Pokémon vs. Temtem | Monster, Kämpfe, Spielwelt

Pokémon und Temtem: Beide Sorten Taschenmonster sind niedlich anzuschauen und erfreuen das Sammlerherz.Pokémon und Temtem: Beide Sorten Taschenmonster sind niedlich anzuschauen und erfreuen das Sammlerherz.

Monster: Viele vs. Wenige

Pokémon und Temtem stehen sich in Knuffigkeit und Design in nichts nach. Beide Wesen verkörpern Kombinationen aus Tieren, Gegenständen und mythischen Gestalten. Allerdings gibt es Unterschiede bezüglich der Anzahl.

Pokémon:

Mit allen Editionen zusammen umfasst Pokémon nun 890 verschiedene Taschenmonster, die diversen Zusatz-Formen nicht miteinberechnet. Pokémon: Schwert und Schild umfasst prinzipiell 400 Pokémon. Aber nicht alle sind überall verfügbar. Manche sind exklusiv, manche müssen getauscht werden, und Pokémon aus älteren Generationen können nicht in jedes Spiel übertragen werden. Es gibt 18 Typen, unter denen sich auch diverse Kombinationen finden lassen.

Temtem:

In Temtem sind 161 geplant, ein paar mehr als die erste Pokémon-Generation. In der "Early Access"-Version sind allerdings zurzeit nur 80 Stück verfügbar. Jedoch können diese ohne Einschränkungen gefangen und getauscht werden. Es gibt zwölf Typen ohne Doppeltypen.

In Pokémon könnt ihr auf viele verschiedene Weisen kämpfen, in Temtem gibt es nur den Doppelkampf.In Pokémon könnt ihr auf viele verschiedene Weisen kämpfen, in Temtem gibt es nur den Doppelkampf.

Kämpfe: Zufall vs. Taktik

In Pokémon und Temtem fordert ihr andere Trainer und Meister zum Duell heraus. Spielerisch gestaltet sich das durch Rundenkämpfe, bei denen die Taschenmonster abwechselnd angreifen - bis schließlich eine Seite verloren hat. Die Kämpfe beider Spiele unterscheiden sich jedoch grundlegend.

Pokémon:

In Pokémon gibt es viele verschiedene Kampfmodi, unter anderem "1 vs 1", "2 vs 2" und Raids, in denen ihr mit euren Sechser-Teams antretet. Im Spiel basiert der Erfolg darauf, die richtigen Elemente effektiv gegeneinander einzusetzen. Ob die Attacken glücken und welchen Schaden sie im Einzelfall anrichten, ist dabei bis zu einem gewissen Grad zufällig. Das verleiht dem Ganzen einen gewissen Nervenkitzel des Ungewissen, schränkt aber auch die Möglichkeit ein, gezielt Strategien zu verfolgen. Attacken, die Pokémon vergessen, verschwinden aus ihrem aktuellen Repertoire und können später nur mithilfe des Attacken-Erinnerers wieder gelernt werden.

Temtem:

In Temtem dagegen werden zum Anfang hin zwei Temtem aus beiden Teams blockiert, woraufhin beide Spieler mit sechs Temtem gegeneinander antreten. Als Kampfmodi gibt es nur "2 vs 2". Im Kampf selbst behaltet ihr vollen Überblick und Kontrolle. Jede Attacke trifft und kann über eine Synergie zwischen zwei Temtem effektiver ausfallen. Hier kommt es darauf an, die Ausdauer im Blick zu behalten und bestimmte Situationen mit einem Item zu beeinflussen. Die Kämpfe sind damit zwar berechenbarer, aber auch taktischer. Alle Attacken bleiben erhalten und können vor jedem Kampf individuell angepasst werden.

In Temtem bereist ihr eine altmodisch gestaltete, aber charmante Welt:

Spielwelt: Abwechslung vs. Nostalgie

Reiselust müsst ihr in beiden Spielen mitbringen, egal ob ihr in Pokémon umherreist oder in Temtem. In beiden Spielen könnt ihr naturbelassene Landschaften und Städte durchstreifen, Gebäude erkunden und in Märkten Items kaufen, aber jede Spielwelt verfolgt dabei ein anderes Konzept.

Pokémon:

In Pokémon, je nach Edition, stehen euch große, abwechslungsreiche Gebiete zur Verfügung, die sich an japanischen Landstrichen orientieren. Viele Kinder ziehen los, um Champion zu werden. Pokémon werden nicht nur in Kämpfen eingesetzt, sondern bilden einen wichtigen Bestandteil der Gesellschaft, sowohl im Bereich der Arbeit als auch in der Welt der Kriminalität. Neben dem Reisen könnt ihr je nach Teil auch angeln, Fahrrad fahren, im Casino spielen oder an Schönheitswettbewerben teilnehmen. Es gibt eine Hauptgeschichte und ein paar Nebenquests.

Temtem:

In Temtem könnt ihr sieben Inseln erkunden, von denen bisher nur drei veröffentlicht worden sind. In der Top-Down-Perspektive lauft ihr durch simple, aber charmant gestaltete Gebiete und könnt Gebäude betreten. Das Phänomen Temtem bestimmt die Gesellschaft nicht derartig wie im Falle von Pokémon und wird lediglich als Hobby betrachtet. Durch den Multiplayer-Aspekt wirkt die Welt mit allen Spielern sehr lebendig. Darüber hinaus könnt ihr auf einige Nebenquests treffen, die allesamt kleine Geschichten erzählen.

Weiter mit: Wir sagen euch, welches Spiel zu euch passt - Seite 3

Könnt ihr diese Kämpfe gewinnen?

Pokémon: Könnt ihr diese Kämpfe gewinnen?

Stolze 809 Pokémon umfassen die mittlerweile sieben Generationen der beliebten Spielreihe. Und mit Pokémon (...) mehr

Weitere Artikel

Unbeliebtes Feature könnte sogar illegal sein

EA muss sich einer Sammelklage stellen. Bildquelle: Getty Images/ nathaphat"Electronic Arts steht häufig (...) mehr

Weitere News

Temtem (Übersicht)