Pokémon | Fehler auf Sammelkarten blieb jahrzehntelang unentdeckt

von Tom Lubowski (29. August 2019)

Das Pokémon-Sammelkartenspiel gehört zu den erfolgreichsten seiner Art. Trotz der großen Beliebtheit ist aber auch dieses Franchise nicht vor Fehlern gefeit.

Im November erscheinen mit Pokémon - Schwert und Schild zwei neue Ableger der weltberühmten Reihe:

Der Twitter-User TAHK0 entdeckte nämlich einen Design-Fehler auf Pokémonkarten, welchen offenbar über Jahrzente hinweg niemand bemerkte. Denn auf der Rückseite, welche das ikonische Abbild eines sich öffnenden Pokéballs zeigt, offenbart sich ein kleiner aber signifikanter Fehler:

Im Pokémon-Anime befindet sich der Knopf in der Mitte von Pokébällen nämlich an der oberen, roten Hälfte des Balls. Nicht so auf den Kartenrücken der Sammelkarten. Diese zeigen zwar ebenfalls einen sich öffnenden Pokéball, allerdings ist hier besagter Knopf an der unteren, weißgefärbten Hälfte befestigt.

In einem weiteren Tweet weist TAHK0 zudem darauf hin, dass sich das Design des Pokéballs in der Anfangszeit des Kartenspiels mehrmals geändert habe und es vermutlich so zu dieser Darstellung gekommen ist. Zwar wurden die japanischen Karten entsprechend der vorgenommenen Änderungen angepasst, in den europäischen und amerikanischen Auflagen ziert das veraltete Design aber immer noch die Rückseiten der Pokémon-Karten. Angesichts der großen Spielerzahl des Sammelkartenspiels ist es aber ziemlich erstaunlich, dass dieser Fehler so lange unentdeckt blieb.

Ob diese kuriose Entdeckung nun Anlass dafür sein könnte auch für die europäischen Karten nachzuziehen und die Rückseite entsprechend anzupassen, werden wohl die kommenden Erweiterungen des Sammelkartenspiels zeigen.

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

Ein MMO will die nicht zu unterschätzende Menge an Solo-Abenteurern für sich gewinnen. Bethesda zielt darauf (...) mehr

Weitere Artikel

Streamerin wegen zu freizügigem "Chun Li"-Kostüm gebannt

Twitch | Streamerin wegen zu freizügigem "Chun Li"-Kostüm gebannt

Wer zu viel Haut auf Twitch zeigt, wird gerne mal mit einem Bann belegt. So traf es nun auch die Streamerin Quq (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Videospielkultur (Übersicht)
* Werbung