Die Siedler 3: Kurztipps

Tipps für Anfänger

von: ariadne03 / 13.02.2003 um 11:46

  • Ihr solltet am Anfang immer soviel wie möglich von der Hauptware beschaffen. Das ist entweder Holz oder Stein. Bei den Römern und Ägyptern ist es Stein und bei den Amazonen und den Asiaten ist es Holz. Das ist sehr wichtig, da dann später das Bauen der Gebäude schneller geht.
  • Wenn es dann später um Krieg gehen sollte, müsst ihr unbedingt viele Bogenschützen bauen, um erstens alle Türme, ob erobert oder gebaut, voll zu besetzen und auch die Gegner von hinten niederzumetzeln.
  • Gebt den Minenarbeitern die richtigen Nahrungsmittel und sie arbeiten bis zu fünfmal schneller!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sicherer Angriff

von: tai-fun / 28.10.2003 um 15:42

Wenn man am Anfang des Spiels ist, sollte man schnellstens nach Bodenschätzen graben und mit der Einheitenproduktion anfangen. Als Angriffstrupp ist immer gut: 1 Viertel Schwertkampfer, 2 Viertel Bogenschützen und 1 Viertel Sanitäter. So kann eigentlich nichts passieren, da ein Sanitäter den anderen heilt und der wiederum heilt einen Schwertkämpfer und der Bogenschütze knallt den ab usw.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Geht es nicht um Siedler 3? Seit wann gibt es da Sanitäter?

06. April 2012 um 23:22 von MrSocrates melden

da gibt´s keine Sanitäter!!! -.-

25. Juli 2011 um 15:53 von Kairu melden


Manaproduktion

von: AFRO33 / 24.05.2003 um 12:20

Wozu dient Mana?

- Mana ist die "Energie" für Priester. Ohne Mana kann kein Priester in Siedler 3 seine Wunder vollbringen. Jede geopferte Einheit Alkohol verleiht den Priestern mehr "Energie" um mehrere Wunder zu vollbringen.

- Zweitens dient Mana zur Aufwertung der Soldaten. Nur mit einem 100% tigem "Manakonto" kann man die Soldaten aufwerten.

Römer: Die Römer sind, wenn es darum geht, den Manabringenden Alkohol zu produzieren, das leistungsfähigste aller drei Völker. Sie benötigen nur eine Winzerei und einen kleinen Tempel. Beim platzieren der Winzerei muss man darauf achten, dass in der Nähe ein Hang liegt (z.B. bei Gebirgen).

Ägypter: Die Managewinnung ist bei den Ägyptern etwas aufwendiger als bei den Römern. Man braucht eine Getreidefarm, ein Wasserwerk, eine Brauerei und eine Sphinx. Aber um die Manaprodukton bei den Ägyptern in Schwung zu bringen wären 3 Getreidefarmen, 2 Wasserwerke, 2 Brauereien und 2 Sphinxen erforderlich.

Asiaten: Die asiatische Alkoholproduktion ist im Vergleich der anderen Völker am kompliziertestem. Die Asiaten benötigen zunächst ein Sumpfgebiet, denn nur dort kann man Ries anbauen und wachsen lassen. Hat man ein Sumpfgebiet gefunden, sollte man dort mehrere Reisbauern ansiedeln lassen. Dann muss man eine Destille und eine Kohlenmine errichten. Schließlich muss man einen kleinen Tempel errichten. Die Asiaten Müssen also den höchsten Aufwand für die Alkoholproduktion betreiben, darum gibt es auch für jedes Fass Schnaps 2 Manapunkte (bei den anderen Völkern jeweils nur 1 Punkt).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Rohstoffe durch Lager

von: Eragon / 22.10.2005 um 12:23

Es ist hoffentlich bekannt, dass man in Lagern am besten nur Gold einlagert. Wenn diese dann voll sind, kann man sie einfach wieder abreißen und voila: Man kann mit den selben Rohstoffen entweder ein neues Lager bauen, oder ein besseres Gebäude!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wohnhäuser

von: buk904 / 01.01.2007 um 18:47

Wenn man links im Menü auf das Siedlermännchen-Symbol klickt, erfolgt eine Anzeige wieviele Träger, Bauarbeiter, Planierer, etc. man hat. Oben links ist eine Zahl unter einem Haus Symbol, daneben eine Zahl unter einem Werkzeug Symbol angegeben.

Das Haus Symbol richtet sich nach der Anzahl der Wohnhäuser, die man hat. Baut man ein kleines Wohnhaus, kommen 10 neue Siedler hinzu. Bei einem mittleren 30, bei einem großen 100.

Die Zahl unter dem Werkzeug richtet sich nach der Anzahl der Siedler, die man hat. Solange man keine Soldaten rekrutiert hat, bleibt die Zahl unter dem Haus und unter dem Werkzeug gleich. Wenn man aber beispielsweise ein mittleres Wohnhaus (30 Siedler) gebaut und 35 Soldaten rekrutiert hat, kann man das Wohnhaus problemlos abreißen ohne das die Siedler streiken.

Aber Achtung: Die Zahl unter dem Haus muss immer größer sein als die Zahl unter dem Werkzeug (oder gleich).

Somit kann man einige wichtige Rohstoffe aus den abgerissenen Wohnhäusern wiederbekommen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Die Siedler 3 - Kurztipps: Bogenschützen / Artilleriebug / Leere Türme / Lazarett / Gold und die Kampfkraft


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Die Siedler 3

Die Siedler 3
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Die Siedler 3 (Übersicht)

beobachten  (?