Big O von Origin: Dieser PC beendet den Konsolenkrieg

von Micky Auer (Mittwoch, 24.07.2019 - 10:59 Uhr)

Wäre es nicht wundervoll ein Gerät zu besitzen, das die Vorzüge aller gängigen Spielesystem in sich vereint? Das ließe sich theoretisch machen, wie die Firma Origin eindrucksvoll beweist.

Die Hardwares für einen aktuellen PC, eine Xbox One X, eine PlayStation 4 Pro und eine Nintendo Switch finden in einem einzigen Gehäuse Platz. Verantwortlich für diesen feuchten Gamer-Traum ist Origin, die den Kasten auf der eigenen Seite auch wenig zurückhaltend als die "ultimative Gaming-Maschine" bezeichnen. Der Name, auf den der Hybrid hört, ist ähnlich protzig: Big O

Das klingt nicht nur durchaus beeindruckend, sondern ist es auch! Stellt euch vor, nie wieder die leidige Diskussion darüber, welche Konsole und folglich welcher Hersteller besser ist, auf welcher Plattform die besseren Spiele zu haben sind, welches Gerät cooler aussieht und überhaupt: PC Master Race? - Nie wieder! Der Haken an der Sache: Ihr werdet kaum in die Situation kommen, einen Big O jemals euer Eigen nennen zu dürfen. Das hat zwei Gründe.

Erstens: Der Big O war niemals für den Verkauf vorgesehen. Bei der "Alles unter einem Dach"-Hardware handelt es sich um einen Werbegag zum zehnten Jubiläum des Herstellers. Wenngleich es sich auch um einen voll funkionsfähigen Werbegag handelt.

Zweitens: Die Kosten für eine solche Maschine würden jedes herkömmliche Gamer-Budget sprengen. Neben den Kernelementen der aktuellen Konsolen müsste auch eine vollwertige, leistungsstarke und überlegene PC-Hardware eingebaut werden.

Im konkreten Fall ist die Hardware der Nintendo Switch nahezu unverändert integriert worden. Im Falle der der PS4 Pro und der Xbox One X wurde jedoch jeweils eine Flüssigkeitskühlung hinzugefügt, die Standard-Laufwerke wurden durch 2TB SSDs ersetzt. Beim PC selbst handelt es sich um einen i9-9900K mit einer Nvidia Titan RTX, 64GB RAM und einer 14TB HDD.

Beeindruckend, platzsparend und das Ende vieler unnötiger Diskussionen. Nur wird der Big O für den Otto-Normal-Gamer weiterhin ein Traum bleiben. Aber hey: Wie wäre es, die Idee auf ältere und somit günstigere Konsolen-Hardware auszuweiten? Wir träumen dann mal von der ultimativen Retro-Gaming-Maschine.

Was wir uns für ein neues God of War wünschen

15 Jahre God of War: Was wir uns für ein neues God of War wünschen

Schon über 15 Jahre alt und doch kein bisschen leise: God of War erlebte mit dem 2018 veröffentlichten Reboot (...) mehr

Weitere Artikel

Twitch-Streamerin wird vom Blitz getroffen

Für gewöhnlich sind Videospiele nur ein harmloser Zeitvertreib, bei dem niemand um sein körper (...) mehr

Weitere News

Videospielkultur (Übersicht)
* Werbung