Fallout 76 | Spieler führen einen Gerichtsprozess gegen Verbrecher

von Florian Rudolph (Montag, 30.09.2019 - 16:29 Uhr)

Fallout 76 ist ein Online-RPG, das trotz vieler negativer Kritiken so manchen Spieler noch immer begeistert. In der Spielwelt haben sich mittlerweile mehrere Fraktionen gebildet, die alle ums Überleben kämpfen. Um den Überlebenskampf gerechter zu gestalten, hat eine Gruppierung nun ein Gerichtsverfahren gegen einen Spieler eingeleitet ... im Spiel!

Die Gruppierung Fallout Five-o, die sich selbst als hilfsbereiten, ersten Ansprechpartner im Spiel sieht, hält in Fallout 76 ein Gerichtsverfahren gegen den Anführer einer bekannten Banditenbande ab. Doch wie kam es dazu, dass ein Gerichtsverfahren eingeleitet wurde?

Dieses Video zu Fallout 76 schon gesehen?

Ein besetztes Camp der Vultures, wie sich die Banditen nennen, wurde zufällig auf einem Streifzug der Five-o entdeckt. Nachdem sie die Banditen in einem Kampf besiegt hatten, nahmen sie den Anführer der Gruppe, der sich passenderweise Warlord nennt, gefangen. Doch anstatt ihn für seine Taten hinzurichten, entschloss sich Five-o dazu die Community entscheiden zu lassen, was mit ihm passieren soll.

In einem Gespräch mit Ray Middelthon, einem Gründer der Five-o, fand Polygon heraus, dass eigens für die Verhandlung ein Gerichtsgebäude gebaut wurde. Für das Verfahren gibt es Anwälte, einen Richter, Opfer und ein Publikum. Jeder hat seine Rolle und einen Zweck..

Das gesamte Verfahren wird von den Protagonisten aufgenommen und in den sozialen Medien und auf ihrer eigenen Webseite geteilt. Es wird in mehreren Episoden veröffentlicht und soll Mitte Oktober abgeschlossen sein. Die Community nimmt derweil den Prozess sehr gut an und beteiligt sich an der Lösung mit der Übernahme von Rollen im Prozess und dem Zurverfügungstellen von Videobeweisen gegen die Vultures.

Auch wenn das Spiel euch technisch erlaubt nach dem Tod zu respawnen, verlangen die von den Spielern geschaffenen Regeln, dass ein Charakter nach seinem Tod nicht weiter gespielt werden darf. Dieser Aspekt könnte enormen Einfluss auf die Zukunft der Vultures haben, sollte sich die Community für die Todesstrafe aussprechen. Was haltet ihr von dem Umgang mit dem Schwerverbrecher? Hättet ihr ihm auch diese Gnade erwiesen, oder doch lieber direkt eure Waffe das Urteil fällen lassen? Schreibt uns eure Gedanken gerne in die Kommentare.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Starkes Gesamtpaket, wenig Neues

F1 2020: Starkes Gesamtpaket, wenig Neues

Pünktlich zum verspäteten Saisonstart der Formel 1 erscheint das lizenzierte Rennspiel des britischen (...) mehr

Weitere Artikel

PC-Gamer sorgen für Preiserhöhung

PC-Spieler können den Port von Horizon – Zero Dawn mittlerweile vorbestellen. Doch weil einige Game (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Neverwinter: Avernus
Jetzt mitmachen!

Fallout 76 (Übersicht)
* Werbung