Zum Kotzen | Affe übergibt sich im Livestream auf Entwickler

von Tom Lubowski (Dienstag, 10.09.2019 - 10:03 Uhr)

Livestreams haben den Nachteil, dass sich unvorteilhafte Ereignisse nicht aus der Übertragung entfernen lassen. Diese Erfahrung musste nun auch Entwickler Rare machen.

Im Stream diskutierten Mitarbeiter von Rare den neuen Store und die Haustiere in Sea of Thieves. Und was könnte da näher liegen als sich - passend zum Piratenspiel - einen Affen vor die Kamera zu holen? Genau das taten die Entwickler auch, nicht ohne dabei eine kleine Panne zu erleiden.

Antonio, so der Name des kleinen Äffchens, kletterte auf den Schultern einiger Entwickler herum und aß etwas, während diese über das Spiel sprachen. Etwa bei Minute 27:46 der Aufzeichnung passiert dann das kleine Malheur: Antonio übergibt sich direkt auf die rechte Schulter von Jon McFarlane.

Ein ziemlich unglückliches Missgeschick, McFarlane - seines Zeichens Community Video Manager bei Rare, nahm es allerdings gelassen and lächelte über den kleinen Unfall hinweg. Kurz darauf machte es sich Antonio auf McFarlanes anderer Schulter bequem, während sein Magen ein kleines Nachbeben erleidete. Erneut kommt ihm sein Essen hoch und bedeckt auch die andere Schulter mit seinem Mageninhalt.

Mit einem Papiertuch reinigt McFarlane dann darauf sein T-Shirt notdürftig. Immerhin ist er mutig genug das befleckte Shirt auch für den Rest des Streams zu tragen. Wer wohl nun für die Reinigung aufkommen wird?

Jetzt eigene Meinung abgeben

Wir erraten eure Persönlichkeit anhand eurer Spielgewohnheiten

Testet euch | Wir erraten eure Persönlichkeit anhand eurer Spielgewohnheiten

Welche Spiele ihr spielt kann durchaus etwas über eure Persönlichkeit aussagen. Seid ihr eher ausgeglichen (...) mehr

Weitere Artikel

Preis & Release-Termin der Konsole sind bekannt

Preis und Release-Termin der Xbox Series X und Xbox Series S sind offiziell beka (...) mehr

Weitere News

Sea of Thieves (Übersicht)