Verschlafen: Wann fängt das Videospieljahr 2019 endlich an?

(Kolumne)

von Michael Sonntag (16. Mai 2019)

Es ist bereits Mai und bisher hatte dieses Videospieljahr noch nichts Eigenständiges zu bieten. Ich glaube, es wäre dringend mal nötig, bei den Entwicklern anzurufen und sie aus ihrem verlängerten Winterschlaf zu holen.

Fünf Monate musste ich auf das erste wirklich überraschende Spiel des Jahres warten:

Nach 2018 kommt 2020

Liebe Entwickler, wenn ich mir dieses Videospieljahr so anschaue, bin ich etwas enttäuscht. Fünf Monate sind vergangen, in denen ihr zwar sehr viele Spiele auf den Markt gebracht habt, aber darunter noch nicht ein einziges, das 2019 in irgendeiner Weise repräsentiert oder das dieses Jahr erinnerungswürdig macht.

Hierzu eine schnelle Bilanz: Kingdom Hearts 3 kann als Highlight des Januars gezählt werden, das die 13-jährige Wartezeit der Fans auf eine Fortsetzung beendet hat - sicherlich eine Wohltat, aber kein Werk für Neueinsteiger oder eines, das sich an alle Gamer richtete. Gerade noch verschmerzbar, da alle anderen Spieler zu Resident Evil 2 greifen konnten. Keine große Überraschung, dass ein gutes Spiel in neuer Verkleidung ebenso gut ist, aber eines war es nicht: Neu.

Im Februar stürmte plötzlich eine Release-Flut an "Triple A"-Spielen auf die Spieler ein. Far Cry - New Dawn, Metro - Exodus, Crackdown 3 und Jump Force erschienen am selben Tag und verdeutlichten vor allem eines: Viele Spiele sind, wenn sie eher mittelmäßig ausfallen, eher weniger Spiele. Der einzige Hoffnungsträger auf ein neues Erlebnis war Anthem, die SciFi-Titanic, die zwar großartige Abenteuer versprach, aber leider nach dem Start sofort sank.

März, was hattest du zu bieten? Das ist schwierig zu sagen, je nach Perspektive fällt die Antwort anders aus, abhängig davon, ob man eine schwarze oder rosarote Brille aufsetzt. Es kann dennoch allgemein gesagt werden, dass The Division 2, Devil May Cry 5 und One Piece - World Seeker ihren Job, Spaß zu machen, ordentlich ausgeführt haben. Nicht mehr, nicht weniger. Die Gamer von 2019 hätten langsam allerdings etwas mehr als das gebraucht. Sekiro-Spieler bleiben die einzigen, die - ihren Anspruch betreffend - nicht leer ausgegangen sind.

Der immer weiter wachsende Hunger nach Neuem konnte auch der April nicht mehr stillen. Selbst hochkarätige Spiele wie Days Gone und Anno 1800 konnten nur gierig verzehrt statt genossen werden. Die Neuauflagen und Indie-Spiele links und rechts konnten da auch nur noch als Fingerfood herhalten.

Ironischerweise ist A Plague Tale - Innocence, das den Käufer gameplaytechnisch fasten lässt, das erste Spiel, dass ihm theoretisch etwas Sättigung im Mai verschaffen kann. Bis zur E3 sieht es weiterhin karg aus, danach wird es entweder besser oder 2019 ist wirklich nur ein Jahr der Fortsetzungen bekannter Marken oder Remakes alter Spiele gewesen.

Liebe Entwickler, ich weiß nicht, ob ihr verschlafen habt oder ob es Faulheit oder Angst ist - ob ihr dieses Jahr lieber eine sichere Kugel schiebt und ein krasses 2020 auf neuen Plattformen vorbereitet - aber lasst euch gesagt sein: Euer Volk hungert. Ja, selbstverständlich kann diese Pause auch genutzt werden, um alte Spiele nachzuholen oder einem anderen Hobby nachzugehen, aber wie klingt das bitte? 2019 - ein Jahr Ladezeit.

Daher meine Bitte und Warnung: Lasst es nach Juni noch ordentlich krachen, sonst fehlt 2019 nicht mehr viel für den Titel "Das langweiligste Jahr dieses Jahrzehnts". Wo sind die neuen Gameplay-Mechaniken, großen Storys, unglaublichen Welten, spaßigen Multiplayer und neuen Ansätze? Alles, was großartig werden könnte, Cyberpunk 2077 oder Away, erscheint nicht mehr dieses Jahr.

Liebe Entwickler, eure Spielerschaft macht keine Pause und schläft nie, es sind Abenteuer-Junkies und das wisst ihr. Also, was in aller Lootbox Namen, ist bei euch los? AUFWACHEN!

Ja, selbstverständlich könnte im Juli 2019 noch die Gaming-Offenbarung schlechthin erscheinen. Es könnte aber auch sein, dass das dann keinen Gamer mehr interessiert, weil sie voll und ganz mit den Mini-Konsolen beschäftigt sind.

Darum habe ich God of War noch einmal von vorne begonnen

Dieser eine Moment: Darum habe ich God of War noch einmal von vorne begonnen

Das 2018 erschienene PS4-Exklusivspiel God of War zählt zu den besten Spielen dieser Konsolengeneration. Grafik, (...) mehr

Weitere Artikel

Todkranker Fan darf das Spiel vorzeitig zocken

Borderlands 3: Todkranker Fan darf das Spiel vorzeitig zocken

Bis zum Launch von Borderlands 3 werden sich die Fans noch bis zum September gedulden müssen. Ein totkranke (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Videospielkultur (Übersicht)
* Werbung