Final Fantasy 7 Remake | Das hält die Community von der Demo

von Michael Sonntag (Donnerstag, 05.03.2020 - 12:01 Uhr)

Bevor Final Fantasy 7 Remake am 10. April 2020 erscheint, können Spieler jetzt über eine Demo schon mal in das Action-Rollenspiel reinschnuppern. Aber wie ist die Demo so? Macht sie Lust auf mehr und kann sie auch die Liebhaber des Originals zufriedenstellen? Wir haben unsere Community auf Facebook gefragt und ein breites Meinungsbild erhalten.

In der Demo des Remakes von Final Fantasy 7 könnt ihr die erste Mission spielen und einen Mako-Reaktor infiltrieren.In der Demo des Remakes von Final Fantasy 7 könnt ihr die erste Mission spielen und einen Mako-Reaktor infiltrieren.

Final Fantasy 7 Remake: Die Demo war "unfassbar gut", aber ...

Seit Montag können sich alle Fans im PlayStation Store eine Demo zu Final Fantasy 7 Remake kostenlos herunterladen. Die einzige Voraussetzung dafür ist eine "PS Plus"-Mitgliedschaft. In der Demo könnt ihr in das kommende Action-Rollenspiel hineinschnuppern und die erste Mission im Mako-Reaktor spielen. Für Fans könnte sich der Download zusätzlich lohnen, da alle Demo-Spieler ein exklusives Goodie für das kommende erhalten.

Nachdem die ersten Spieler die etwa einstündige Kostprobe gespielt haben, ist es nun Zeit für ein Zwischenfazit. Auf Facebook haben wir die spieletipps-Community nach ihren Eindrücken zur Demo vom Final Fantasy 7 Remake gefragt - und im Allgemeinen scheinen die Fans sehr zufrieden zu sein. Obwohl wir davon ausgegangen sind, dass sich die Neueinsteiger und Liebhaber des Originals in die Haare bekommen könnten, waren sich beide Parteien überraschenderweise durchaus einig.

Facebook-User Nico Müller:Ich hab zwar das Original nicht gespielt, aber trotz allem fand ich die Demo einfach mega. Diesen offenen Kampfstil hab ich schon in Final Fantasy 15 total gefeiert und war ein Riesen-Fan davon, und sonst ist es einfach genial, wie die Charaktere auf alles reagieren und wie selbst hier schon die Atmosphäre einen wirklich mitreißt.

FB-User Jurij Subota:Original gespielt (wenn auch nie 100 % komplettiert) und ich liebe die Demo. Die Dialoge, die Charaktere und das Kampfsystem sind so gut integriert. Die spielbaren Charaktere fühlen sich untereinander merklich anders an und die Wechsel sind durch sinnvolle Encounter auch empfehlenswert. Was mich gestört hat, war die etwas hakelige Kamera, die mir auch gerne mal die Sicht versperrte. Zusätzlich finde ich, dass man teils eine zu geringe Sicht hat, um auch auf Gegner außerhalb des Bilschirms frühzeitig zu reagieren.

FB-User Jay Sturm:Kampfsystem ist besser als gedacht, vermisse aber das Gegenüberstehen. Noch dazu fand ich in der ersten Mission die zusätzlichen Details und Story-Ergänzungen sehr gut. Steigert die Vorfreude auf das größere Story-Erlebnis. Weiterhin bin ich gespannt, wie sie die Open World gestalten wollen, die Charakter-Entwicklung (insbesondere im Sinne Stärke und Level), Langzeitmotivation der Kämpfe ... Noch viele offene Fragen, aber Spaß macht es, speziell die Charaktere und Orte in dieser Grafikpracht zu sehen.

23 Jahre später kehrt Final Fantasy 7 in neuem Gewand zurück:

Final Fantasy 7 Remake: War die Demo zu bescheiden?

Zerstreute Sorgen und Begeisterung auf der einen Seite, kleine Mankos und offene Fragen auf der anderen Seite: Die Demo konnte einen guten ersten Eindruck vermitteln, was die Fans in kommenden Remake erwarten wird. Auch wir haben bereits einen Blick in die Neuauflage werfen können, Kollegin Laura hat sich auf einem Preview-Event neu in das Franchise verliebt, wie ihr in unserer Vorschau Final Fantasy 7: Remake | Ein fast perfektes Spiel? nachlesen könnt.

Allerdings gibt es auch äußerst kritische Stimmen zur Demo vom Final Fantasy 7 Remake, die nicht ganz unrecht haben. Manchen Spielern genügte der Einblick in das Abenteuer bereits, um zu sehen, dass die Reise nicht dorthin geht, wohin sie gehen sollte. Laut ihnen habe man auf den ersten Blick das Potenzial eines Remakes nicht vollkommen ausgenutzt - und bleibe zu streng bei den Vorgaben des Originals.

FB-User Stefan Ramtatadadam:Im Gegensatz zu den meisten hier muss ich sagen, dass die Demo mich mehr enttäuscht hat als erwartet. Das Aufhübschen der Charaktere ist eindeutig zu erkennen. Wieso aber muss die Umwelt so leer und uninteressant wie im Original sein? Bis auf ein paar Kisten war es das an Interaktion mit der Umgebung. Wenn schon Remake, dann bitte auch Ausnutzen der guten Grafik und des geschaffenen Platzes.

Zum Kampfsystem muss ich sagen, dass mir das Original zwar fehlt, jedoch das neue System vom Spieler ein durchgehendes Wechseln der Charaktere erzwingt. Ich wünschte mir, dass der KI gegebenenfalls Voreinstellungen zugeteilt werden können (Passiv, Aggressiv, etc.). Ansonsten finde ich das direkte Kampfsystem jedoch sehr schnell und recht einfach zu erlernen. Werde mir das Spiel definitiv, jedoch nicht mehr zum Release holen. Nur gute Grafik und Musik reicht mir einfach nicht. Dann lieber wieder das Original.

Die Demo zu Final Fantasy 7 Remake kam bei den meisten Fans gut an, manche finden nur kleinere Kritikpunkte und andere wiederum meinen, dass das Remake viel weitergehen hätte müssen, um nicht im Schatten des Originals zu bleiben. Das sagt die Community zur Demo, aber wie sieht es mit dem Hauptspiel aus? Das werdet ihr erfahren, sobald Final Fantasy 7 Remake am 10. April 2020 für PlayStation 4 erscheinen wird. Vielleicht wird sich dann nochmal alles ändern ...

Jetzt eigene Meinung abgeben

Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

PlayStation | Wie gut kennt ihr euch mit den Sony-Konsolen aus?

Im Jahr 1995 erschien die erste PlayStation-Konsole und legte damit das Fundament für eine mächtige (...) mehr

Weitere Artikel

Razer Kraken jetzt im Angebot

Wenn euch das passende Gaming-Headset für euer ideales Setup fehlt, kommt dieser Deal genau richtig: Bei M (...) mehr

Weitere News

Final Fantasy 7 Remake (Übersicht)
* Werbung