Einbruch bei Valve | Person stiehlt Objekte im Wert von 40.000 Dollar

von Benjamin Keller (Mittwoch, 09.10.2019 - 18:25 Uhr)

Auch die Spielebranche ist von schwerer Kriminalität nicht verschont. Der neueste Vorfall ereignete sich im Hauptquartier von Valve. Ein Einbrecher hatte es auf die Entwickler von Half-Life abgesehen und dabei erheblichen Schaden angerichtet.

Valves Hauptquartier in Bellevue, WashingtonValves Hauptquartier in Bellevue, Washington

Im Gaming-Bereich ist auch rechtlich so einiges los. Plagiatsvorwürfe oder das verklagen von Cheatern hört man immer öfter. Das bei einem Entwickler eingebrochen wurde, ist aber eine Nummer größer, denn jetzt gab es einen Einbruch bei Half-Life 2-Entwickler Valve.

Dieses Video zu Videospielkultur schon gesehen?

Wie GameRant berichtet, wurde Anklage gegen einen Mann namens Shawn Shaputis erhoben.

Die Anklage sagt, er sei in das Hauptbüro von Valve in Bellevue, Washington eingebrochen und habe Games und Equipment im Wert von über 40.000 Dollar gestohlen. Warum er explizit Valve als Ziel im Auge hatte, ist unklar.

Es wird außerdem berichtet, dass die Polizei Videoaufnahmen besitzt, die zeigen, wie der Angeklagte versucht hat, besagte Games bei Gamestop zu verkaufen.

Die Polizei erklärte, dass Shawn Shaputis schon des Öfteren mit dem Gesetz in Konflikt gestanden hat, doch einer Haftstrafe immer wieder entgehen konnte. Zur Zeit der Anklage liegen gegen ihn fünf weitere Verstöße vor, wegen der er sich vor Gericht verantworten muss.

Wir erraten eure Persönlichkeit anhand eurer Spielgewohnheiten

Testet euch | Wir erraten eure Persönlichkeit anhand eurer Spielgewohnheiten

Welche Spiele ihr spielt kann durchaus etwas über eure Persönlichkeit aussagen. Seid ihr eher ausgeglichen (...) mehr

Weitere Artikel

Kultreihe feiert 4K-Comeback

Mit der Anno History Collection bringt Ubisoft die ersten vier Spiele des Aufbau-Klassikers auf moderne PCs. Hi (...) mehr

Weitere News

Videospielkultur (Übersicht)
* Werbung