Dragon's Dogma

meint:
Großes Fantasy-Abenteuer, das mit seinem intelligenten Vasallen-System ebenso wie mit furiosen Monsterkämpfen punktet. Test lesen

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Dragon's Dogma: Trailer
Dragon's Dogma:  Ankündigungs-Trailer

Bilder

Alle Bilder

Add-Ons

Add-Ons:
Dragon's Dogma - Dark Arisen 82

Publisher: Capcom - Genre: Rollenspiel, Action Adventure Dragons Dogma (360)

spieletipps meint: Großzügig erweitertes Originalspiel mit genialem Kampf- und Vasallensystem. Dafür mit nicht mehr zeitgemäßer Grafik und etwas zu hohem Schwierigkeitsgrad.

Beschreibung

In Capcoms Action-Rollenspiel Dragon's Dogma kämpft ihr als Erweckter gegen einen furchteinflößenden Drachen um eure Heimat zu retten. Das Untier zerstörte zuvor nicht nur euer Dorf sondern riss euch auch das Herz aus der Brust. Einen Erweckten stört das nicht. Zusammen mit euren Vasallen tretet ihr die Reise in die Hauptstadt Gran Soren an.Euren Vasallen erschafft ihr euch übrigens selbst ebenso wie euren Helden. Dieser wird ins Internet hochgeladen ebenso wie die Vasallen anderer Spieler. Eure Gruppe kann aus bis zu vier Mitgliedern bestehen so holt ihr euch also die Charaktere und damit die Fertigkeiten fremder Vasallen an eure Seite. Dabei achtet ihr auf Waffen Level Ausrüstung und vor allem auf Erfahrung.

Meinungen

85

242 Bewertungen

91 - 99
(128)
81 - 90
(82)
71 - 80
(12)
51 - 70
(2)
1 - 50
(18)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 3.9
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.6
Jetzt eigene Meinung abgeben 9 Meinungen Insgesamt

99

davidpalzer

25. April 2013Lieber auf Englisch

Von : Ich wollte ja zuerst auf die deutsche Version des Spiels abwarten, doch ich habe das Spiel dann mittlerweile so um die 100-Mal durchgespielt und habe mich langsam gelangweilt. Und deswegen hab ich mir einfach die englische Version gekauft und auf Deutschen Untertitel gestellt. Ist ja im Grunde genau das gleiche, wie auch bei der Deutschen Version.

Ehrlich gesagt-Ich hab das Spiel gerade mal 10 Minuten gespielt und hab festgestellt:
1.Verbesserte Grafik
2.Neue Techniken
3.Ganz neu ordinierte Geschichte
4.Einfach eine viel bessere Version


Ich gebe zu

Entweder warte noch 3 Tage auf die original Version oder ihr kauft euch halt ums schneller zu haben die englische Version und stellt auf Deutschen Untertitel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

83

OmerDe

18. Januar 2013Solides Rollenspiel mit Potenzial

Von (15): Ich habe lange gezögert bevor ich mir das Spiel gekauft habe, aber es hat sich doch gelohnt!
Die Hauptstory ist interessant, wenn auch nicht viel innovatives vorhanden ist und es bei manch anderen Spielen auch hauptsächlich um Drachen geht hust Skyrim hust. Das heißt aber nicht, dass etwas abgekupfert wurde. Nein die Story an sich ist einzigartig und bietet durchaus Unterhaltung.

Die Aufgaben sind nicht anders als bei anderen Rollenspielen (sammle x, töte y etc. aber sie werden nicht langweilig da man viel Abwechslung hat.

Das Kampfsystem ist durchaus gelungen und erinnert an hack and slay Spiele. Das wirklich spannende aber sind die Boss- Kämpfe, bei denen man gegen Fabelwesen und Monster kämpfen muss, welche aus Märchen und Sagen bekannt sind z. B. Greifen.

Das Markenzeichen von Dragon's Dogma ist allerdings das Vasallensystem. Man kann neben seinem eigenen Hauptvasallen 2 weitere Vasallen zu seiner Gruppe hinzufügen.

Diese sind keine im Spiel vorhandenen NPCs wie in anderen Spielen, sondern werden über den Server von anderen Spielern oder den Entwicklern zur Verfügung gestellt.

Was ich bemängeln muss ist, dass man keine Beziehung zu seinen Vasallen oder zu sonstigen Charakteren aufbauen kann. Zwar kann man sich um die Gunst von Personen bemühen, indem man ihnen verschiedene Sachen schenkt.
Allerdings eröffnet das keine neuen Interaktionen.

Man hätte durchaus wagen können, dem Hauptcharakter mal eine Stimme zu geben, sodass man zu "sich selbst" auch eine bessere Beziehung entwickeln kann und den Spielern so mehr Individualität verleiht.
Außerdem bietet das Spiel keine großen Entscheidungsmöglichkeiten, das heißt es gibt keine Wahl zwischen Gut und Böse, weshalb die Hauptstory ziemlich linear abläuft.

Ein weiteres Manko ist, dass man außerhalb von Siedlungen immer nur an den selben Stellen den Gegnern begegnet, welche immer an genau dem selben Punkt schon auf einen warten und somit die Angst, dass man angegriffen werden könnte entschärft wird.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

Gandohar93

13. September 2012Was taugt die neue Rollenspielmarke?

Von (7): Dragons Dogma unterscheidet sich in einigen Punkten von anderen aktuellen Open World RPG's wie Skyrim, positiv tut sich hier das Kampfsystem hervor. Man wählt zwischen 6 verschiedenen Klassen, die sich stark auf den Spielstil auswirken. Man hat bis zu 6 aktive Skills auf die man im Kampf zurückgreifen kann, die Kämpfe gehen so flott von der Hand.

Neben normalen "kleinen" Gegnern gibt es auch große Bosse wie den Greif oder den namensgebenden Drachen die man in bester "Monsterhunters" bekämpft. Was mir an dem Spiel sehr gut gefiel ist dessen Detailverliebtheit: Je nach Storyfortschritt sind andere Quests verfügbar, Nahrungsmittel verfaulen wenn man diese zu lange im Inventar behält, wenn man sich mit zu vielen Gegenständen belädt wird man immer langsamer, wenn man ins Wasser fällt wird man durchnässt un erhält so Feuerwiederstand und so weiter.

Während des Spiels wird man von drei KI gesteuerten sogenannten "Vasallen" unterstützt, einen davon kann man selbst ausrüsten und aufleveln, die anderen leiht man sich von anderen Spiekern via Xbox Live oder lässt sie vom Spiel generieren. Eigentlich wäre dieses Gruppensystem perfekt für einen Koop-Multiplayermodus geschaffen, den gibt es aber leider nicht. Weiters zu erwähnen ist das fehlen eines Schnellreisesystems. Das zwingt einen dazu sich genau zu überlegen welche Aufgabe man wann erledigt, sofern man nicht den selben langen Weg 2 oder 3 mal laufen will.

Grafik und Sound sind angemessen, die Charaktermodelle ansprechend und das Gesamtdesign ist MIttelalterlich angehaucht, was mir persönlich sehr gut gefiel.

Alles in allem sticht Dragons Dogma angenehm aus der Masse der Rpg's hervor und ist trotz einiger Mängel einen starke neue Marke.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

87

alles-fetz

12. August 2012Ein Mix aus Monster Hunter und Dark Souls?

Von (16): Geht das? Ich war mir nicht sicher. Aber Dragon's Dogma erschien mir, als könnte es das erreichen. Und ich muss sagen, das hat es auch geschafft! Düstere Atmosphäre und ein ausgefeiltes Kampfsystem gemischt mit bombastischen Bosskämpfen. Das Spiel macht Spaß, es ist Open World, es gibt verflucht viel zu erkunden, und es hat eine ansprechende Grafik, wenn auch nicht überragend, aber das will ich auch nicht.
Ein großer Pluspunkt ist die bereits erwähnte Atmosphäre. Düster, dreckig, mittelalterlich. Ich hätte nie erwartet, dass so was in einem JRPG überhaupt möglich ist, aber die Japaner haben's tatsächlich geschafft.
Das Kampf-, Skill- und KI-System finde ich grandios. Die Kämpfe sind teilweise ziemlich knifflig, vor allem da das Spiel OW ist. Es kann also durchaus sein, dass man es auf Level zehn mit einem Drachen zu tun bekommt. Das Skillsystem ist auch ziemlich ansprechend. Es gibt für viele Skills zwei Stufen, es gibt Kernfertigkeiten, die Grundfertigkeiten verbessern (z. B. Springen, Schlagkombi et cetera) Und dann gibt es Fähigkeiten, die allerlei Boni gewähren.
Das KI-System, im Spiel werden eure Partner Vasallen genannt, ist auch ziemlich gut. Ihr könnt eurem Vasallen sagen, wie er kämpft, was er ist (ob Magier, Schütze etc. und auch alles andere. allerdings können Vasallen manchmal ziemlich nerven, entweder aufgrund ihrer Unfähigkeit, oder weil sie euch zu labern. Aber diese Mängel sind nicht gravierend.

Zu guter Letzt, mein Lieblingsthema: Balance. Die Balance der Klassen ist auf den ersten Blick völlig schlecht. Erzmagier können hunderte Gegner mit einem Skill umnieten, wo ein Krieger ewig draufprügelt. Aber auf den zweiten Blick ist die Balance fantastisch. Ein Erzmagier mag zwar enormen Schaden machen, stirbt jedoch viel zu schnell. Der Krieger überlebt jedoch einiges, bevor er in die Knie geht. Das Spiel basiert halt auf Teamwork.

Letzten Endes ist dieses Spiel seinen Preis wert, egal, wie hoch.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

Sportjazz

08. Juni 2012Eine echte Überraschung

Von (22): Ich habe mir zuerst etliche Spielberichte reingezogen, bevor ich es mir dann doch gekauft habe. Wusste gar nicht, dass die Japaner ein westliches RPG hinkriegen. Dies gelang ihnen jedoch eindrucksvoll mit Dragon's Dogma. Und wie.

Wir müssen einem bösen Drachen nachjagen, der unser Herz gestohlen hat. Dieser Lümmel. Wie man das anstellt, bleibt einem jedoch selber überlassen. Wumm! Da bin ich also in dieser Welt. Einfach so. Als Skyrim Spieler habe ich mich erst ziemlich ins kalte Wasser geworfen gefühlt. Aber hey. Ärmel hoch und ab geht's.

Atmosphäre und ist stimmig und die Welt ist mit viel liebe gestaltet. Ganz am Anfang erinnert mich die Landschaft ans schottische Hochland. Jedoch an Skyrim kommts um Längen nicht heran. Was ja auch nichts schlechtes sein muss. Es soll ja kein Skyrim-Klon sein.
Was mich sehr nervt bei den Japan-Spielen ist, wenn sie diese selber ins englische übersetzten. Dieses extrem perfekte überhebliche englisch. Es passt einfach nicht zum Spiel. Da hätte man ein englisches oder US-Team ranlassen müssen. Schade auch die fehlende deutsche Übersetzung. Das hätte die Stimmung sicher noch intensiver gemacht.

Die Steuerung ist wirklich gut gelungen. Einfach und effektiv. Ich bin einfach immer der Spezialist, der ganz bestimmt dan falschen Knopf drückt wenns draufankommt. Aber egal.

Die Frage die sich in Dragon's Dogma noch stellt, ist die der fehlenden Schnellreise-Funktion. Die Welt ist sehr groß. Da kann ein längerer Marsch schnell mal zum Tod führen. Gerade am Anfang, wenn man Leveltechnisch noch zuunterst steht. Ich bin hier gemischter Gefühle. Zum einen schätzte ich immer die Schnellreise. Gerade wenn man in einer Region was machen muss, die man bereits erkundet hat. Andererseits macht das irgendiwe den Reiz eines Adventure-RPG's aus.

Fazit: Dragon's Dogma ist hart aber fair. Grafisch ganz hübsch und sehr atmosphärisch. Sicher eine gelungene Alternative zu Skyrim. Jedoch keine wirkliche Konkurrenz. Wirklich ein guter, solider Titel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

Falko14

03. Juni 2012Sehr gut gelungen

Von : Also ich finde das Spiel sehr gut gemacht, es macht mir sehr viel Spaß. Besonders das hohe Level 200 zu erreichen, ist sehr spaßig und aufwendig. Die Mengen die es an Gegner gibt sind auch sehr beträchtlich, wobei mir bei 1x durchspielen noch 12 unbekannte Monster fehlen.

Die Grafik ist sehr gut. Es gibt genug spielbare Klassen, die man sich aussuchen kann, was besonders für jeden was ist, da es genug Klassen sind. Der Sound ist auch gut gemacht, besonders die Titelbildschirmmusik finde ich persöhnlich sehr gut. Ich finde es auch nicht schlecht, mit dem Vasallentausch, es ist sogar sehr hilfreich für Anfänger.

Meine Meinung an das Capcom Team: Sehr gut gemacht, macht weiter so!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

Deadeye-Jed

02. Juni 2012Harte Schule mit fairen Lehrern

Von gelöschter User: Ich finde Dragon's Dogma besser als Skyrim. Wieso? Ganz einfach.

Du wirst in DD einfach so in die Welt geschmissen, du kennst zwar deine Hauptaufgabe, aber die allein macht das Spiel nicht aus.
Nicht selten habe ich Dungeons gefunden, wo ich nix ahnend reingelaufen bin und dann einfach mal kaputt geschlagen wurde.
In DD muss man viel Trainieren und sich eine gute Truppe sowie Taktik zurecht legen, wenn man was reißen möchte. Besonders cool find ich die großen Monster, wo man sich festhalten muss, um ihre Schwäche zu finden und drauf einzuschlagen.

-Die Grafik ist zwar jetzt nicht so der Bourner aber hässlich finde ich sie auch nicht, sie hat halt einen eigenen Style, der sehr gut zu DD passt.
-Der Soundtrack ist cool, besonders die Main-Theme im Hauptmenü. Leider zu wenige Soundtracks ingame, was ich schade finde.
-Das Vassalensystem find ich richtig gut, weil es kann sein, dass ihr irgendwelchen Super-Vassalen mitten in der Welt über den Weg lauft und sie dann rekrutieren könnt.
-Zur Welt muss ich sagen: Es ist eine raue und harte Welt. Skyrim Spieler sollten sich warm anziehen, wenn sie meinen, ein Trupp Banditen könne nix.
-In der Hauptstadt könnt ihr Heilkram und Ausrüstung kaufen und Quest annehmen.

Für mich ist Dragon's Dogma genau das was ich wollte ein hartes aber faires Open World RPG.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

75

falconer

31. Mai 2012Nicht berauschend

Von : Es ist zwar ein gutes Spiel. aber was dieses Genre angeht, kann es weder Skyrim noch KOA Reckoning toppen. Ich finde, dass man aus diesem Spiel sehr viel mehr hätte machen können. Ich will damit nur sagen, dass die Damen und Herren von CAPCOM einfach auf ihren Erfolgen in der Vergangenheit aufbauen hätten können. Ein bisschen weniger Abenteuer und mehr Monster Hunter. gerade weil die Xbox über das beste Netzwerk verfügt, fehlt der Multiplayer wahnsinnig. Da sind austauschbare Vasallen ein schwacher Trost. Trotz allem spielt es sich sehr angenehm und die Kampfsteuerung ist einfach super.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 4 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

89

Razila

30. Mai 2012Drachenjagen mal anders

Von : Nach einem kurzen spielbaren Prolog geht es erst mal in den umfangreichen Charaktereditor. Dort kann man nicht nur das Gesicht festlegen, sondern aus Bausteinen den kompletten Körper gestalten. Dadurch lässt sich die Figur unterschiedlich spielen (schnell oder langsam usw).

Am Anfang des Spiels greift ein Drache ein verschlafenes Fischerdorf an. Der Held stellt sich ihm entgegen und darauf hin raubt der Drache sein Herz. Der Held überlebt und wird fort an der Erweckte genannt. Nun geht es darum dem Drache das Herz wieder abzunehmen.

Die Vasallen folgen dem Erweckten. Diese kämpfen an der Seite des Erweckten gegen den Drachen. Einen kann man sich selbst basteln, und zwei andere kann man online von anderen Spielern ausleihen. Wenn man mit einem geliehenen Vasallen zufrieden ist, kann man ihm ein Geschenk überreichen und eine Bewertung abgeben.

Es gibt anfangs nur 3 Klassen, Magier, Kämpfer und Streicher. Es kommen noch 6 weitere hinzu, ab einen gewissen Punkt kann man jederzeit wechseln (beim Trainer) Durch Kämpfe verdient man Diziplinpunkte welche man in neuen Fertigkeiten investieren sollte.

Das Highlight des Spiels ist das Kampfsystem. Es macht Spaß, vor allem gegen riesen Zyklopen und der Gleichen. Man kann auf den Gegnern herum klettern und so gezielt die Schwachstelle bearbeiten. Es ist sehr actionreich und erfordert am Anfang etwas Übung.

Die Grafik ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits ist sie absolut stimmig, gerade die Höhlen haben schöne Licht und Schatteneffekte, die Zaubersprüche sehen toll aus und die Weitsicht ist teils überwältigend. Anderseits ploppen öfters Texturen und NPCs vor einem auf, es ist nicht Lippensycron und manche Animationen der NPCs sehen seltsam aus.

Schade dass man nur 2000 Zeichen hat, ich hätte gerne umfangreicher geschrieben. Ich empfehle DD jedem sich schon immer ein RPG mit einem tollen Kampfsystem gewünscht hat. Wenn man die Schwächen im Kauf nimmt, erwartet ein eine stimmungsvolle Welt voller Gefahren.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
4 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

mehr

Infos

  • Publisher: Capcom
  • Genre: Rollenspiel
  • Release: 25.05.2012
  • Altersfreigabe: ab 16
  • EAN: 5055060963081

Spielesammlung

Dragons Dogma in den Charts

Dragons Dogma (Übersicht)