Vorschau Nioh 2 angespielt | Eine neue Ebene der Herausforderung auf der PS4

von Micky Auer (25. September 2019)

Dämonen, Geister, Fabelwesen des fernen Ostens - Nioh 2 nimmt die Stärken des Vorgängers mit und erweitert sie gekonnt. Wir durften uns vor kurzem durch die Demo der Tokyo Game Show kämpfen.

Nioh 2 | Trailer von der Tokyo Game Show

Aktuell buhlen gleich drei Soulslike-Spiele um eure Gunst. Da wäre zum Beispiel das düstere Code Vein, das mit ausdrucksstarker Anime-Optik in die eher finsteren Gefilde einer postapokalyptischen Welt voller Blutsauger absteigt, das Sci-Fi-lastige The Surge 2, welches wir bereits ausführlich für euch getestet haben, und - last but not least - Nioh 2. Jedes dieser Spiele bietet eine eigene Interpretation der bekannten Formel und verpackt sie auch in eine Kulisse, die sich in jedem Fall vom Vorbild abhebt.

Warum diese Vorgeschichte? Nioh 2, um das es hier geht, haben wir bei einem Termin in Frankfurt ausprobieren dürfen. Dabei hat sich sehr schnell gezeigt, dass auch die Fortsetzung des 2017 erschienenen Nioh mit ganz spezifischen Eigenschaften seine Eigenständigkeit unter Beweis stellt. Wie sich diese Eigenschaften definieren, wollen wir euch im Folgenden erklären.

Einen Release-Termin für Nioh 2 gibt es derweil noch nicht, jedoch wird das Spiel für 2020 erwartet. Erscheinen wird es exklusiv auf PlayStation 4.

Das ist alt - Das ist neu

Im ersten Teil seid ihr in die Rolle des britischen Seefahrers William geschlüpft - basierend auf der realen Person des Weltreisenden William Adams. Dieser Ansatz ist passé. In Nioh 2 erstellt ihr euch euren eigenen Charakter - egal ob männlich oder weiblich. Zum Anspieltermin gab es eine Auswahl an Presets, im fertigen Spiel sollen euch umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Da hilft auch keine Katzenromantik: Dieser Dämon zerreißt euch in der Luft!Da hilft auch keine Katzenromantik: Dieser Dämon zerreißt euch in der Luft!

Inhaltlich dreht sich erneut alles um die Yokai. Bitte nicht verwechseln mit den knuddeligen Geistern aus Yo-Kai Watch. Die Variante in Nioh 2 besteht vordergründig aus brutalen, blutrünstigen, schrecklichen Monstrositäten. Damit sind sie auch bestens dazu geeignet, in Form zahlreicher Gegner aufzutreten.

Neu hingegen ist der Umstand, dass besiegte Yokai Seelenkerne hinterlassen. Mit deren Hilfe habt ihr die Möglichkeit, die speziellen Kräfte und Fähigkeiten eurer besiegten Feinde für euch zu nutzen und selbst einzusetzen.

Ermöglicht wird dies wohl dadurch, dass eure Spielfigur selbst zur Hälfte ein Yokai ist. Im Kampf könnt ihr vorübergehend in die Yokai-Form wechseln und besonders verheerende Angriffe austeilen. Wie diese Verwandlung ausfällt und was euch dadurch an Möglichkeiten zur Verfügung steht, hängt davon ab, welchen Schutzgeist ihr an eurer Seite haben wollt. Die Wahl solltet ihr euch gut überlegen, da dadurch - je nach Geist - zusätzliche Boni zur Verfügung stehen.

Grafik, die der Technik nicht im Weg steht

Fast auf den ersten Blick wird klar: Nioh 2 ist eine äußert elegante, stilvolle und opulent aufgemachte Angelegenheit. Der Grafikstil schafft es mühelos, die Bedrohlichkeit der Yokai und Themen wie Zerstörung, Finsternis und Tod einzufangen, gleichzeitig aber mit unaufdringlichen und erstaunlich bunten Farben eine regelrecht magische Atmosphäre zu schaffen.

Die Idylle trügt: Das ist eine Boss-Arena in Nioh 2.Die Idylle trügt: Das ist eine Boss-Arena in Nioh 2.

Seien es blühende Kirschbäume vor einem blassen Vollmond, smaragdgrünes Licht, das einen Schrein umgibt oder lodernde Flammen, die nicht bloß Kulisse, sondern eine tatsächliche Bedrohung für den Spieler, aber auch für die Gegner darstellen - die angespielten Abschnitte sahen zu jedem Zeitpunkt fantastisch aus. Und was besonders wichtig ist: In einem Spiel, das sich in seiner Mechanik so sehr auf Präzision und Reaktionsvermögen stützt, steht die Grafik der Technik nicht im Weg.

Selten habe ich eine so präzise Steuerung erlebt, die mir durch ihre Ausgefeiltheit die Ausrede genommen hat, mein Versagen im Spiel auf sie zu schieben. Um den viel strapazierten Vergleich mit Dark Souls nochmal heranzuziehen: Im Vergleich zu Nioh 2 wirkt Dark Souls schon beinahe klobig und hölzern. Der Kampf gegen die Yokai lässt die Action-Vergangenheit von Entwickler Team Ninja nicht bloß durchschimmern, er führt sie stattdessen konsequent in die Gegenwart.

Und wer zum Beispiel schon mal sowas wie Ninja Gaiden Sigma 2 gespielt hat, der weiß, dass der Sieg nur errungen werden kann, wenn jeder Knopfdruck präzise sitzt und zum richtigen Zeitpunkt ausgeführt wird. Darauf legt Nioh 2 ebenfalls großen Wert und sorgt für eine Herausforderung, die sich gewaschen hat.

Hammerharte Herausforderung

Ich habe beim Anspieltermin versagt. Und das nicht bloß einmal. Auf die Frage, ob ich mit dem Spielprinzip vertraut sei, habe ich noch großmäulig geantwortet: "Pah! Ich hab alles auf Platin gespielt, wo Souls draufsteht!" - Sprach's und krepierte beim ersten Gegner. Und dann gleich nochmal. Statt beim dritten Versuch auf meine Taktik reinzufallen, hat sich besagter Standardgegner erstmal in eine wesentlich größere und noch tödlichere Version verwandelt und hat meinen Charakter totgebissen.

Und so ging es dann voran: tot, draufgegangen, krepiert, verreckt, nochmal, nochmal, nochmal ... Als ich mich auf diese Weise zum Boss des ersten Abschnitts vorgestorben hatte - es handelte sich um einen pferdeähnlichen Dämon - ging's erst richtig los: Er hat mit mir mehrfach den Boden aufgewischt. Aber - und das ist das Erstaunliche an der ganzen Geschichte - ich habe dabei kein einziges Mal sowas wie Frust verspürt.

Er war's! Dieser Dämon hat mir mehrfach das Licht ausgeblasen.Er war's! Dieser Dämon hat mir mehrfach das Licht ausgeblasen.

Nioh 2 verlangt nicht nur blitzschnelle Reaktionen, sondern auch viel Geduld, Planung, Taktik, Vorbereitung und Beobachtung. Mit jedem Versuch kam ich ein Stück weiter. Mit jedem Versuch haben mich die Gegner erneut überrascht. Und mit jedem Versuch konnte ich ihr Verhalten besser vorausahnen und entsprechend reagieren. So auch beim Boss, dem ich mit jedem Mal, als ich ihm gegenüberstand, ein Stück mehr von seiner Energieleiste abhacken durfte.

Damit sollte schon klar sein, dass Nioh 2 nicht unbedingt für jeden etwas ist. Wer sich darauf einlässt, wird aber seine wahre Freude daran haben, denn mehr als je zuvor fühlt sich jeder bezwungene Gegner wie ein großer Sieg an. Tatsächlich empfand ich dieses ganz bestimmte Gefühl, etwas erreicht zu haben, wie damals vor mittlerweile zehn Jahren, als ich zum ersten Mal Demon's Souls auf der PS3 spielte.

Meinung von Micky Auer

Ich hab in zwei kurzen Abschnitten in Nioh 2 schon so viel spielbares Material gefunden, dass ich mich mittlerweile wirklich auf das fertige Abenteuer freue. Abgesehen von der knackigen Herausforderung wird auch mein innerer Statistiker angesprochen. Gerne spiele ich mit den zahlreichen Ausrüstungsgegenständen herum, versuche stets, die beste Kombination aus den Werten herauszulesen. Dieses Mikromanagement gibt mir nicht nur als RPG-Fan, was ich brauche, sondern erleichtert das Vorankommen im Spiel ungemein!

Dazu natürlich die allgegenwärtige Frage: Wie soll mein Build aussehen? Danke umfangreicher Entwicklungsmöglichkeiten wird es noch viele Experimente meinerseits geben. Dabei sei zu erwähnen: Lineare Skill Trees gibt es nicht, stattdessen habt ihr ein verzweigtes Feld von Skills, die ihr erlernen könnt, ähnlich wie in den neueren "Assassin's Creed"-Spielen.

Es kann natürlich noch sehr viel schief gehen bis zum Release, aber da Team Ninja schon einmal gezeigt hat, wie ein Spiel mit dem Namen Nioh überzeugen kann, bin ich guter Dinge, ein sogar noch spektakuläreres Action-Fest zu erleben.

Leicht, Mittel, Brutal-Schwer - stellt euch der Quiz-Herausforderung

Skyrim | Leicht, Mittel, Brutal-Schwer - stellt euch der Quiz-Herausforderung

Willkommen zum Quiz-Duell rund um Skyrim! Heute haben wir eine besondere Herausforderung für euch: Könnt ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Kapitel 2 ist da - Neue Karte, neue Waffen, neue Möglichkeiten

Fortnite | Kapitel 2 ist da - Neue Karte, neue Waffen, neue Möglichkeiten

So eben hat sich das Wurmloch aufgelöst, um Kapitel 2 in Fortnite zu starten. Die ersten Spieler könn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Nioh 2 (Übersicht)
* Werbung