They Are Billions: Age of Empires & Zombies - Warum kam da niemand früher drauf?

(Kolumne)

von Michael Sonntag (20. Juli 2019)

„Hach, ist das schön!“, sage ich, als ich auf meine ansehnliche Steampunk-Stadt blicke, an der ich die letzten zwei Stunden gebastelt habe. „Solange jetzt kein ...“, aber schon ist es passiert. Ein kleiner Zombiebiss reicht aus, um mein Werk wenig später in Chaos und Flammen aufgehen zu lassen. Typisch für They Are Billions, aber das macht es auch so großartig.

The Walking Dead ist im Vergleich dazu Grundschule:

Der beste Zeitpunkt für eine Apokalypse, aber das schlimmste Szenario

Nachdem PC-Spieler das Schlachten-Aufbau-Spiel schon zuvor spielen konnten, kommen seit letzter Woche auch die Konsolenspieler in den Genuss von They Are Billions. Genuss ist leicht gesagt, denn es ist gar nicht mal so leicht, ein Imperium aufzubauen, während die Welt von Zombies aufgefressen wird.

Zum Glück ist die Untoten-Epidemie nicht im Mittelalter ausgebrochen, sondern im Jahr 2260 - das heißt, ihr könnt auf nutzlose Schwerter verzichten und stattdessen die Zombies mit riesigen Mechs und Laserwaffen zurück in ihre Gräber schicken - wenn ihr die nötigen Ressourcen dafür rechtzeitig abgebaut habt. Was die Sache zusätzlich verschlimmert: Diese Viecher - wie der Titel schon sagt - sind milliardenfach in der Überzahl.

Wenn Zombies eure Bürger beißen, kann es zu Schneeballaktionen kommen - Also, seid auf der Hut!Wenn Zombies eure Bürger beißen, kann es zu Schneeballaktionen kommen - Also, seid auf der Hut!

Was mich an dem Spiel begeistert

  1. Es gibt ein weiteres Strategiespiel für Konsolen, der einzige Grund, aus dem ich PC-Spieler manchmal beneide. Wer allerdings keine Lust hat, herauszufinden, wie Entwickler Numantian Games die "Maus zu Controller"-Übersetzung gelöst hat (gar nicht mal schlecht), kann auch seine PC-Elemente anschließen. Hier erfahrt ihr, wie das geht.

  2. Der Survival-Modus bietet ein schnelles, freies Spiel, bei dem ich immer mit anderen Bedingungen bezüglich der Kartenstruktur, Spielzeit und Gegnerdichte herumexperimentieren kann. Ihr werdet sehr oft und sehr schnell verlieren, aber genauso intensiv und schnell dazulernen: Welche Fehler ihr gemacht habt, wie ihr bauen solltet und wie ihr mit Gegnermassen umgehen müsst. Es ist niemals zu schwer oder zu leicht, zu oberflächlich oder zu komplex.

  3. Abgesehen vom allgemeinen Look, der Mix: They Are Billions vereint viele Ebenen und Gameplay-Phasen in sich. Auf Aufbau folgt Tower-Defense, auf Wirtschaft folgen taktische Kämpfe. Am Ende des Tages müsst ihr so oder so Zombies vernichten, bevor sie es mit euch tun - aber wie ihr es macht, liegt ganz an euch. Auf die beste Verteidigung setzen, das Land mit einer riesigen Armee säubern oder die Technik die ganze Arbeit machen lassen.

Auch wenn mich der Survival-Modus fesselt, bin ich gespannt auf die laut Entwickler 60-stündige Kampagne, die bald noch für die Konsolen nachgereicht werden soll. Das Szenario ist taktisch schon sehr interessant, aber ich glaube, dass die Hintergrundgeschichte, wie es dazu gekommen ist, ebenso viel Potenzial hat.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Bitte, Tripwire, pimpt meinen Hai!

Maneater | Bitte, Tripwire, pimpt meinen Hai!

Wer aktuell nach dem Begriff "Maneater" googlet, um einen lässigen Pop-Song von Nelly Furtado zu finden, (...) mehr

Weitere Artikel

WoW: Classic, Astral Chain, Blair Witch und mehr ab nächster Woche

Releases | WoW: Classic, Astral Chain, Blair Witch und mehr ab nächster Woche

Schluss und vorbei: Das Sommerloch hat ab nächster Woche definiti (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für The Elder Scrolls: Legends
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

They Are Billions (Übersicht)
* Werbung