Call of Duty: Modern Warfare | Der neue Trailer sollte uns allen peinlich sein

(Kolumne)

von René Wiesenthal (02. August 2019)

Eine bewährte Shooter-Reihe wie Call of Duty liefert zu einem gewissen Grad immer gewohnte Kost. Der neue Multiplayer-Trailer zu Modern Warfare hat mir aber gezeigt, dass ich mich nicht an die Vermarktungsmethoden solcher Spiele gewöhnen kann. Ich bin zunehmend abgestoßen von ihnen.

Um das vorweg zu nehmen: Mein Kommentar bezieht sich ausschließlich auf den ersten Multiplayer-Trailer zu Call of Duty: Modern Warfare, den ihr unter diesem Kasten seht, und nicht auf die eventuelle Qualität des fertigen Spiels. Ich störe mich nicht an der Tatsache, dass es Shooter gibt, sondern ganz konkret an der Vermarktung mancher.

Das ist der Trailer, um den es geht:

Ich habe es das erste Mal bemerkt, als letzten Sommer die Trailer zu Battlefield 5 und Call of Duty: Black Ops 4 gezeigt wurden. Die hatten beide exakt folgende Botschaften: Ballern ist geil, ballern ist schön, ballern macht Spaß. Murder, murder, kill, kill, kill. Es sind Shooter-Spiele, also – Überraschung – steht das Schießen im Mittelpunkt des Geschehens. Das ist keine Tatsache, an der ich mich grundsätzlich stoße. Aber wie unverhohlen hier das Töten als eine lustbringende Tätigkeit inszeniert wurde, hat mir ein mulmiges Gefühl bereitet – bei Battlefield auch noch in einem historischen Kontext, der sehr viel mehr Fingerspitzengefühl erfordert.

Das unschöne Gefühl kommt wieder

Ein Jahr später war das unangenehme Gefühl wieder verflogen und ein neues Call of Duty steht in den Startlöchern. Gestern wurde ein erster Multiplayer-Trailer zu Modern Warfare, dem kommenden Teil der Reihe, gezeigt. Ich habe ihn mir angeschaut, weil ich wissen wollte, wie der Mehrspieler-Modus diesmal aussieht. Nachdem ich den Trailer gesehen hatte, wusste ich das nicht. Dafür war das Gefühl vom letzten Jahr zurück. Und mehr noch: Ich habe mich regelrecht geekelt.

Und das ist der Trailer zum Singleplayer:

Das Spiel wurde erstmals damit angekündigt, dass es den größten Schwerpunkt beim Singleplayer setzt, auf eine Kampagne, die eine mitreißende Geschichte erzählen möchte. Die soll authentisch sein, ungeschönt das Grauen des Krieges zeigen und zum Nachdenken anregen. Keine plumpen Helden mehr, die in bester Action-Film-Manier die Bösen ausknipsen, wie man es von CoD gewohnt ist. Und nun, alles Schnee von gestern? Der Mulitplayer-Trailer führt dieses Versprechen fast schon zynisch ins Absurde.

Durch und durch amerikanisch – super cool

Das fängt schon damit an, dass als musikalische Untermalung des Trailers Metallica gewählt wurden. Eine Band von egomanischen Patrioten, deren Frontmann einst in einem Interview erzählte, wie stolz er ist, dass seine Musik vom CIA genutzt wurde, um Verdächtige zu foltern. Durch und durch amerikanisch, und natürlich super cool. Cool auch, wie die Drum-Schläge von Lars Ulrich auf den Takt der Gewehrschüsse geschnitten wurden. Oder doch eher peinlich?

Mehr als nur peinlich ist es, wie die Waffen und die Gewalt im Trailer inszeniert sind. Anstatt dem geneigten Spieler zu zeigen, was den Multiplayer-Modus von Modern Warfare ausmacht, wodurch er vielleicht besonders ist, er sich von der Masse abhebt - eventuell wie er funktioniert – sieht man nur eine Huldigung der Waffenindustrie.

Call of Duty: Modern Warfare - wie cool ist das denn bitte?Call of Duty: Modern Warfare - wie cool ist das denn bitte?

Zielen, schießen, nachladen, weiterballern. Mal ganz schnell, mal in Zeitlupe. Die Waffen werden mit jeder Sequenz größer. Bis hin zu einer völlig absurden Szene, in der ein gepanzerter Supersoldat Scharen von Gegnern mit einer Minigun niedermäht und damit anschließend einen Helikopter aus der Luft holt. Wir dürfen dabei kurz in seine Rüstung schlüpfen und alles aus der Ich-Perspektive sehen. Metallica läuft unter seinem Kampfhelm weiter. Seine Augen verfolgen des Chaos, während er sich daran labt. Authentisch ... nachdenklich. Für solche Szenen wurde das Wort "cringe" erfunden.

Die Rüstungsindustrie sagt danke

Und jedes Mal, wenn einer der Soldaten stolz eine der Wummen in die Kamera hält, geht den Vertretern der Rüstungsindustrie einer ab. Wieder ein Modell massenwirksam in einem Unterhaltungsmedium platziert, das sich vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene richtet. Und wieder Lizenzgebühren abgestaubt, indem die echten Namen der Waffen verwendet werden. Hier wird es wirklich authentisch, denn hier greift der virtuelle Krieg in den tatsächlichen hinein.

Ich weiß, das sind alles harsche Worte. Aber es sind Gedanken, die sich viele Leute meiner Ansicht nach viel zu selten machen. Wir lassen gerade Triple-A-Produzenten viel zu oft Geschmacklosigkeiten durchgehen, die wir eigentlich kritisch in Frage stellen sollten. Gerade dann, wenn der potenzielle Konsument so offensichtlich für dumm verkauft wird, indem die PR verspricht, dass sich das Spiel an Erwachsene richtet und zum Nachdenken anregen würde.

Da wird im Singleplayer-Trailer neben der Action emotionalisiert, was durchaus nachvollziehbar ist. Hier soll die Story im Vordergrund stehen. Dass aber der Trailer zu einer Spielvariante, die ergänzend dazu enthalten ist und bei der es im Grunde nur ums Gameplay geht, nur auf Inszenierung und Idealisierung von Kriegsgeschehen und Gewalt ausgerichtet ist, sollte zu denken geben.

Oder wie es im Story-Trailer heißt: "It’s a fine line between right and wrong." – der neue CoD-Trailer ist mit Anlauf über diese Linie gebrettert.

Tags: Multiplayer  

Wir haben Entwickler gefragt, ob das nervt

Trophäen und Achievements | Wir haben Entwickler gefragt, ob das nervt

Viele von euch sammeln sie sehr fließig: Die Trophäen und Achievements, die euch etwa auf der PlayStation 4 (...) mehr

Weitere Artikel

Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Little Nightmares 2 | Fortsetzung des Horror-"Jump and Runs" angekündigt

Mit dem charmanten Little Nightmares aus dem Jahr 2017 konnten Bandai Namco Entertainment und Tarsiers Studios (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für The Elder Scrolls: Legends
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoD - Modern Warfare (Übersicht)
* Werbung