Florida Man: Schwertangriff wegen unterbrochener Spiele-Session

von Micky Auer (Mittwoch, 10.07.2019 - 11:43 Uhr)

Wenn in US-amerikanischen Medien ein Artikel mit dem Begriff "Florida Man" in der Überschrift beginnt, ist damit zu rechnen, dass sich der Inhalt um eine höchst bizarre Begebenheit dreht. Warum sollten Videospiele dabei eine Ausnahme bilden?

Battletoads: Wenn ihr schon ausrasten wollt, dann bitte aus den richtigen Gründen - und in Maßen.

Mittlerweile hat es sich etabliert: Die Bezeichnung "Florida Man" (schlicht und ergreifend: Mann aus Florida) muss seit 2013 als Meme herhalten. Stets geht es darum, dass ein Bewohner des US-Bundesstaates Florida eine besonders dämliche/fragwürdige/unmoralische Aktion vollführt. So wie zum Beispiel diese hier:

Ein "Florida Man" wurde festgenommen, nachdem er mehrere Personen mit einem Schwert bedroht hat. Der Grund für seinen Ausraster: Ihm wurde der Strom abgestellt, was zu einer Unterbrechung seiner Spiele-Session führte, wie Florida Today berichtet. Ja, das ist kein Grund zur Freude. Nein, das rechtfertigt keinesfalls die Bedrohung von Menschen mit einer Waffe.

Das Büro des Sherriffs von Brevard County gibt bekannt, dass der 24 Jahre alte Siler Elroy Ballard in zwei Fällen des Versuches der schweren Körperverletzung angeklangt wurde, nachdem er seinen eigenen Vater und einen Handwerker mit einem Schwert bedroht hatte. Besagter Handwerker hat den Strom für eine Scheune abgestellt, während Ballard dort an seiner Konsole spielte. Die plötzliche Unterbrechung der Stromversorgung soll die Konsole beschädigt haben.

Siler Elroy Ballard. Bildquelle: BREVARD COUNTY SHERIFF'S OFFICE via Florida TodaySiler Elroy Ballard. Bildquelle: BREVARD COUNTY SHERIFF'S OFFICE via Florida Today

Sichtlich darüber aufgebracht griff Ballard sein Schwert (es ist uns nicht bekannt, warum er ein Schwert griffbereit hatte) und stieß Drohungen aus. Laut seinem Vater soll er geschrien habe: "Ich werde euch (oder dich) töten!", während er die gefährliche Waffe geschwungen hat.

Nachdem der Angreifer sich selbst in der Scheune eingeschlossen hatte, wurde diese von Polizeibeamten umstellt. Es kam glücklicherweise zu keiner weiteren Auseinandersetzung. Ballard stellte sich und wurde vor Ort verhaftet. Bei der Durchsuchung der Scheune fanden die Beamten das Schwert auf Ballards Bett. Der Beschuldigte selbst bestreitet jedoch den Umstand, dass er seine Familie oder den Handwerker bedroht haben soll.

Glücklicherweise kam bei der ganzen Aktion letzten Endes niemand zu Schaden. Verständlicherweise war Ballards Familie aber in Sorge darüber, dass der Mann sie mit seiner Waffe hätte verletzten können. Jedoch konnte er in Gewahrsam genommen werden, bevor etwas Derartiges geschah. Momentan sitzt Ballard im Gefängnis von Brevard County und wartet auf seine Verhandlung.

Selten bis nie folgt nach "Florida Man" eine Nachricht mit einem positiven Inhalt. Das ist hier nicht anders. Und ganz ehrlich: Wer so ausrastet, weil ihm vorrübergehend der Strom abgestellt wird - auch wenn bedauerlicherweise die Konsole dadurch Schaden nehmen kann - braucht vermutlich dringend psychologische Hilfe.

PS5-Reboot im Stile von Gran Turismo 4

Gran Turismo 7: PS5-Reboot im Stile von Gran Turismo 4

Mit dem siebenten Teil für die PlayStation 5 kehrt Gran Turismo scheinbar wieder zurück zu seinen Wurzeln. Und (...) mehr

Weitere Artikel

Sänger von Blink 182 performt Hit auf Ellies Gitarre

The Last of Us 2 ermöglicht es Gamern, auf Ellies Gitarre zu spielen. Der Sänger von Blink 182 konn (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Neverwinter: Avernus
Jetzt mitmachen!

Videospielkultur (Übersicht)
* Werbung