PS Now |Das bietet der Streaming-Dienst nach der Überarbeitung (Special)

von Till Wäscher (10. November 2019)

Bisher fristete der "Cloud Gaming"-Service PlayStation Now eher ein Schattendasein im PS-Universum. Nach einem umfangreichen Relaunch hat Sonys „Netflix für Games“-Ableger jetzt aber das Zeug dazu, sowohl Hardcore-Gamer als auch Gelegenheitsspieler in seinen Bann zu ziehen. Das überraschendste Feature: Um auf den mehr als robusten Katalog aus Blockbustern und Kuriositäten zuzugreifen, braucht ihr nicht mal im Besitz einer PlayStation zu sein.

PS Now sollte jetzt für jeden etwas im Angebot haben.PS Now sollte jetzt für jeden etwas im Angebot haben.

Wohl auch wegen der wachsenden Popularität von Xbox Game Pass und dem anstehenden Launch von Google Stadia hat Sony seinen "PlayStation Now"-Dienst vor kurzem generalüberholt: Für 9,99 Euro im Monat statt vorher 14,99 Euro (59,99 Euro für ein ganzes Jahr) könnt ihr nun über 700 Spiele streamen oder herunterladen und sogar auf eurem PC spielen – darunter erstmals auch quartalsweise wechselnde "First Party"-Exklusivspiele.

Überwältigender Katalog

Als frisch gebackener "PS Now"-Abonnent fühlte ich mich zunächst wie ein Kind, das über Nacht in der Spieleabteilung eines Elektromarktes eingeschlossen war: Ich wusste nicht, wo ich angesichts der schieren Masse an Games anfangen und aufhören sollte. Es empfiehlt sich bereits im Vorfeld ein Spiel ins Auge zu fassen, denn ansonsten stellt sich schnell der Netflix-Effekt ein: stundenlanges, zielloses Browsen ohne eines der hochkarätigen Angebote dann auch wirklich anzuspielen. Zum Glück gibt es diverse Unterkategorien, die euch die Suche durch Genre- und Plattform-Filter erleichtern.

Die gefühlt unbegrenzte Auswahl sorgte jedoch bei mir auch für eine gewisse Disziplinlosigkeit im Umgang mit den Spielen. Das allererste, das ich ausprobiert habe, war der Indie-Unterwasser-Hit Abzû von Giant Squid Studios. Nachdem ich in den ersten fünf Minuten des Spiels etwas Probleme mit der Tauch-Steuerung hatte, verließ ich das Spiel umgehend, um mich stattdessen dem PS2-Klassiker Star Wars: Jedi Starfighter zu widmen. Hätte ich das Spiel gekauft und keine weiteren Alternativen gehabt, dann hätte ich mich vermutlich notgedrungen an die Steuerung gewöhnt und weitergespielt.

Ein Blick ins Menü von PS Now.Ein Blick ins Menü von PS Now.

Mit mehr als 700 Games ist der Katalog von PS Now mehr als dreimal so umfangreich wie der von Xbox Game Pass und bietet eine interessante Mischung aus neueren AAA-Games, zeitlosen Klassikern und obskuren Spielen aus der PS3- und PS2-Ära. Was bei einem genaueren Blick auf die Auswahl auffällt, ist die teilweise lückenlose Aufnahme gesamter Spielreihen.

Futter für "Completionists" und Gelegenheitszocker

Ihr wollt mit Batman in Gotham City aufräumen? Kein Problem, PS Now hat die komplette Arkham-Reihe im Angebot. Ihr wolltet schon immer mal die "Devil May Cry"-Saga von vorne beginnen? PS Now lässt euch die ersten vier Teile spielen. Fans des Musou-Genres? Dann könnt ihr euch durch sieben "Dynasty Warriors"-Teile hacken und slashen. Geheimtipp: Das nächste Mal, wenn ihr bei einem PS-Sale überlegt, ob ihr euch ein Serien-Bundle zulegt, prüft zunächst, ob ein "PS Now"-Monat dafür nicht die günstigere Variante ist.

Doch nicht nur Games-Historiker und Hardcore-Spieler kommen auf ihre Kosten, sondern auch Gelegenheits-Gamer, die pro Jahr nicht mehr als eine Handvoll AAA-Spiele durchspielen. Noch bis Anfang Januar hat PS Now mit GTA 5, Uncharted 4: A Thief's End und God of War sowie Infamous: Second Son vier PS4-Top-Spiele ins Angebot aufgenommen, die in Kombination mit weiteren PlayStation-Exklusivspielen wie Bloodborne oder The Last of Us alleine schon den Abschluss eines Abos rechtfertigen.

Im Angebot auf PS Now sind auch komplette Spieleserien, wie zum Beispiel die Arkham-Spiele.Im Angebot auf PS Now sind auch komplette Spieleserien, wie zum Beispiel die Arkham-Spiele.

Herunterladen oder Streamen?

Ein erheblicher Teil der Spiele kann inzwischen heruntergeladen werden. Wenn eure interne (und externe) Festplatte jedoch bereits voll ist, ist das Streamen der Games eine willkommene Option. Um den Service auf Herz und Nieren zu testen, entschied ich mich, endlich God of War zu spielen. Dass das Meisterwerk bald wieder aus dem Angebot verschwindet und durch andere Hochkaräter ersetzt wird, gab mir einen Schuss Extra-Motivation, die Reise von Kratos und Atreus durch Midgard anzutreten.

Eines der grafisch und technisch wohl anspruchsvollsten Spiele der letzten Jahre in Minutenschnelle aus der Cloud zu starten und komplett ruckelfrei zu spielen, ist beeindruckend. Dass ich momentan eine 1-Gigabit-Leitung habe, war für die Abwesenheit von Lag natürlich förderlich; wer keinen ultraschnellen Anschluss besitzt, sollte vermutlich mit der Download-Option vorliebnehmen. Das gilt auch für Besitzer eines neueren TVs, denn ihr könnt leider nicht mit HDR-Support streamen.

God of War | Schaut euch die Spielelemente im Feature-Trailer an

PlayStation spielen ohne PlayStation

Fast surreal fühlt es sich dagegen an, "PS Now"-Games auf einem PC mit minimalen Systemanforderungen zu streamen. Ihr könnt den Dienst jedoch auch nutzen, wenn ihr selber überhaupt keine PlayStation 4 besitzt: Der Download der PC-App, die Erstellung eines "PlayStation Network"-Kontos und ein kompatibler Controller (sogar die Xbox-Variante funktioniert! "Reddit.com") reichen aus. Einziger Wermutstropfen: PC-Streaming ist nur im 720px-Format möglich, was insbesondere Besitzer eines größeren Gaming-Monitors oder -Laptops ärgern wird.

Meinung von Till Wäscher

Ein Jahr lang mehr als 700 Spiele für den Preis eines neuen PS-Games spielen – PS Now ist die wohl mit Abstand größte und lukrativste Spielesammlung aller Zeiten. Und auch wenn ihr keine PS4-Besitzer seid, lohnt es sich, zumindest der kostenlosen Testversion eine Chance zu geben. Falls euch der gigantische Games-Katalog nicht überwältigt, warten hunderte, wenn nicht tausende Stunden Spielspaß auf euch.

Jetzt eigene Meinung abgeben

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Taugt das Spiel für Solo-Abenteurer?

Ein MMO will die nicht zu unterschätzende Menge an Solo-Abenteurern für sich gewinnen. Bethesda zielt darauf (...) mehr

Weitere Artikel

Wake Island feiert nächste Woche ein Comeback

Battlefield 5 | Wake Island feiert nächste Woche ein Comeback

Eine Karte, die definitiv den Klassiker-Status inne hat: Wake Island wird schon bald in Battlefield 5 spielbar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

PS4 (Übersicht)
* Werbung