Falle aus und spannt zusätzlich den Stolperdraht. Nun legt man den Locksender daneben, der die Aufmerksamkeit der beiden Gegner erweckt. Wenn beide den Gefangenen sehen und angelaufen kommen, fällt der erste über den Draht. Der zweite ignoriert seinen gefallenen Kollegen und setzt den Weg fort, worauf er in der Falle landet.
  • Der Dieb ist der Schnellste von allen. Vor allem im Schleichgang kann ihm niemand das Wasser reichen. Es hat sich deshalb bewährt, wenn man schnell an eine Wache herankommen muss, den Dieb loszuschicken, der die Sache schnell erledigt. Danach kann man in Ruhe einen anderen Kollegen hinterherschicken, der ihn verschnürt. Der Dieb kann in der Zwischenzeit dem bewusstlosen Gegner in regelmäßigen Abständen einen Kinnhaken verpassen, so dass er nicht vorzeitig wieder munter wird.
  • Fast alle Waffen verursachen Geräusche. Selbst das Messer oder ein Schlag verursachen auf kurze Distanz leichte Geräusche, die von nahe stehenden Gegnern gehört werden. Nur die Giftspritze des Spions und das Betäubungsgas sind völlig lautlos.
  • Die Eingraben-Funktion des Green Beret kann gut genutzt werden, um sich Stück für Stück an eine Wache "heranzuarbeiten", indem er immer ein Stück vorwärts kriecht und sich dann wieder eingräbt.
  • In den Commandos-Vorgängerversionen waren die Scharfschützen-Patronen genau rationiert. Diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei. Der Scharfschütze hat in jeder Mission reichlich Munition. Bei Bedarf kann und sollte man den gegnerischen Scharfschützen die Munition abknöpfen.
  • Der Spion ist in der Lage, einer abgelenkten Wache Befehle zu erteilen (funktioniert nur bei einfachen Soldaten oder Arbeitern). Dies kann und sollte ausgenutzt werden. Zum Beispiel kann man die Falle plus Zigarettenschachtel in eine schwer einsehbare Ecke legen. Nun befiehlt er einer Wache, genau in diese Ecke zu laufen. Oder man befiehlt ihr, gleich direkt in die Falle zu laufen...

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Danke für die Tipps! Die werden mir echt was nützen! Jetzt brauch ich wohl nich mehr gedankenlos auf Gegnern zurennen und sie abzuknallen oder Mix aus Stolperdraht und laute Sprengstoffe zu machen. Danke! :-))

09. Mai 2010 um 22:56 von Mischka97 melden


Ziel: Burma Abschluss

von: OpaBummi / 28.11.2006 um 18:30

Am Ende der Mission Ziel: Burma kommt der gegnerische Diktator, begleitet von etwa 60-70 Soldaten, auf die Karte gerannt. Um alle zu töten, solltet ihr Folgendes tun: Verschanzt euch in dem Funkturm, von dem aus ihr den Funkspruch abgeschickt habt. Besetzt dazu die Tür im Erdgeschoss mit allen Soldaten, die ihr habt, bis auf drei von der Ghurka-Einheit und dem Green Beret. Er braucht dazu ein Gewehr mit maximaler Munition.

Den Heiligen Mann bringt ihr ebenfalls in das obere Stockwerk. Wartet jetzt, bis der Diktator vor der Buddha-Statue betet und der Großteil der Soldaten wie irre herumrennt. Jetzt setzt die drei Ghurkas an die Fenster, die rechts und links neben dem Funkgerät sind. An das letzte Fenster, rechts vom Funkgerät, kommt der Green Beret, den ihr selber kontrollieren solltet.

Spart Munition und tötet nur Gegner, die auf euch zielen oder Granaten werfen wollen. Nach einer Weile kommt der Diktator herbei. Knallt ihn ab und begebt euch zum Boot.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Burma

von: No_Cheats / 28.11.2006 um 18:32

In de Mission "Ziel: Burma" kann man sich in den Grünflächen, die um jeden Baum abgegrenzt sind, verstecken. Wenn man sich jetzt noch hinlegt, laufen die Wachen einfach an einem vorbei, so kann man z.B. eine Kippe platzieren und sich hinter dem Wall verstecken. Nun geht die Wache auf die Kippe zu und ihr hüpft über den Wall und schlagt die Wache nieder. Am besten funktioniert es aber mit der Stolperfalle des Fahrers, dann braucht man sich nicht zu beeilen:

Stolperfalle/ Zigarette/ Sturz/ rauskommen/ knebeln/ wegwerfen/ fertig.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Bonuseinsatz 3

von: No_Cheats / 28.11.2006 um 18:38

Um den feindlichen Scharfschützen zu erledigen, kann man mit dem Fahrer in das Amphibienfahrzeug steigen und ans andere Ufer schippern. Dann stellt man das Fahrzeug direkt in das Blickfeld des Scharfschützen, so dass der eigene sich dahinter verstecken kann. Den Fahrer lässt man im Fahrzeug. Der feindliche Scharfschütze ist so verwirrt, dass er nicht weiß, was er tun soll und guckt nur auf das Fahrzeug. Nun holt man den eigenen und erledigt ihn in aller Ruhe.

Nachdem man alle erledigt hat, muss man mit dem Auto fliehen. Wenn ihr nun nicht wegkommt, holt das Amphibienfahrzeug und fahrt in Richtung Osten. Passt dabei aber auf die Fässer auf; fahrt am besten am Tisch vorbei. Jetzt müsste es gehen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Commandos 2 - Tipps und Tricks 2: Walkthrough für Trainingslager 1


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Commandos 2 (12 Themen)

Commandos 2

Commandos 2
The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

Elf Jahre nach seinem vorherigen Spiel veröffentlicht Team Ico abermals eine ungewöhnliche Geschichte. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Commandos 2 (Übersicht)

beobachten  (?