The Witcher 2 - Assassins of Kings

meint:
Großartiges Mammut-Rollenspiel, nahezu perfekt auf die Konsole umgesetzt. The Witcher 2 steht seinem PC-Vorbild inhaltlich in nichts nach. Test lesen

Auf weiteren Systemen:

Neue Videos

Bilder

Alle Bilder

Beschreibung

The Witcher 2 ist ein 3D-Action-Rollenspiel des Entwicklers CD Project für PC Xbox 360 und PS3. Man verkörpert wie schon im Vorgänger den Hexer Geralt von Riva. Ein Mörder murkst in anderen Reichen fleißig Blaublüter ab. Aus diesem Grund beauftragt der König von Temerien Geralt dem Treiben des Unholds Einhalt zu gebieten. The Witcher 2 sticht vor allem wegen seiner rohen erwachsenen Aufmachung aus dem Rollenspiel-Genre heraus – der Entwickler scheut sich zum Beispiel nicht vor brisanten Thematiken wie Rassismus. Im Spielverlauf zieht beinahe jede Entscheidung Konsequenzen nach sich. Teilweise auch Stunden später. In solchen Fällen zeigt eine kurze Rückblende die entscheidende Situation nochmal an. Die neue TSOOD-Engine ermöglicht weitaus weniger Ladezeiten als es noch im Vorgänger der Fall war. Wer sich massig Extras sichern möchte greift zur Collectors-Edition. Diese enthält unter Anderem eine Geralt-Marmor-Büßte ein 200-seitges Art-Book den Soundtrack einen Satz Spielkarten und die dazugehörige Schummel-Anleitung.

Meinungen

86

149 Bewertungen

91 - 99
(82)
81 - 90
(51)
71 - 80
(4)
51 - 70
(2)
1 - 50
(10)

Detailbewertung

Grafik: starstarstarstarstar 4.5
Sound: starstarstarstarstar 4.4
Steuerung: starstarstarstarstar 4.1
Atmosphäre: starstarstarstarstar 4.5
Jetzt eigene Meinung abgeben 10 Meinungen Insgesamt

94

DK98S117G

23. Juni 2014The Witcher 2 - Ein absolutes "Muss"

Von (9): Taktische und gleichzeitig rasante und actiongeladene Kämpfe, eine Hammer-Optik und der coolste Monsterschlächter aller Zeiten ..... Das ist "The Witcher 2".
Ohne übertreiben zu wollen, "The Witcher 2" ist wirklich eines der besten RPGs die ich in meinem ganzen Leben jemals gespielt habe!
Die Grafik ist wirklich bombastisch für ein Spiel dieses Ausmaßes, das Design der Umgebung und vor allem der Feinde ist fantastisch gelungen, die Kämpfe fordern einen, machen aber echt Bock und die Story ist ohnehin die spannendste die ich in einem RPG dieser Art gesehen habe. Die Besonderheiten die man aus ebenfalls guten RPGs wie z.B. "Skyrim" kennt, sind hier größtenteils nicht gegeben (also Schmieden, Reiten etc.), dafür ist die Story um einiges ausgereifter.

Außerdem steht die Xbox360-Version der PC-Fassung in fast nichts nach.
"Ein absolutes Muss" für alle Rollenspiel-Liebhaber!

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

85

salacer92

17. Januar 2014Rollenspiel mit Klasse

Von (4): The witcher 2

Da ich ein großer Fan von Rollenspielen bin kam ich letztlich nicht an "The Witcher 2" vorbei. Besonders das Szenario um Hexer, Drachen und mystische Wesen weckt mein Interesse. Man steuert in dem Spiel den Hexer Geralt, der eine spannende Vergangenheit zu scheinen hat und darf mit ihm auf Reisen gehen um einen Königsmord aufzuklären dem ihm angehängt wird.

Ein großes Plus an diesem Spiel ist genau die Story, die wirklich interessant und spannend umgesetzt wird. Man bekommt ein schönes Gefühl, dass man als Akteur wirklich Bestandteil des Spiels ist, da diese sehr lebhat dargestellt wird und Entscheidungen das Spielgeschehen auch verändern können. In dem Spiel werden viele verschieden Missstände angeprangert, sei es die Willkür und die Arroganz der Menschen gegenüber Anderswesen oder die Skrupellosigkeit und Intrigen der regierenden Oberschicht. Endlich hab ich echt mal das Gefühl ein Rollenspiel für Erwachsene zu spielen...wirklich toll. Ein weiteres Plus ist die tolle Grafik, die wirklich sehr hübsch erscheint. Charaktere werden glaubwürdig und mit Tiefgang erzählt und sind keinesfalls namenlose Pappfiguren ohne Bedeutung.

Aber wo viel Licht ist muss auch es auch Schatten geben. Erstmal ist mir negativ aufgefallen, dass man keine komplett freie Spielwelt hat in der man sich bewegen kann. Zwar sind die Städte und andere Orte frei erkundbar doch die Wege zu den einzelnen Questorten sind immer starr vorgegeben. Leider finde ich auch, dass es zu wenig zu entdecken gibt und die Anzahl der Nebenquests auch nicht überragend ist. Ein anderes Manko ist der Schwierigkeitsgrad der nicht gut differenziert ist...bedeutet leicht ist wirklich ein Witz und normal wird an manchen Stellen echt zur Geduldsprobe.

Freunde von Rollenspielen sollten mit dem Abenteuer auf jeden Fall mehr als warm werden. Es ist zwar kein Oblivion, hat aber dennoch seine ganz eigenen Vorzüge, welches das Spiel empfehlenswert macht.

3 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

dickes__Murmeltier

29. Dezember 2013"Fantasy" mit Anspruch

Von (14): "The Witcher" sticht aus den ganzen 0815 Fantasieserien positiv hervor und gehört zu meinen Lieblingsreihen.

Das liegt zum Großteil an der spannenden Story, die ähnlich wie in Mass Effect, durch sehr detaillierte Charaktermodelle, verschiede Kamerawinkel und gut geschriebenen Dialogen insziniert wird. Dabei sind die Meisten NPC`s, Gruppierungen und Königreiche sehr vielschichtig und können nicht einfach auf gut oder böse reduziert werden. So gibt es die Elfen und Zwerge, denen ihr Land vor Jahrhunderten durch die Menschen weggenommen wurde, sie kämpfen seither verzweifelt darum dieses zurückzuerobern. Um ihre Ziele zu erreichen töten sie aber gnadenlos Unschuldige, Familien und Kinder.
Andersherum wurde dieses Land über die Jahre hinweg zur Heimat der Menschen und die Meisten leben dort ein normales Leben, allerdings gibt es regelmäßig Progome gegen Anderlinge (Elfen, Zwerge) und die Menschen bekriegen sich auch regelmäßig untereinander. Dem Spieler wird dabei selbst überlassen was richtig oder falsch bzw. gut oder böse ist, wodurch die Entscheidungen, welche man im Laufe des Spiels treffen muss, umso spannender werden. Hier hebt sich The Witcher von anderen Spieleserien wie z. B. Mass Effect ab, wo man durch rote (böse) oder blau (gute) Antworten quasi vorgekaut bekommt wie man sich zu entscheiden hat.

Einmal eine Wahl getroffen zeigt sich eine weitere große Stärke des Spiels, denn viele Entscheidungen haben große Konsequenzen. So kommt Geralt z. B. je nach dem wie er am Ende von Akt 1 handelt im 2. Akt in eine komplett andere Stadt mit vielen anderen Neben- und Hauptquests.

Zum Gameplay bleibt zu sagen, dass Teil 2 nun ein deutlich actionreicheres, aber trotzdem taktisches und spaßiges Kampfsystem hat, dass um einiges besser ist als das Alte. Auch erfreulich ist die knackige Schwierigkeit des Spiels.

Zu bemängeln habe ich nur den 3. Akt, der mMn etwas zu schnell und aprupt aufhört.

Trotzdem kann ich jedem dieses grandiose Spiel nur wärmstens empfelen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

90

Sportjazz

26. Juni 2012Ein tolles Rollenspiel für Erwachsene

Von (22): Eins gleich Vorweg: Das Game ist nichts für pubertierende Egoshooter oder Hack n' Slay Fans. Ihr werdet nichts damit anfangen können. Das Spiel zielt auf erwachsene Spieler. Und das ist genau gut so. Versteht mich nicht falsch. Nicht dass ich was gegen euch hätte, aber ihr wärt einfach überfordert.

Zur Story: Der Hexer Geralt von Riva wird beschuldigt, den König ermordet zu haben. Natürlich möchte sich Geralt von diesen Vorwürfen reinwaschen. Dank einflussreicher Freunde, kann Geralt dann auch aus dem Gefängnis entkommen. Danach geht die Suche nach dem wahren Mörder los. Die ganze Story wird spannend erzählt. Die Stimmung ist düster, und richtig authentisch. Geralt ist ein interessanter Charakter, der auch nicht gerade als Held gefeiert wird. Man stösst auf viel Misstrauen. Geralt's Hände sind eben in Blut getränkt. Viele, scheinbar kleine Entscheidungen können dann doch grössere Konsequnzen nach sich ziehen.

Es gilt viele Orte zu erkunden und auch jede Menge Nebenmissionen zu bestreiten. Die Welt wirkt lebendig und interessant. Was mir als Knobelfan halt gefällt, ist die Tatsache, dass man praktisch nichts geschenkt bekommt. So muss ein Wegpunkt einer Quest selber gefunden werden. Die Kämpfe sind anfangs hart und fordernd. Also nix mit draufhauen und töten. Aber auch im weiteren Verlauf, besteht immer mal wieder die Gefahr von einem Unhold kurzerhand gekillt zu werden.

Die Grafik ist sehr schön gestaltet und wird mit stimmungsvoller Musik hinterlegt. Alles wirkt lebendig und fügt sich perfekt ins Erlebnis hinein.

Die Talente lassen sich in einem übersichtlichen Charakterbogen verbessern und vertiefen. Schwierig ist am Anfang die Kampfvorbereitung. Man muss sich genau überlegen, welchen Trank man unmittelbar vor dem Fight einwirft. Aber Achtung: Zu viele Tränke führen zu einer Vergiftung.

Ich als erwachsener Gamer fühlte mich richtig gut bedient mit dem Titel. Super gemacht.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
2 von 5 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

94

metty1103

21. Mai 2012Klasse Rollenspiel

Von : Ich habe den ersten Teil von The Witcher am PC gespielt (Leider noch nicht fertig), da es ja lange gedauert hat bis Microsoft für die XBox 360 The Witcher rausbrachte (wartete schon sehnsüchtig darauf) habe ich mir dieses Spiel gegönnt.

Leider ist es der 2 Teil. Würde auch gerne den ersten Teil von The Witcher auf der XBox haben. Vielleicht kommt der ja noch. Hab das Spiel zwar schon durchgespielt, aber von der Dauer beziehungsweise der Länge des Spiels, hätte Microsoft vielleicht noch ein bisschen mehr einbauen können (für mich eher zu kurze Spielzeit).

Fazit: Alles in allem ein sehr gut gelungenes Rollenspiel. Mit super Grafik und tollen Zwischensequenzen. Auch die Sprüche und Dialoge mit den wählbaren Antworten sind sehr gut gelungen, da diese sich auf den ganzen Spielverlauf auswirken.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 1 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

92

watchmen

20. Mai 2012Die Welt in einer Welt

Von (43): Viel zu oft ist der Mix aus RPG und Action schon unter dem Tisch verschwunden, das aber manche Titel genau dadurch glänzen beweist The Witcher 2 hier überzeugend und mit Nachhaltigkeit.

Story: Die Erzähstruktur ist klar untergliedert in 3 Akte die immer woanders spielen aber den Spieler nie fühlbar an die Leine legen sondern mit Initiative belohnt.

Grafik: Die atmosphärischen Landschaften vermitteln ähnlich wie auf dem PC die detailverliebtheit und gipfeln in lebendigen Orten wo jeder seinen Tagesablauf hat und die Tavernen gut gefüllt sind.
An jeder Ecke zeigen Gesten und Aktionen das die Welt zwar nicht so groß ist wie andere namenhafte RPG´s, diese aber sich nie verstecken müssen weil alles so aus dem leben gegriffen wirkt.

Gameplay: Wie gewohnt gibt es wieder die Option Tränke, Fallen, Bomben und neu Rüstungen und Schwerer, herzustellen. Dies heizt den Sammeltrieb an und man fühlt sich genötigt, jede Truhe, jeden Sack und jedes Kraut aufzuheben. Erwähnenswert hier, die Möglichkeit des Erstlings, Kräuter wild zu mixen und herauszufinden, was dabei herauskommt gibt es nicht mehr.
Standardkämpfe entscheiden sich nicht nach dem rechtzeitigen drücken der Angriffstaste zur Ausführung einer Kombo, sondern sind freigestaltet. Das macht es zwar praktisch zu einer Seitenroll-Partie, trotzdem bekommt man von Kampfsequenzen einfach mehr mit und muss sich nicht auf die Kombo-Symbole konzentrieren wie in Teil 1. Die Zielanvisierung verkommt zur Glückssache da man zwar jeden einzelnen Gegner sofort angezeigt bekommt aber in der Gruppe die Wiederfindung dessen doch mehr schlecht als recht ist.

Sound: Dringt durch passende Untermalung schnell zu einem durch und überzeugt sowohl im englischen als auch im deutschen. Lediglich an einigen Stellen verliert es sehr an Kraft da die dezente Zurückhaltung nicht immer passt.

Fazit: Durch umfangreiche Optionen und Wahlmöglichkeiten macht das Reisen wieder Spaß und sollte nur von schönen Frauen unterbrochen werden.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
5 von 6 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

LadyLykan

09. Mai 2012Hart aber herzlich

Von (9): Ich habe den 1. Teil nicht gespielt und habe mich lange gesträubt The Witcher zu kaufen, weil ich immer dachte dass wäre so ein "Pornospiel" ohne Sinn und Seele.

Nun denn, die Grafik ist fantastisch und fast makellos (manchmal wirken die Bewegungsabläufe doch etwas plump, aber das ist bei den wenigstens Spielen nicht der Fall). Vor allem die Videos sind besonders schön und die Lichtverhältnisse lassen es manchmal realitätsnah wirken.

Inhaltlich ist das Spiel gespickt mich lustigen und zweideutigen Sprüchen und manch lustigem Gebrauch von Schimpfwörtern. Auch musste schmunzeln wenn die Zwerge Sprüche wie "Hi-Ho-Hi-Ho beim Arbeiten sind wir Zwerge froh. " hörte.

Im Groben und Ganzen gefällt mir The Witcher 2 besser als Skyrim. Aber auch hier gibt es Fehler, wie in jedem großen Spiel (mein Gott, das sind immerhin 2 Spiel-CD's). Beispielsweise starb ich einmal im Lager (Akt 2) beim Durchschleichen, hatte dann nach der Todesszene schwarzen Bildschirm und durfte mir ständig "Zu den Waffen! " anhören in Endlosschleife.

Was mich persönlich immer nervt ist die Questanzeige: Die Markierungen auf den Karten sind nicht immer korrekt oder verbuggt (noch an der Vorqueststelle markiert, da hilft auch das nette Quest Handbook, dass beiliegt nicht immer weiter.

Schade, dass es den 1. Teil nicht für XBox 360 gibt.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

82

Manson91

09. Mai 2012Ist es wirklich so gut?

Von (147): Geralt von Riva. Da der erste Teil der Reihe nicht für die Xbox vorhanden ist, sagt einem der Name oder seine Geschichte recht wenig. Aber das soll nicht das Todesurteil bedeuten.

Geralt wird beschuldigt den König getötet zu haben. Er jedoch kann Bekannte auf seine Seite ziehen, die ihn dann freilassen. Der echte Königsmörder soll nun von dem Hexer geschnappt werden.

Grafisch kann das Spiel zwar nicht mit der PC Version gleichziehen, was wohl niemanden wundert, trotzdem ist sie ansprechend. Schatten, sowie Lichteffekte lassen die Wälder wunderschön erscheinen. Saftiges Grün erstreckt sich über so manche Landschaft. Die Vögel zwitschern, der Wind streift das Gras beim Vorbeiziehen. Ja, so stellt man sich eine Landschaft vor. Die Kämpfe sind Actionlastig und fordernd.

4 verschiedene Skillbäume ermöglichen dem Spieler die Freiheit seine Punkte dahin zu verteilen, wo er sie möchte. Um einen Zauber zu wechseln, drückt man einfach die dafür vorgesehene Taste, wo diese dann aufgelistet sind und einfach ausgewählt werden können. Der Hexer hat so einige Entscheidungen vor sich, die nicht gerade einfach sind. Selten gibt es Alternativen, die eindeutig gut oder böse sind.

Denn wenn ein Recht auf beiden Seiten herrscht, ist die Entscheidung welches Recht man selbst für richtiger hält. Das ist es was „The Witcher“ so beliebt macht und natürlich die Sexszenen. Manche Nebenmissionen sind nur schwer abzuschließen, da man gar nicht weiß, wie man diese angeht.

Ein Marker fehlt bei einigen Quests ebenfalls, sodass man nicht genau weiß, wo man hinlaufen soll. Es gilt auf einige Dinge von selbst draufzukommen. Rüstungen und Waffen werden leider selten gefunden. Außerdem gibt es einzig Schwerter, die der Hauptprotagonist tragen kann. Dies schmälert die Freunde eingefleischter RPG Fans und trotzdem ist es das Spiel wert, einen Blick darauf zu werfen.

Schade auch, dass das Spiel nach ungefähr 14 Stunden ein Ende findet.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
1 von 3 Lesern fanden diese Meinung hilfreich. Was denkst du?

95

jojo98b

04. Mai 2012Das wahre Rollenspiel

Von (6): The Witcher 2 ist ein Rollenspiel der extra Klasse. Es ist in Deutschland von der USK für 16 Jahre eingestuft. Es kostet für XBox ca. 53€ und für PC 46€ (Preise Amazon für Enhanced Edition).

Man spielt wie schon im ersten Teil Geralt von Riva, dieser wird als Königsmörder gesucht. Man jagt im ganzen Spiel den eigentlichen Königsmörder Letho. Die offene Entscheidungsfreiheit macht riesen Spaß und lädt jeder Zeit dazu ein das Spiel noch einmal durch zuspielen. Doch die Freiheit bei Entscheidungen ist nicht das Einzige was bei diesem Spiel gelungen ist, die Grafik ist einfach nur wunderschön, ich bin teilsweise ca. eine halbe Stunde herumgestanden und habe einfach nur die Grafik genossen, von der Grafik fand ich das Spiel besser als Skyrim.

Aber das Spiel hat auch Macken und ist nicht perfekt. Es hat so gut wie keine Nebenmissionen, man kann zwar ein paar Monster jagen und ein paar Höhlen säubern, aber das war es dann auch wieder. Manchmal nervt auch die Steuerung, doch eigentlich ist sie ganz normal.

Geralt ist, wie der Titel schon sagt, ein Hexer (Witcher = Hexer), doch er kämpft nicht mit irgendwelchen Stäben, sondern mit echt coolen Schwertern, aber natürlich kann er auch Magie. Er kann Tränke brauen und sogenante Magiezeichen einsetzen, die ihr eigentlich immer braucht.

Bei vielen Tests wurde gesagt, dass dieses Spiel einen hohen Schwierigkeitsgrad habe, doch ich bin 14 Jahre und hatte kein Problem dieses Spiel durchzuspielen. Die Spielzeit betrug bei mir ca. 15-20 Stunden, was für ein Rollenspiel nicht wirklich viel sein mag. Doch das Spiel macht riesen Spaß. Der einzige große Makel ist, in den ersten zwei Kapiteln wird echt ein tolles Feeling und Spannung erzeugt, doch das abrupte und auch ziemlich langweilige Finale ärgert einen sehr. Außerdem kann man nach der Beendigung der Story nicht mehr weiterspielen.

Doch ganz in allem ist das Spiel einfach nur gelungen und macht jederzeit viel Spaß. Ich kann es jedem nur empfehlen.

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

91

Spliz

19. April 2012Ein Muss

Von (2): Als ich The Witcher 2 einen Tag vor dem offiziellen Release in meine XBox 360 gelegt und installiert hab, wurde endlich wahr, was ich mir schon seit Dezember wünschte. Den ersten Teil habe ich ebenso wenig gespielt, wie die PC Version des zweiten Teils, ich bin daher also ein Witcher Neuling, habe lediglich durch meinen Bruder von der Spielreihe erfahren.

Enttäuscht wurde ich von dem Spiel absolut nicht, die Grafik ist wunderschön und Detailgetreu, was üblicherweise viele Spieler an Konsolen bemängeln, und die Musik erhöht die Lust nach dem Spiel noch weiter.

Die Steuerung ist angenehm weich, und man braucht sich nicht für irgendwelchen schräge Tastenkombinationen verbiegen. Auch der Kampf läuft flüssig ab. Hinlaufen - angreifen - ausweichen oder blocken - wieder angreifen. Die möglichen Kombinationen aus Schlägen mit dem Schwert, Fallen legen, Bomben oder Messer werfen und dem Zaubern, machen das Kampfsystem noch spaßiger, auch wenn ich mich manchmal ärgere, da ich übersehen habe, keine Zauber mehr wirken zu können und dadurch vom Gegner erwischt werde.

Neben der Hauptstory gibt es viele Neben Quests, wie etwa die Tötung furchterregender Monster, welche die Städte bedrohen - Also das eigentliche Spezialgebiet von Geralt. Außerdem gibt es nicht nur die Möglichkeit, den Gegnern immer und immer wieder auf den Mund zu hauen, oft hat man auch Quests, in denen man seine Schleich Künste beweisen muss. Ist man dabei nicht erfolgreich, wird es deutlich schwerer.

Auch der Bonus Modus, der Kampf in der Arena, ist sehr spaßig und für zwischendurch perfekt, wenn man einfach mal kurz von der Story abschalten will und nur kämpfen will.

Fazit: Wenn ihr gerne Rollenspiele spielt, lege ich euch dieses Spiel ans Herz. Es fesselt einen ab der ersten Minute und ist auch für Witcher-Neulinge geeignet, da Geralt sowieso an einem Gedächtnisverlust leidet. Macht das Spiel für Neulinge doch irgendwie realistischer, nicht?

Grafik:
starstarstarstarstar
Sound:
starstarstarstarstar
Steuerung:
starstarstarstarstar
Atmosphäre:
starstarstarstarstar
Ist diese Meinung hilfreich?

mehr

Infos

Spielesammlung

Witcher 2 in den Charts

Witcher 2 (Übersicht)