Fable 3

meint:
Die epische Geschichte und das motivierende Herrschen als König überwiegen die Kritikpunkte. Test lesen

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Add-Ons

Add-Ons:
Fable 3 - Verräterfeste 81

Publisher: Microsoft - Genre: Rollenspiel Fable 3 - Verräterfeste (360)

spieletipps meint: Die Reise zurück nach Albion lohnt sich. Allerdings trüben Bild-Fehler und Ruckler das spannende und anspruchsvolle Abenteuer.

Beschreibung

Der dritte Teil der Fable-Reihe der am 29.10.2010 für die Xbox 360 erschien bekam von Microsoft eine Nachträgliche PC-Umsetzung. Diese kam mit fast sieben Monaten Verspätung auf den Markt. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Nachkommen des Helden aus dem Vorgänger Fable 2. Als Mitglied des Königshauses in der Spielwelt Albion ist es das Ziel das Land von der Tyrannei des Königs zu befreien. Dieser ist der ältere Bruder der Hauptfigur. Die Fable-Reihe zeichnet sich vor allem durch die moralischen Entscheidungen aus die der Spieler treffen muss. Diese verändern seine Gesinnung und die Reaktionen seines Umfeldes auf ihn. Der erste Teil der Fable-Serie erschien am 08.10.2004 für die Xbox. Fast ein Jahr später folgte die PC-Umsetzung. Fable 2 hingegen erschien Ende 2008 exklusiv für die Xbox 360.

Meinungen

85

810 Bewertungen

91 - 99
(423)
81 - 90
(229)
71 - 80
(82)
51 - 70
(19)
1 - 50
(57)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.1
Sound: starstarstarstarstar 4.2
Steuerung: starstarstarstarstar 4.3
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 33 Meinungen Insgesamt

81

Black_Jack_AkA_Phil

10. März 2013Besser als der zweite Teil

Von (12): Wie es im Titel steht : Besser als der zweite Teil!
Um längen besser aber leider wurde der erste Teil immer noch nicht geschlagen, meiner Meinung nach, hier meine Begründung :

Die Story :
Die Handlung geht dieses mal nicht um Rache, nein! Dieses mal ist euer eigener Bruder der "Bösewicht" (wieso in Anführungszeichen? spielt es selbst!) und ihr müsst ihn aufhalten.

Dieses mal startet das Spiel anders, ihr seid bereits der wohlhabende Prinz in der Industrie Zeit von Albion, doch euer eigener Bruder wird immer korrupter und böser und ihr und euer treuer Gefährte Walter entscheidet euch abzuhauen und eine Revolution zu starten. Dabei erfahrt ihr aber, dass mehr dahinter steckt ...

Ich möchte nicht zuviel verraten, aber das Spiel hat es geschafft eine viel bessere Story als der Vorgänger zu machen also am besten spielt es selbst.

Das Gameplay :
Anfangs habt ihr dieses mal nicht sofort ein Schwert und eine Armbrust / Bogen / Schusswaffe, dieses mal habt ihr nur einen Zauber, denn ihr am Anfang bekommt, weil Walter euch das Geheimversteck eures Vater zeigt wo ihr das Gildensiegel bekommt, sowie etwas Erfahrung für den ersten Zauber (PS euer Vater ist der Held aus dem 2. Teil).

Es ist genau wie im vorherigen Teil also gibt es eigentlich keine Neuerungen.

Aber hier mal kurz meine Lieblingsquest :
Ihr werdet geschrumpft um an einem Brettspiel teilzunehmen, dass 4 "Freaks" steuern (oder waren es 3?) und den Rest könnt ihr selbst spielen.

Am Ende kommt aber noch ein wichtiger Punkt zum Gameplay hinzu, und zwar werdet ihr am Ende selbst König und müsst Entscheidungen treffen (zB baut ihr ein Bordell oder nicht (für Geld zur Verteidigung oder halt eine Kindertagesstätte)), die euer Karma senken oder halt heben wie in der vorherigen Teilen, nur dieses mal ist es nicht Quest bedingt (bzw. ob ihr Menschen tötet / opfert oder nicht).

Meinung :
Klasse mehr kann ich nicht sagen schöner Sprung zur Fabrikzeit, nur schade, dass nur Bowerstone eine Fabrikstadt ist.
81%, nicht besser als FTLC!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

DonkyHD

09. Januar 2013Sehr abwechslungsreich

Von (3): Fable 3 hat mir wirklich sehr gefallen. Es macht einfach Spaß zu spielen, denn es gibt so viele Dinge die man tun kann. Die Story von Fable 3 ist wirklich packend und man weiß nicht gleich was in der nächsten Mission passiert. Zudem kann man die Story mit seinen eigenen Handlungen stark beeinflussen!

Fable 3 ist ein sehr gelungener Nachfolger der Fable-Reihe. Man spielt den Sohn oder die Tochter von dem Protagonisten aus den anderen Teilen. Das Ziel des Spiels ist seinen großen Bruder vom Kron zu stürzen um seine Schreckensherrschaft zu beenden. Dabei soll mann eine große Armee aufstellen, um das zu schaffen reißt man durch das ganze Land und heuert alle potenziellen Krieger an für euch zu käpfen.

Das Spiel ist sehr Abwechslungsreich und neben der Story gibts es zudem zahlreiche Nebenmissionen, Minispiele, Vorallem finde ich richtig gut das man Geld verdienen kann mit Minigames oder durch Kauf- und Vermietung von Immobilien Das Geld kann man in verschiedene Sachen investieren unteranderem auch Kleidungen und Frisuren um das aüßerliche zu verändern.

Zu den Negativen Punkten kann ich eigentlich nichts sagen, die Grafik von dem Spiel war gut, der Sound hat mir auch sehr gefallen und die Atomosphäre ist großartig.

Ich würde Fable 3 jedem weiterempfehlen, der die anderen Teile gut fand und ein Fan von Rollenspielen ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

80

milf22

24. November 2012Kritik an Fable 3

Von (3): In erster Linie ist es wichtig, dass ein Spiel fehlerfrei ist und sich weiter entwickelt, daher meine Kritik an Fable 3.
Meiner Meinung nach haben die Entwickler am falschen Punkt angefangen die Sache zu Erneuern. Die Grafik passt zwar und die Musik erinnert an den Zweiten Teil. Fas hört sich doch alles ganz gut an meint ihr? Nein! Denn das wichtigste am Spiel ist dass man viele verschiedene Auswahlmöglichkeiten hat.
Man nehme als Beispiel Fable 2. Man hatte beim Interagieren mindestens 20 Möglichkeiten, hatte eine große Auswahl an Waffen, man konnte Gegenstände ganz einfach beim Händler erwerben oder sich Fähigkeiten beliebig aneignen und musste sie nicht im Laufe der Geschichte freischalten. Für mich wirkt das ganze so vorgefertigt und hätte man diese ganzen Sachen wieder eingeführt währe das Spiel sicher um einiges besser geworden denn wie gesagt haben sie durch die Paar Erneuerungen auf genau diese Sachen vergessen.
Ich finde dass so ein Spiel ein echtes Rollenspiel bleiben sollte denn was beim letzten Versuch raus gekommen ist hat glaube ich jeden Fable Zocker vom Sessel gehauen. Ich hoffe dass sich der Nächste Teil wieder so einiger Maßen an den 2er Teil orientiert. Zu den Spielfehlern kann ich nur sagen dass ich enttäuscht war als ich den dritten Char. Auch nicht mehr Laden konnte. Echt schade:

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

Drustan

04. September 2012Erfolgreicher Nachfolger

Von (16): Also die Fable Reihe ist komischerweise immer ab 16, obwohl ich das nie verstehen kann. Deshalb verstehe ich nicht, warum man nicht einfach mal "härtere Gewalt" einbauen könnte. Jetzt erst einmal zur Meinung:

1. Grafik
Die Grafik ist etwas "kindlich" gehalten; das soll nicht negativ klingen, aber ich denke Fable könnte erwachsener werden da es eines der Spiele ist die wirklich besonders sind, da man nun eine Familie gründen kann, und ja: man hätte einfach mal ein Fable machen können in der Grafikart von TES oder AC.

2. Steuerung
Kann wirklich jedes Kind beherrschen. Also dickes " ".

3. Atmosphäre
Nun wie vorher gesagt es wirkt leider etwas kindlich genau wie die Figuren an sich. Zudem sieht der Held leider nicht wirklich richtig heroisch aus.

4. Spiel an sich
a) Man kann Häuser kaufen, eine Familie gründen und und und. Das ist einfach nur wow. Zudem mag ich die Geschichte. Die Missionen sind wirklich exzellent und machen Spaß!
b) Was negativ ist - etwas kindlich gehalten und es verwirrt mich, das es ab 16 ist.

Fazit: Fable 3 ist wie jedes Fable ansehenswert und einfach gut, also kaufen! Jedoch könnte man das Spiel noch etwas "erwachsener" machen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

TobiWanObi

11. August 2012Ein Hoch auf die Revolution

Von (20): Einige Jahre sind bereits seit den Ereignissen von Fable 2 vergangen und ihr seid das zweite Kind des Königs, dem Helden aus dem Vorgänger.
In euch fließt dasselbe Blut und auch ihr seid dazu bestimmt ein Held zu werden und in die Fußstapfen eures Vaters zu treten.

Auch hier erwartet euch eine wunderschöne Grafik, die dem Vorgänger in nichts nach steht.

Worum geht es?
Albion befindet sich mittlerweile im Zeitalter der Industrialisierung und genau dies vermittelt einem das Stadtbild sofort.
Ihr seid der Prinz/Prinzessin und müsst mit ansehen, wie euer gemeiner Bruder, euren Partner/in kaltblütig hinrichten lässt, weil diese sich für die armen und ausgehungerten Bürger Bowerstones einsetzt.
Daraufhin erklärt euch Walter, ein alter Veteran, welcher bereits mit eurem Vater Seite an Seite kämpfte, dass es Zeit für eine Revolution ist und ihr euren Bruder die Macht einreißen müsst, zum Wohle Albions.
Doch dafür braucht ihr erst einmal Verbündete.
Zusammen mit Walter, eurem Hund und eurem Diener Jasper flüchtet ihr aus Schloss Bowerstone.
Hier beginnt dann die eigentliche Geschichte unseres Helds, welche einige Wendepunkte erleben wird.
Auch hier hat jede eurer Entscheidungen große Auswirkungen auf euch und euer Umfeld.
Ihr werdet mehr als nur einmal in harte moralische Dilemmata geraten.

Es gibt einige Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger.
So könnt ihr praktisch jederzeit in euren Helden Unterschlupf zurückkehren, euch dort umziehen, euer Vermögen zählen, eure Waffen polieren und eure Immobilien überblicken, neue kaufen und reparieren.
Schnellreisen sind von dort aus auch möglich.

Die Steuerung und das Kampfsystem orientieren sich am Vorgänger, allerdings mit ein paar Neuerungen.
So verändern sich eure Waffen, je nachdem wie ihr kämpft und welche Entscheidungen ihr trefft, sie spiegeln also euren Helden wieder.
Ihr habt auch die Möglichkeit eure Zauber zu kombinieren, je nach Befinden.

Fazit:
Für Fans und Neulinge gleichermaßen lohnend.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

81

Svenchen1995

13. Februar 2012Besser als der Vorgänger

Von : Als ich dieses Spiel zum ersten Mal spielte, war ich am Anfang nicht sehr begeistert, da man am Anfang ja nur mit dem Feuerballzauber angreifen kann.
Doch später, als die Handlung im Gange war, fand ich dieses Spiel sogar besser als Fable 2.

Besonders beim Kämpfen finde ich Fable 3 um einiges besser, da man später sogar zwei Zauber auf einmal wirken lassen kann und besonders durch die "Spezialangriffe" der Fern- und Nahkampfwaffen hat mich Fable 3 übezeugt.

Das Einzige, was mir an Fable 3 fehlt, ist die Lebensanzeige. Man weiß nie genau wann man stirbt. Man kann es zwar ungefähr erkennen, wenn der Bildschirmrand rot wird, aber so genau ist das auch nicht.

Daraus schließe ich, dass Fable 3 ein gutes Spiel ist, mit einer langen Handlung (die ich auch sehr interessant finde) und mit tollen und abwechslungsreichen Spezialangriffen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

81

Naruto567

04. Februar 2012Nur nett!

Von : Wenn man die anderen Spiele der Fable-Reihe gespielt hat wird man merken, dass es ein wenig schlechter als die anderen Teile, denn alles hat eine ganz andere "Kampfqualität", so kämpft man statt mit richtiger Zauberei mit Handschuhen und Zauberei steht generell in dem Spiel im Vordergrund, denn die anderen Kampfmöglichkeiten (Nahkampfwaffe, Fernkampfwaffe) sind etwas "zurückgeblieben" und werden nicht so in den Vordergrund gestellt.

Pro:
-gute Story
-beste Grafik der ganzen Fable-Reihe
-lange Spieldauer

Kontra:
-schlechte "Kampfqualität"
-manchmal unnötige Missionen die keiner machen will

Fazit:
Für Fans ist es ein gutes Spiel aber kein muss und für Neueinsteiger erstmal die anderen Spiele der Reihe zocken.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

77

Assassine00000000000

24. Januar 2012Das dramatischste Spiel das ich je gespielt habe

Von (2): Fable 3 - Das dramatischste Spiel das ich je gespielt habe.

Zur Begründung:

Fable 3 knüpft meiner Meinung nach nahtlos an Fable 2 an. Und das im negativen Sinne.

Fable und Fable TLC waren absolute Bombendinger. Ich persönlich würde fast sagen, dass es im Vergleich zu Fable 2 und 3 episch war. Deshalb ist das Ergebnis von Fable 3 so dramatisch.

Leider konnte Fable 2 nicht mal annähernd meine Erwartungen erfüllen und Fable 3 erst recht nicht. Was ich gar nicht verstehe ist, dass Peter Molyneux fast komplett darauf verzichtete, Parallelen zwischen Fable(TLC) und Fable 2 und 3 zu erstellen.

Das ist es, was mich an vielen Fortsetzungen so reizt. Die Parallelen zum Vorgänger. In Fable 2 gab es zwar ein paar Parallelen, aber viel zu wenig, wie ich finde.

Was mir an Fable 3 überhaupt nicht gefällt, ist das Magie-System und das Truhen-System. Ein Fable in ein Industriezeitalter zu versetzen, war meiner Meinung nach eine der dümmsten Entscheidungen der Entwickler.

Es hat nichts mehr von Fable TLC, wo man zur Heldengilde gerufen wird, in der man als kleiner Junge ankommt und später als ausgebildeter Jungspund in die weite Welt entlassen wird, um dort Quests anzunehmen, oder Erfahrungspunkte in neue Fähigkeiten zu stecken.

Fable 2 3 sind an sich gute Spiele, aber nichts besonderes. Wenn ich Fable TLC nicht kennen würde, wäre ich einerseits zwar nicht so enttäuscht von den Nachfolgern, allerdings würde ich Fable 2 3 niemals durchspielen, wenn ich von TLC nicht so überzeugt gewesen wäre.

Leider werden die paar guten Dinge, die mit Sicherheit existieren, von der Riesenenttäuschung überflügelt, dass man kaum etwas von Fable TLC beibehalten hat.

Ich hoffe das kommende Nachfolger wieder an das erste Fable anknüpfen. Die Zeitspanne zwischen TLC und Fable 2 könnte man ja verwenden. Das Industriezeitalter hat keinen Spaß gemacht und in der Zeit noch weiterzugehen wäre dementsprechend der endgültige Tod der Fable-Reihe.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

91

PokeNarutoFan

03. Dezember 2011Das zeitaufwendige Fable 3

Von (3): Fable 3 ist ein sehr zeitaufwendiges Spiel mit nur wenigen kleinen Spielfehler, die aber nicht so schlimm sind.

Die einzelnen, über 50, Waffen zu suchen und aufzuwerten ist sehr schwierig und anstrengend, wobei man für mehr als 10 Waffen eine andere Welt über das Internet besuchen muss, wo man mehrere verschiedene Welten anderer Spieler dafür besuchen muss. Nicht nur die Waffen sondern auch die "bösen" Zwerge und Tagebücher müssen gesucht und gefunden werden, was auch einen ziemlichen Zeitaufwand und Geduldsgefühl in anspruch nehmen muss. Die zwei Dlc´s die zum download zur Verfügung stehen sind Lionhead Studios echt gelungen.

Das was den meisten Spielern fasziniert hat das man wenn man die Rebillion fertig hat nicht das Spiel aus ist sondern man als König spielen kann! Und das zweite was alle fasziniert das man eine eigene Stadt "erschaffen" kann namens "Driftwood". Mann muss zwar 3-4 Quests dafür machen aber auf der Insel gibt es die Silber- und Goldschlüssel die meistens knifflig versteckt sind.

Fable 3 ist ein sehr Questgleiches Spiel denn wenn man ein Quest abgeschlossen hat kommt später die Fortsetzung von dem jeweiligem Quest.

Bei Fable 3 gibt es sehr viele Extras zu kaufen(mit eigeschlossen: Dlc´s) Die zwei Dlc´s ist es wirklich wert zu kaufen denn es gibt eine große Fortsetzung viele Mission, eine neue Stadt usw.

Ich finde es ist das beste Fable von den drei Teilen die es gibt auch wenn es sehr viel Zeit in anspruch nimmt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

65

jandangschat

29. November 2011Moraltest mit nicht vielen guten Seiten

Von (12): In Fable 3 spielt man den Königssohn. Eurer Bruder ist, nachdem euer Vater verstorben ist, nun der König und dazu kein guter. Besondere Angelegenheiten bringen euch dazu das ihr Unterstürzung sucht um euren Bruder vom Thron zuwerfen. Nun läuft ihr herum und sucht halt Unterstürzung indem ihr für die Anführer verschiedener Städte und Stämme Quest erfüllt. Nachdem dieses Ziel erfüllt wurde sitzt ihr auf den Thron und musst euch auf eine kommende Bedrohung einstellen.

Was ein nun die nächsten Stunden erwartet ist ein Moral-Test. Obwohl Fable 3 als Rollenspiel gilt merkt man kaum was davon. Man kann sich nur zwischen Magie, Schwert oder Gewehre entscheiden. Die Waffen bessern sich immer weiter. Dazu gibt es noch nicht mal ein Rüstungswert. Also ist das Geld in Fable total sinnlos außer ihr wollt ein Haus kaufen.

Die Kämpfe sind auch langweilig da man andauernd nur auf ein Button hämmert. Die Geschichte ist zwar gut erzählt dafür nichts besonderes und die Grafik wirkt auch veraltet. Manche Dialoge wirken merkwürdig besonders wenn zwei Personen gleichzeitig reden. Ob ihr gut oder schlecht seid macht auch kein Unterschied da am Ende entweder so gut wie alle Bewohner euch hassen oder sie sind tot.

Fazit: Wären für mich der erste Teil von Fable echt gut war ist der dritte Teil eine echte Enttäuschung für mich. Langweilige kämpfe, schlechte Grafik, merkwürdige Dialoge. Zwar ist es mal eine gute Idee selber auf den Thron zu sitzen aber man entscheidet nur zwischen ja oder nein zu Versprechen. Keine Taktik! Echte Enttäuschung

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

78

BlackDexter

31. August 2011Langweilig oder gut?

Von : Meine Meinung zu Fable 3 lässt sich einfach und kurz erklären, das Spiel an sich ist nicht schlecht, aber auch nicht so gut das es gegen Fable 1/2 ankommen kann und da werden die Meinungen auseinander gehen.

Mein erster Punkt ist, man verdient mit der Miete wirklich viel Geld und das auch noch schnell, vorallem wenn man einen Akku besitzt und das Ladekabel dazu, dann kann man sein Spiel auch die ganze Nacht durchlaufen lassen und damit eine Menge an Geld einnehmen. Es ist nicht wirklich Toll, aber so ist es.

Das bringt mich dazu, dass man dadurch bevor man drei Verbündete hat schon über 10 Millionen Gold besitzen kann, so war es auch mein Fall. Ich habe Fable 3 gekauft und angefangen zu Spielen, dann habe ich meine Xbox einfach die Nacht angelassen, am morgen etwas weiter gespielt und wieder stehen gelassen bis zum Abend.

Ich kam nach Hause und sah das meine Häuser noch immer Miete abwarfen und war neugierig wegen dem Zustand meiner Häuser. Ich sah das die meisten Häuser noch auf gut 10% waren obwohl ich bestimmt 10 Stunden nicht gespielt hatte, aber bitte warum soll ich nun auf einmal Häuser reparieren?

Ich meine im ernst, man verdient so schnell so viel Geld man brauch es eh für nichts, da man alles eigentlich hinterher geworfen bekommt und dies störte mich sehr. Die Quest waren abwechslungsreich. Die Leute lieben einen wenn man das gute Ende gewählt hat und man kann sich eigentlich sofort eine Frau nehmen was auch komisch ist das man nichts tun brauch, aber so ging es mir in Fable 2 am ende auch. Was ich gut finde ist das unser kleiner Held nun ab und zu selber mal spricht. Das Spiel ist für mich etwas zu leicht gewesen, gleich auf anhieb ohne besiegt zu werden durchgelaufen und das war es.

Es gibt vieles was stört, was besser hätte sein können, aber mein fazit ist am ende des Spiels hat man locker seine 10 Millionen für das gute Ende, große Umgebung, viel Freiraum zum erkunden, eine etwas zu große Spielzeit, aber trotzdem ein gutes Spiel an sich.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

75

Dante91

16. August 2011Spielerisch eine herbe Enttäuschung

Von : Fabel 3 liegt meiner Meinung nach weit hinter den Qualitäten des ersten Teils, so wurde die freie spielerische entfaltung stark beschnitten, bzw ist kaum existent. Während man im ersten Teil noch speziele erfahrung für das nutzen magisch, kämpferrischer oder distanz Angriffen erhielt und diese dan als zusätlich Erfahrung in diesem bereich nutzen konnte ist in fabel 3 alles zu einer einheits erfahrung zusammen gestampft worden. Man bekommt sowohl für Kämpfe jeder Art als auch für interaktionen mit Dorfbewohnern erfahrung, die kan man belibig auf alle Fähigkeiten verteilen.

Ebenfals das Truhen system liegt weit hinter der guten handhabung des ersten Teils, beim einsatz der erfahrung für eine Fähigkeit erfährt man sogut wie nichts über die Auswirkung die das auf den Character haben wird, im ersten Teile wurde dies durch kurtze Animation deutlich wie sich eine fähigkeit oder ein Zauber auswirkt und wie er benutzt wird. Auf diese Information verzichtet Fabel 3, man erährt erst nach dem kauf näherres zu den Fertigkeiten.

Auch in sachen Zaubern liegt Fabel 3 weit zurück über die 3 Teile wurden die Zauber im 3 Teil auf 21 Zauber mit kombination zusammen gestaucht, während der erst 51 Zauber mit jewils 4 stärke stufen beinhaltet. Zudem kan man im 3 Teil immer nur einen einzigen Zauber zur Zeit benutzen, zudem unterscheiden sich die Zauber letztendlich kaum und bieten so nicht den nötigen Stategischen einsatz wie im ersten Teil. Zudem hat man auf selbst Zauber komplett verzichtet, lediglich Zeit verlangsamen und Kreaturen beschwören ist als Tranke erhältlich, alerdings ist meißt der einsatz nicht erforderlich.

Algemein sind die Kämpfe unglaublich einfach, man drückt belibig auf die Tasten weicht ab und an mal aus, Zielen ist dabei nicht mehr nötig sowohl zauber als auch schußwaffen vesiren automatisch an und gehen ohne unterbrechung ineinander über, so sehen die Kämpfe zwar schön aus sind aber auch dementsprechend Anspruchslos und auf dauer langweilig.
(Keine Zeichen)

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

86

Nietenfan

02. August 2011Ein kleine Enttäuschung

Von : Ich muss ehrlich gestehen das mich Fable 3 enttäuscht hat. Es ist eine andere Handlung als die, die wir aus Fable 1 & 2 kennen. Schon allein die Ausdrucksmittel. In der vorigen Fable Spielen konnte man sich immer selbst aussuchen welches Mittel man jetzt benutzen will. Und das war eine sehr gute Idee!

Doch jetzt in Fable 3 wird einem quasi das ja schon vorgegeben. Das schränkt in meiner Sicht den freien Willen in dem Spiel ein. Die Geschichte ist ja ein eigentlich ein Wahnsinn bis auf das Ende. Am Ende muss man die Schatzkammer mit richtig viel Geld anfüllen damit dein Land nicht von der Dunkelheit überrollt wird. Es werden dir mehrere Ideen angeboten und die, die du persönlich am besten findest kannst du natürlich wählen, jedoch wenn ein du gutmütiger Herrscher sein willst und deine Versprechen halten möchtest so bist du gleich dem Untergang geweiht und am Ende hasst dich dein ganzes Land. Egal ob man ein gutmütiger Herrscher ist oder ein böser.

Und so ist man meist gezwungen die Versprechen an die anderen, zu brechen damit sich die Schatzkammer füllt und dein Land den Angriff der Dunkelheit halbwegs überlebt. Und es ist ebenfalls sehr mühsam nach den Angriff alle Bürger aufzumuntern und zu überzeugen das du ein guter Herrscher bist.

Fable gehörte schon immer zu meinen Lieblingen in Sachen Games. Schon allein die komplette Geschichte ist ein Atem-räuber. Doch ich finde trotzdem das Fable 3 etwas besser gemacht hätte sein können.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Hawich

02. August 2011Ein etwas anderes Fable

Von (3): Ich spiele schon seit langer Zeit Fable und hab mir dann auch Fable 3 gekauft. Ich muss sagen, das die Meinungen und Beschreibungen nicht sehr positiv waren. Sie bezogen sich aber hauptsächlich nur auf die Hauptstory und das Einkaufen. In einem muss ich jedoch Recht geben: Es war kein klassisches Fable mehr, es hatte den typischen Stil verloren und hat sich gar nicht mehr so angefühlt wie ein richtiges Fable.

Außerdem waren die Interaktionen mit anderen Leuten sehr einfallslos und lahm. Man konnte immer nur ein paar vorgeschriebene Aktionen machen. Das bringt mich schon mal zum nächsten: Heirat und Kinder! Es war sehr schwer, in diesem Spiel jemanden zu finden, der NICHT Schw** oder Les***** ist. Ich hab einen Großteil des Spiels damit verbracht, eine Familie zu gründen. Das Kinder-Kriegen war wie gehabt, nur das die Kinder jetzt viel schneller groß wurden. Die Gargoyles wurden zwar abgeschafft, aber dafür gibt es nun Zwerge. Die sind ungefähr genauso nervig

Der Kampf ist alles andere als Anspruchsvoll, denn wenn man mit z. B. dem Hammer kämpft, sterben alle Gegner mit zwei-drei Schlägen. Das neue System mit den Gildensiegeln (Fähigkeitenpunkte) ist Praktisch, aber mit ein paar Dorfbewohnern zu reden ist gleichwertig mit 50 Gegner killen. Die Story ist sehr schön gemacht, mal lustig, mal spannend, doch einige meinen, nach Abschluss der Hauptsroty gäbe es nichts mehr zu tun! Das ist eindeutig falsch! Man kann Erfolge sammeln, alle nervigen Zwerge killen oder alle Schlüssel, Blumen oder Bücher finden. Natürlich kann man auch noch alle Fähigkeiten auf der Siegesstraße freischalten oder Häuser und Läden kaufen.

Das wirklich einzigartige in Fable 3 ist jedoch das INTERAKTIVE Menü! Keine langweiligen Listen oder so, man kann überall herumlaufen und vom Reisetisch überall sofort hinfliegen und in der Waffenkammer kann man auf der Siegstraße Freigeschaltete Magiehandschuhe probieren und kombinieren.

Fazit: Sehr gutes Game für Fable-Profis und Neulinge!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

Burnouter44

29. Mai 2011Fable 3 - Mein Fazit

Von : Fable 3 ist immernoch eins meiner absoluten Lieblingsspiele. Die Story ist sehr lang und umfangreich. Fable 3 ist außerdem für beide Geschlechter gut ausgelegt und macht dauernd Spaß. Die Grafik ist herrvorragend und die Spielwelt ist gigantisch! Außerdem kann man seinen Charakter stark individualisieren, was sehr vorteilhaft ist. Es gibt insgesamt 107 Assecoirs, glaub ich, die man jeweils miteinander kombinieren kann

Ich finde das Spiel Fable 3, sowie dessen Vorgänger, sind jedem nur wärmstens zu empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

99

IceBr3aker

17. Mai 2011Fable 3 ein Spiel? Ich dachte es wäre das Leben!

Von : Ein richtig tolles und reizvolles "Spiel". Man kann sich Häuser kaufen, kann Heiraten und, und, und. Mir hat es sehr viel Spaß zubereitet und finde es ein gelungenes Spiel. Trotz der etwas geringen Grafik ist es mir dennoch egal solange Fable 3 Spaß macht.

Für die jenigen die es noch nicht angespielt haben, macht es! Ihr werdet so viel Spaß haben wie Ich. Hoffe ich! Ich spiele es, obwohl ich es schon durchgespielt habe, immer noch und habe sehr viel Spaß weil jeder Spielstand anders werden kann. Ein richtig "geiles" Spiel.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

85

HitlusMaximus

25. April 2011Wirklich gut gelungenes Spiel!

Von (2): Meine Meinung zu dem Spiel ist, dass es einfach nur sehr gut gelungen ist. Es ist ziemlich vielseitig. Man kann heiraten, betrügen, Kinder kriegen oder sogar Geschlechtskrankheiten. Die Art wie man regiert, ist einem selbst überlassen. Fable ist einfach ein Kultspiel meiner Meinung nach.

Man kann alles entscheiden und das macht Fable 3 zu einem Meisterstück. Eine Sache, die mich stört ist aber, dass es weniger verschiedene Waffentypen gibt als in Fable 2. Ich war voll und ganz zufrieden, als ich es Gekauft hab und angefangen hab zu Spielen. Ich kann Fable 3 nur empfehlen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

92

Goltzi

21. April 2011Für Rollenspiel-Fans ein Highlight!

Von : Dieses Spiel übertraf meine Erwartungen! Es ist von der Atmosphäre und der Grafik her (In HD) ein absolutes Fest für das Auge! Auch die Freiheiten z. B. Heirat Kinder Häuser Vermietung uvm. lassen einige Spielstunden mehr kullern! Die Quests und die Stimmung sind für mich der Wahnsinn Quest bieten viel Abwechslung, mal als Huhn verkleidet Hühner fangen, mal Ehen zu bruch bringen, eine Geister-Party veranstalten und und und!

An Abwechslung fehlt es hier nicht! Die Stimmung wird zum richtigen Moment perfekt erzeugt! Mal echt gruselig mal Romantisch echt gut gemacht! Das Finale: Ja das Finale ist ziemlich gut *Ja es gibt eine packende Wendung! * Eine ziemlich große Schlacht erwartet einen dort. Fazit: Es ist nicht immer perfekt aber wenn Fable 3 etwas macht, dann macht es das extrem gut!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

82

coolick

26. März 2011Grafikblender oder Atmospärwunder?

Von : Um anderen Spielern als Wegweiser zu "tollen" Spielen zu dienen(natürlich rein subjektiv beurteilt) schreibe ich meine Ansichten, in diesem Fall zu einer meiner Lieblingsreihen: "Fable", in diesem Fall zum Dritten Abschnitt der wie ich finde epischen Saga.

Bei keiner Rollenspielreihe scheiden sich die Geister so extrem wie bei diesem Spiel. Einige lieben die fantastische Welt andere hassen die von ihnen als kindlich abgestempelte Aufmachung. Ob Kind oder nicht ich denke Fable ist durch seine wunderbar inszenierten Welten, und fantastischen Quests, welche durchaus Abwechslung bieten, ein brillantes Rollenspielabenteuer, für groß und klein.
An Fable 3 faszinierte mich, wider eigener Erwartungen zunächst nicht die ganz ansehnliche, später von mir als sehr gut befundene Grafik, sondern die Persönlichkeit welche in jeder Figur, und vor allem bei dem Hund, des von euch zu anfangs ausgewählten Charakters, zu spüren ist und dem Spiel eine einzigartige Atmosphäre verleiht, welche das gesamte Spiel über nicht abklingt.

In der märchenhaft erzählten Geschichte geht es darum dass der böse Bruder Logan, welcher König von Albion ist, von eurem Helden/Heldin gestürzt werden, und einer Revolution platz machen soll, dessen Führer ihr seid. Logan hat in seiner Vergangenheit viele Gräueltaten verübt, und damit den Zorn des Volkes erregt. Ihr müsst ihn, mithilfe von zahlreichen Anhängern welche ihr im Verlauf des Spiels sammelt ablösen, um euch dann einer größeren Bedrohung des Lebens in Albion zu stellen. Mehr möchte ich nicht verraten, spielt es selbst um Zeuge des zauberhaften, durch euren frei Entwickelbahren und veränderbaren Charakter herbeigeführten, Endes zu werden.

Fazit:
Während der Story erhaltet ihr durch euren entweder "guten" oder "bösen" Helden die Chance zahlreiche Nebenquests und Hauptquests zu absolvieren und außerdem die Möglichkeit mit der selbst kreierten Figur eine wunderbare atmosphärisch tolle Welt in zauberhafter Schönheit zu erleben. Spielbrillianz pur.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

DonkeyKong729

21. März 2011Sehr gutes Spiel

Von : Fable 3 ist ein spannendes und interessantes Spiel. Es hat das gleiche Feeling, das man schon bei den 2 vorigen Spielen verspürt hat. Die Story ist packend und spannend. Es gibt zahlreiche, witzige Nebenquests, in denen man sein Können unter Beweis stellen kann. Durch Annehmen von Arbeiten, verdient man schnell Geld, das in Waffen oder Kleidung investiert wird. Auch lebensechte Dinge wie Heiraten und Kinder kriegen sind möglich. Nebenbei muss man sich entscheiden ob man Gut oder Böse sein möchte.

Eine Entscheidung, die besonders durch das eigene Gefühl für Moral geprägt ist. Auch die Idee mit der Sieges-Straße halte ich für gelungen. Eine schöne Sache ist auch der Unterschlupf, da man nicht mehr mit all den verwirrenden Menüs klarkommen muss. Nach der eigentlichen Story wird das Spiel allerdings schnell langweilig. Man verdient immer mehr Geld, das man in Immobilien oder andere Sachen stecken kann, um dann noch mehr Geld zu verdienen und wiederum auszugeben.

Die Grafik finde ich auf der XBox 360 sehr ansprechend und schön. Auch die Steuerung ist leicht und schnell zu beherrschen. Insgesamt ist Fable 3 sehr empfehlenswert.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung

Fable-Serie



Fable-Serie anzeigen

Fable 3 in den Charts

Fable 3 (Übersicht)