The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn

meint:
Bisher umfangreichste Erweiterung von Skyrim. Neue Gegner, Gegenstände und Zauber. Lediglich das Drachenreiten fällt etwas mager aus. Test lesen

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Add-Ons

Skyrim Dragonborn ist ein Add-On zu:
The Elder Scrolls 5 - Skyrim 92

Publisher: Bethesda - Genre: Rollenspiel Skyrim (360)

spieletipps meint: Ein wunderbares Abenteuer, das sicher die Träume vieler Spieler erfüllt und noch spannender ist als Vorgänger Oblivion. Kurz: das Rollenspiel des Jahres.

Beschreibung

Die Handlung der Erweiterung The Elder Scrolls 5 - Skyrim Dragonborn führt euch auf die Insel Solstheim vor der Küste von Morrowind. Hier trefft ihr auf einen ganz besonderen Gegner: Der Drachenpriester - das erste Drachenblut. Ihr seid also nicht die einzigen die tödliche Drachenschreie verwenden und die Sprache der Ungetüme verstehen können. Auf euch warten neue Waffen und Rüstungen neue Handlungsorte wie die Welt der Daedra sowie eine Vielzahl neuer Gegner. Außerdem ist es euch nun sogar möglich auf den Drachen zu reiten.

Meinungen

89

202 Bewertungen

91 - 99
(133)
81 - 90
(49)
71 - 80
(7)
51 - 70
(0)
1 - 50
(13)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.5
Steuerung: starstarstarstarstar 4.5
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.7
Jetzt eigene Meinung abgeben 7 Meinungen Insgesamt

90

BuffaloBill

14. März 2013Bisher beste Erweiterung

Von (20): Bethesda stellt mit Dragonborn wieder mal unter Beweis, dass DLCs wirklich vollwertige Add Ons sein können. Dieser hat einen Umfang von rund 30 Stunden, in denen ihr die Insel Solstheim erkunden könnt und viele Neuerungen entdeckt. Auch die Hauptgeschichte ist spannend, aber leider etwas kurz geraten.

Sie handelt von Miraak, dem ersten Drachenblut und Diener des Daedragottes Haermeus Mora, das sich gegen die Drachen auflehnte und gegen diese vor langer Zeit Krieg führte. Er wurde in das Reich der Daedra verbannt, wo er Jahrhunderte lang seine Rückkehr plante. Nun ist die Zeit gekommen.

Um den DLC zu starten, müsst ihr bereits "Das Horn von Jurgen Windrufer" abgeschlossen haben. Ihr werdet schließlich irgendwo von Kultisten angegriffen, die merkwürdige Gewänder und Masken tragen. Diese behaupten, dass man kein echtes Drachenblut sei und dass Miraak sich erheben werde. In einer Notiz findet ihr die Informationen, die ihr benötigt, um nach Solstheim aufzubrechen. Dort angekommen, merkt ihr sofort, dass etwas nicht mit den Bewohnern stimmt.

Solstheim ist eine Insel die praktisch zur Häfte Skyrim und zur Häfte Morrorwind wiederspiegelt. Im Norden Eis und Schnee, im Süden und Westen Aschee und verkohlte Landschaften. Dazu noch wunderschöne Musikstücke aus TES3, die teilweise sogar etwas HdR-Feeling vermitteln. Es gibt wieder viel zu entdecken, Dwemer- und Nord-Ruinen, Minen und viele Eastereggs. Aufgaben gibt es auch nicht zu knapp, z.B. muss man herausfinden, was es mit der mysteriösen Aschebrut auf sich hat. Das Gebiet ist weitläufig und groß, Dragonborn könnte mit seinem Umfang schon viele Spiele in die Tasche stecken. Es gibt neue Rüstungen, Waffen und einzigartige Gegenstände.

Leider gibt es ein paar Bugs und Questfehler, auch schleichen sich hier und da ein paar Grafikglitches ein. Ich hatte da wohl mehr Glück, als andere, ich bin weitestgehend verschont geblieben. Dragonborn ist eine tolle und umfangreiche Erweiterung, die nicht nur Nostalgiker anspricht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

99

TheNamelessHero

04. Januar 2013In der Vergangenheit schwelgend

Von gelöschter User: Zu erst muss ich sagen, Dragonborn ist ein Must-Have. Mann muss es einfach haben. Erfüllt werden alle Erwartungen aber dennoch nicht.
Man wollte so gerne mal auf einen Drachen fliegen. Letztendlich bleibt es aber doch nur bei dem Befehl für das Starten und Landen.

Hoch anzurechnen ist auf jedem Fall die Story und die Atmosphäre, Endlich erfährt man über die Herkunft des Dohvakiin. Man trifft auf Drachenpriester und auf den allerersten mit dem Blut des Drachen.

Fans von Morrowind werden sich an Dragonborn erfreuen, reist man doch wieder nach Morrowind nach all den Jahren. Man will einfach nur stehenbleiben und den Anblick genießen in der Vergangenheit schwelgen. Es ist zwar nicht möglich ganz Morrowind zu bereisen, wäre auch viel zu groß für ein DLC, aber immerhin ein großen Teil, Solstheim, eine Insel, die sehr groß ist.

Tolle Idee: Neue Gegner, neue Drachenschreie.

Bloß für das Drachenreiten hätte Bethesda sich mehr einfallen lassen können. Die Technologie haben sie ja. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt.

Dragonborn ist ein großartiger DLC. Wenn nicht sogar der beste von den Dreien, weil man halt auf Altbekanntes stößt und zugleiches neue kennenlernt, und darum, gerade darum sollte man ihm auf jeden Fall haben.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 2 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

fastex

03. Januar 2013Grandiose Atmosphäre, aber ein paar Mängel

Von (9): Ich weiß noch, wie ich etliche Jahre auf Elder Scrolls 5 gewartet habe. Zum Release habe ich mich wie ein Kind gefreut. Mir war von Anfang an bewusst, dass noch weitere Add Ons rauskommen würden. Das erste war ganz gut umgesetzt (Dawnguard) aber irgendwie zu kurz und ich dachte mir (Das Erst Add On von Oblivion war auch nicht viel größer) Und dann kam Hearthfire als kleines DLC. War irgendwie unnötig aber für mich als Achievement Jäger ganz okay. Und dann kam Dragonborn.

Dragonborn war so ziemlich geil. Die Atmosphäre von Morrowind und als das erste mal die Musikalischen Töne von Morrowind erklangen hab ich so einen richtig harten Entenparka bekommen (Gänsehaut) Ich dachte es würde vom Umpfang her wie Shivering Isles werden. Wurde es aber leider nicht. Die Hauptstory war einfach nur geil gemacht. Hat mich alles an bisschen an die Fantasie von Lovecraft erinnert. Und ich liebe Lovecraft. Naja und da war ich schon gerade mitten in der Hauptquest, da war sie auch schon vorbei. Der Endkampf ging mir irgendwie zu schnell. Aber ich seh darüber auch irgendwie hinweg, denn Hauptstory war bei Elder Scrolls noch nie was ganz so atemberaubendes.

Also machte ich mich weiterhin an die Nebenquests ran. Da merkte ich erstmal, wie absolut geil das Add On ist. Mit den sammeln der Schwarzen Bücher und weitere Dungeons erkunden. Abgesehen von den Erfolgen war es einfach wieder mal die geilste Ambiente überhaupt. 20 Euro dafür fand ich nicht allzu viel, denn bis zu knappe 30 Stunden hat es mir dann doch noch gegeben. Ich freue mich schon auf weitere Add Ons und erwarte ein Add On in Hammerfell mit Redguards. Wäre einfach super Abwechslungsreich!

Fakt ist, dass das Add On sich lohnt und wer vorher noch nicht in betracht gezogen hat, sich das Spiel zu erweitern, kann es definitiv nachholen.

Möge Akatosch euch alle Segnen!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

RPG_Joker

09. Dezember 2012Ein Weihnachtswunder

Von (5): Es grenzt schon an ein Wunder, dass Bethesda in der Vorweihnachtszeit ein neues Add-on herausbringt und das genau dann, wenn Skyrim beginnt monoton zu werden.

Die Story von Dragonborn ist sehr spannend, aber auch nicht zu lang, was äußerst gut miteinander harmoniert. Die Tatsache, dass man während der Hauptquestreihe von Dragonborn ins grübeln gerät, ob man als letztes Drachenblut im Vergleich zum ersten Drachenblut, dem neuen Endboss Miraak, vielleicht doch nicht so mächtig ist wie man bisher glaubte, wirkt im positiven Sinn provozierend, dient natürlich als Ansporn und verleiht dem Ganzen noch eine gewisse Würze.

Viel mehr brauche ich nicht zu sagen, außer: Kauft es euch, es ist jeden Microsoft Point wert!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
0 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

90

darkFallen18

08. Dezember 2012Nostalgie-Schwärmerei

Von (6): Wie ich mich auf diesen DLC gefreut habe wie ein Nord auf sein Met! Ich kann Dragonborn nur jeden wärmstens empfehlen vorallem für die, die damals schon Morrowind samt Erweiterungen gespielt haben.

Man schwärmt in Nostalgie wenn man alte Orte wie die Methalle Thirsk oder die Festung von Karstagg entdeckt und mit neuen Waffen und neuer Grafik die alten Zeiten aufleben lässt!

Die Story um das erste Drachenblut ist gut erzählt und die Nebenquests schmücken das ganze super aus! Mit dabei sind neue Waffen und Rüstungen, Drachenschreie, Gegnertypen und Drachen, und nicht zu vergessen das Drachenreiten das mich aber etwas enttäuscht hat.

Ansonsten ist es mal wieder ein super DLC geworden das aus altem viel neu gemacht hat und seine 1. 600 Points durchaus wert ist.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

Black-Bull

06. Dezember 2012Drache erwache

Von (8): Vorweg erstmal: Dieses Add-on ist ausnahmsweise mal nicht verbuggt. Folgend kann ich ich sagen das dieser DLC mit Abstand der beste ist der bis jetzt erschienen ist.

Grund dafür ist die Komplett neue Insel Solstheim die man bereist aufgebaut ist sie natürlich ähnlich wie bestimmte Gegenden in Himmelsrand trotzdem liegt sie aber in Morrowind und das macht es für mich sehr interessant.

Bedeutet zwar ähnliche Atmospähre aber es gibt teilweise neue Rüstungen Waffen Schreie. und zu guter letzt natürlich das Drachenreiten.

Ich will jetzt auch gar nicht mehr zu diesem DLC sagen da es mich einfach umgeworfen hat und es mehr Spiellaune bringt als die Vorgänger gebe ich hiermit eine volle Kaufempfehlung.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

TivoneBreaker

06. Dezember 2012Der beste Add-on?

Von (2): In Skyrim - Dragonborn kämpft sich euer Dovahkiin durch neue Feinde wie Rieklinge, Sucher und Schlangendrachen in neuen Dungeons mit raffinierten Rätseln, dem Deadra-Reich von Hermaeus Mora (Herma-Mora) und den trockenen bis zugeschneiten Ebenen der erstmals seit TES 3 Morrowind betretbaren Insel Solstheim! Eure neue Mission ist herauszufinden welche Böse Macht auf Solstheim ihr Unwesen treibt und was das ganze mit der Drachenbedrohung, den Deadra und den auf Solstheim ansässigen Dunkelelfen zu tun hat.

Es erwarten euch eine gigantische Vielzahl an neuen Gegnern, Nebenquests und Bosskämpfen! Außerdem dürft ihr euch eure eigenen Stahlrim-Waffen und -Rüstungen schmieden um sie mit stolz zu tragen und den Gefahren auf Solstheim zu trotzen. Es gibt nun Knochenrüstungen, Chitinrüstungen und Nordrüstungen welche ihr sofort nach der Ankunft auf Solstheim schmieden könnt. Stahlrimschmiedekunst kann erst später durch die Nebenquest "Eine Neue Stahlrimquelle" erlernt werden und auch erst dann, wenn ihr bereits Ebenerzschmiedekunst anwenden könnt sprich sobald ihr den Ebenerzschmiedekunst-Perk habt.

Eine weitere erfreuliche Neuerung ist das Reiten von Drachen, was nach Abschluss der Hauptquest auf Solstheim auf fast jeden X-beliebigen Drachen angewendet werden kann. Diese neue Weise der Fortbewegung ist eventuell noch nicht ganz ausgereift und am Anfang noch etwas schwer aber nach einigen gezähmten und bestiegenen Drachen wird auch das einfacher.

Dragonborn fügt hinzu:
-Eine neue, offene Welt mit mehr als 50 Orten
-Neue Rüstungen und Waffen
-Eine spannende Story mit vielen Nebenqusts
-Neue, grafisch etwas aufpolierte Gegner wie Rieklinge und Aschenbrut
-fünf Schwarze Bücher, mit denen eine von drei Spezialeffekte erlangt werden kann
-Vieles mehr zum selbst Herausfinden!

Fazit: Bethesda nach das "Ambitionierteste Add-On-Projekt der TES-Reihe". Ich kann Bethesda da nur zustimmen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

  • Publisher: Bethesda
  • Genre: Rollenspiel
  • Release: 04.12.2012
  • Altersfreigabe: ab 16
  • Auch bekannt als: Dragonborn, Skyrim - Dragonborn

Spielesammlung

Skyrim Dragonborn in den Charts

Skyrim Dragonborn (Übersicht)