Game of Thrones: So könnte ein richtig gutes Rollenspiel aussehen

(Kolumne)

von Ove Frank (13. Mai 2019)

Game of Thrones: Nichts prägt derzeit das Bild der aktuellen Pop-Kultur wie diese Serie und die zugrundeliegenden Bücher. Das „GoT-Franchise“ hat sich in den letzten Jahren zu einem echten Powerhouse entwickelt und macht anderen Fantasy-Franchises wie Der Herr der Ringe und Harry Potter Konkurrenz. Aber ein richtig gutes Spiel fehlt noch immer.

Hier der Trailer zu dem leider etwas verunglückten GoT-Rollenspiel

Derzeit befindet sich die Serie in der finalen achten Staffel und das Ende ist in Sichtweite. Damit hört der ganze Spaß aber noch nicht auf. Am ersten Spin-Off, „The Long Night“, eine Prequel-Serie, die mehrere tausend Jahre vor der Handlung der Hauptserie spielt, wird derzeit gearbeitet und weitere Ableger sollen folgen.

Nicht nur die Serie ist extrem erfolgreich: Die Bücher von George R. R. Martin, die den Stein erst ins Rollen gebracht haben, sind allesamt weltweite Bestseller. Auch Brettspiele, Wörterbücher, Lexika und Spielzeug aus dem GoT-Universums existieren und verkaufen sich prächtig.

Aber es gibt einen Markt, der geradezu sträflich vernachlässigt wird: Videospiele! Gaming ist unlängst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und der Markt wächst und wächst. Dass aus diesem riesigen Potenzial bislang nicht mehr gemacht wurde, ist eigentlich kaum zu fassen.

Die Welt von Game of Thrones ist groß und abwechlungsreich.Die Welt von Game of Thrones ist groß und abwechlungsreich.

Andere Franchises haben es doch vorgemacht. Allein für „Der Herr der Ringe“ gibt es eine ganze Reihe an guten Spielen: Die "Hack & Slay"-Spiele zu den Filmen waren ausgesprochen beliebt. Während meiner Kindheit hat die quasi jeder rauf und runter gezockt.

Auch die "Schlacht um Mittelerde"-Spiele waren sehr erfolgreich und wurden von den Spielern und der Kritik sehr wohlwollend aufgenommen. Diese Erfolge lagen zweifelsohne daran, dass Der Herr der Ringe vor 15 Jahren nun mal „der Shit“ war. Aber genau das ist Game of Thrones heute doch auch. Da wundert man sich doch, warum man diesen Hype nicht nutzt, solange er noch anhält.

Genug von dem Vorgeplänkel. Warum es bislang noch kein wirklich gutes GoT-Spiel gibt, kann ein anderes Mal ausdiskutiert werden. Konzentrieren wir uns stattdessen doch mal darauf, wie denn nun ein richtig gutes Spiel in Westeros aussehen könnte.

Das Genre

GoT bietet allerhand Potenzial für eine Vielzahl an Spielgenres. Ein Action-Adventure, in welchem man zum Beispiel Jon Snow durch die Handlung folgt und in seiner Position an der Schlacht an der Schwarzen Festung oder der Schlacht der Bastarde teilnimmt, wäre durchaus denkbar.

Auch ein großes Strategiespiel im Stil von Age of Empires 2 oder Schlacht um Mittelerde hätte genug Nährboden, um gleich mehrere Kampagnen-Modi aufzuziehen. Auch gäbe es genug Fraktionen und Völker mit ganz eigenen Merkmalen, die für eine geeignete Vielfalt sorgen würden.

Das Genre, welches mir aber vorschwebt, wäre ein klassisches Rollenspiel mit einem selbsterstellbaren und weiterentwickelbaren Charakter, männlich oder weiblich, und einem verzweigten Dialogsystem. Quasi The Witcher 3 in Westeros.

Auf diese Weise eine Open World zu erleben und neben der Haupthandlung eine Reihe spannender Nebenquests zu erleben, das wünschen wir uns doch irgendwie alle.

Bereits in The Witcher 3 wurde eine komplexe Fantasy-Welt hervorragend umgesetzt.Bereits in The Witcher 3 wurde eine komplexe Fantasy-Welt hervorragend umgesetzt.

Das Szenario

Das Telltale-Spiel zu Game of Thrones hatte schon die richtige Idee: Ihr würdet den jüngeren Sohn oder eine Tochter eines fiktiven kleines Hauses zum Beispiel in den Flusslanden spielen, welches zu Beginn der Handlung noch recht neutral ist.

Da ihr nicht das Oberhaupt des Hauses seid, müsstet ihr durch geschicktes Taktieren und richtig ausgespielte Dialoge die handelnden Personen zu Entscheidungen bewegen, je nachdem, welche ihr selbst bevorzugt. Damit wäre gleich das Intrigante, welches Game of Thrones mit ausmacht gegeben und ihr wärt selbst mittendrin.

Im Verlauf der Handlung könnt ihr zu einem großen Krieger oder einer großen Kriegerin aufsteigen, euer Haus nach und nach an die Spitze führen und so die Geschichte bis zu einen gewissen Grad selbst beeinflussen. Ihr könntet die Rote Hochzeit selbst mitorchestrieren oder ihr entkommen.

Natürlich würdet ihr wichtigen und beliebten Figuren, wie Robb Stark oder Tyrion Lannister begegnen und mit ihnen interagieren. Die Möglichkeiten wären quasi grenzenlos, da ihr mit jedem neuen Spielstand grundlegend andere Entscheidungen treffen könntet und euch so immer auf einer anderen Seite der Geschichte wiederfinden würdet.

Das Telltale-Spiel zu Game of Thrones hatte schon einige gute Ansätze.Das Telltale-Spiel zu Game of Thrones hatte schon einige gute Ansätze.

Egal, ob man sich zu den Lannisters bekennt, sich den Starks anschließt, oder gar den großen Krieg an der Mauer im Blick hat, auf welche Handlung ihr primär eingeht wäre euch selbst überlassen. Ihr habt keine klaren Vorgaben und könntet so am Spiel der Throne teilnehmen, wie ihr es selbst wollt.

Dies ist natürlich nur eine fixe Idee, deren Umsetzung sehr anspruchsvoll wäre. Aber mit Studios wie CD-Projekt Red, Bioware oder Ubisoft gäbe es durchaus Unternehmen, die das Know-How und die Kapazitäten hätten, um ein solches Projekt umzusetzen. Dass ein solches Spiel, in den richtigen Händen, ein absoluter Hit werden könnte, daran habe ich keine Zweifel, die Klientel ist da!

Was meint ihr, hättet ihr auf ein solches Spiel Bock? Oder wäre euch vielleicht ein Strategiespiel lieber? Schreibt es uns in die Kommentare und haut kreative Ideen raus, wie ihr es am liebsten hättet. "Valar Morghulis!"

China-Strategie für Fortgeschrittene

Total War - Three Kingdoms: China-Strategie für Fortgeschrittene

Mord, Intrigen und gewaltige Armeen: In Total War - Three Kingdoms trachtet ihr nach dem Kaiserthron im alten China. (...) mehr

Weitere Artikel

Flut an positiven Bewertungen bringt Steam in Verlegenheit

Assassin's Creed - Unity: Flut an positiven Bewertungen bringt Steam in Verlegenheit

In letzter Zeit sah sich Valve einer regelrechten Flut an wohlwollenden Bewertungen für Assassin&rsquo (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Videospielkultur (Übersicht)
* Werbung