The Division 2 | Nach 4 Jahren könnt ihr endlich eine tiefe Schuld begleichen

von Michael Sonntag (Sonntag, 08.03.2020 - 16:00 Uhr)

In der neuen Erweiterung "Warlords of New York" kehren die Agenten aus The Division 2 an den Ort zurück, wo die Virus-Epidemie ausbrach und alles begann. Dabei entpuppt sich der neue DLC als bisher größte Prüfung, bei der Spieler und Entwickler endlich ihre Schuld begleichen können.

In Warlords of New York kehrt ihr zum Schauplatz aus The Division zurück. Der Schnee ist weg, aber das Blut ist geblieben - und kocht zischend auf den Straßen.In Warlords of New York kehrt ihr zum Schauplatz aus The Division zurück. Der Schnee ist weg, aber das Blut ist geblieben - und kocht zischend auf den Straßen.

The Division 2: Warlords of New York - Eine tiefe Schuld

Mit dem Durchspielen von The Division konnte der Spieler zwar das postapokalyptische New York vor den Plünderern retten, aber der wahre Feind konnte entwischen: der "The Division"-Agent Aaron Keener, der zum Verräter wurde, seine eigene Armee gründete und das für die Apokalypse verantwortliche Virus mit sich nahm, um damit eines Tages die Welt zu erobern.

Es ist also egal, wie viele Leben die Agenten retten - Nichts ist vorbei, solange sie nicht ihre Schuld beglichen, Aaron Keener aufgehalten und damit den Namen ihrer Gruppe reingewaschen haben. Genauso hat Entwickler Massive Entertainment immer noch eine Schuld zu begleichen, weil er die Spieler - nach diesem halben Sieg - im Endgame von The Division mit viel Wartezeit, Langeweile und problematischen Updates zurückgelassen hat. In The Division 2 musste nun also alles zum Guten aufgelöst werden.

In Washington D.C. verhinderten die Agenten zwar mit Abschluss der Kampagne auf spektakuläre Weise den Untergang des Landes, aber von Aaron Keener fehlte weiterhin jede Spur, außer Sprachmemos konnten die rachedurstigen Weltenretter in The Division 2 nichts auftreiben. Auch Massive Entertainment kam seinem Ziel, den Spielern eine ebenbürtige, langandauernde Herausforderung zu liefern, zwar viel näher als früher, aber in den letzten Monaten schien dem Entwickler die Puste, sowie die Ideen und interessierten Spieler auszugehen. Doch dann kam die Erweiterung "Warlords of New York" ...

Mit Warlords of New York kehrt der Erzfeind zurück, der Hype von The Division 2 auch:

Endlich zurück in der Hölle, endlich wieder zu Hause

In Warlords of New York geht es zurück zum Ursprung allen Übels, um Aaron Keener ein für alle Mal aufzuhalten. Neue Karte, neue Missionen, neue Waffen, neue Story - so vielversprechend die Erweiterung auch klingt, war ich zunächst skeptisch, auch angesichts des Preises von knapp 30 Euro. Wenn der Entwickler mich und meine Leidenschaft für The Division 2 zurückhaben wollte, musste er in Warlords of New York wirklich alles auffahren. Eine wirkliche Herausforderung! Nichts Mittelmäßiges, keine faule Beschäftigungstherapie. Einen neuen Beweis, dass Ubisoft nur sein Publisher ist!

Und ja, das hat er! New York verkörperte in The Division den gefährlichsten Ort auf Erden, Washington D.C. war dagegen fast schon harmlos, aber in Warlords of New York ist die Stadt schö ... grauenvoller als jemals zuvor! Beim Worldbuilding hat sich der Entwickler selbst übertroffen. Ihr werdet in New York durch eine einzige urbane Hölle aus Trümmern, Flammen und gerissenen Stromkabeln getrieben. Gefühlt hat sich ganz New York in eine einzige Dark Zone verwandelt. Selbst die Begrüßungsmission, nachdem euch der Helikopter dort absetzt hat, fällt schon extrem brutal und hart aus. Sehr schön!

In Warlords of New York bringt jeder Lieutenant ein eigenes charakteristisches Gebiet mit sich.In Warlords of New York bringt jeder Lieutenant ein eigenes charakteristisches Gebiet mit sich.

Aber Herr Gott, die Erweiterung hätte sicher noch zwei Wochen mehr an Feinschliff gebraucht! Bugs, zu spät berechnende Texturen, Abstürze, Soundbugs. Warlords of New York ist zurzeit auf technischer Ebene noch eine halbe Katastrophe. Die neuen Fixes werden das auf lange Sicht sicherlich beheben können, aber ein wenig Frusttoleranz sollte jeder im Inventar haben, um den großartigen Inhalt der Erweiterung genießen zu können. Vor allem, weil Massive Entertainment in der Erweiterung mit einer überraschend großen Ladung an vielen neuen Features und Elementen daherkommt.

Die vier apokalyptischen Lieutenants

Schießen, hinter Deckungen Schutz suchen, Beute einsammeln und aufrüsten - das Grundprinzip von Warlords of New York bleibt das Gleiche wie in The Division 2. Den neuen Hauptaspekt bildet dabei die systematische Jagd nach Aaron Keener. Um ihn allerdings ausfindig zu machen, müsst ihr zunächst seine vier Lieutenants eliminieren, die jeweils ein eigenes Stadtviertel regieren. Große Charakterstudien hat hier niemand erwartet, sie sind aber auch nicht nötig, da ihr in The Division 2 Feinde ohnehin immer nur über ihren Kampfstil kennengelernt habt. Manche sind taktisch, andere hinterhältig und andere widerum nur agressive Halunken.

In Warlords of New York spinnt Massive Entertaiment diesen Aspekt der kämpferischen Persönlichkeit noch weiter: Jeder Untergebene besitzt ein eigenes Spezialgebiet, das nicht nur seinen Endkampf beeinflusst, sondern auch die gesamte mit ihm verbundene Kampagne, einschließlich der Schauplätze. So kämpft ihr gegen einen täuschenden Hacker in Servergebäuden, gegen eine wilde Pyromanin auf einem Ölschiff, gegen einen harten Gladiator in einer Börsen-Arena und gegen einen flinken Taktiker in einem nebligen Komplex aus Schächten.

Der Hype ist zurück und die Community streift fröhlich und gierig durch New York.Der Hype ist zurück und die Community streift fröhlich und gierig durch New York.

Selbst der normale Kampf wurde auf ein neues Level gehoben: Lähmende Minen, herabstürzende Felsbrocken, Kletterpartien durch ein Schiffswrack - es ist unmöglich aufzuzählen, an wie vielen Stellen das Gameplay in Warlords of New York erweitert worden ist. Hinzu kommt das neue Waffensystem mit den neuen, tauschbaren Kernattributen, das selbst den Waffen einen gewissen RPG-Stil verleiht: So könnt ihr euch nun über die Werkbänke in der Basis eine ganz individuelle Waffe schmieden. Ihr bekommt mächtigere Waffen - weil ihr sie auch für die viel mächtigeren Gegner benötigt.

Eine großartige Erweiterung, die kaum Platz für Steigerung übriglässt

In Warlords of New York erfüllt Massive Entertainment den Spielern gefühlt alle Wünsche, die sie hatten. Selbst das Feature, einen Hund zu streicheln, wurde eingeführt. Der Hype von The Division 2 ist zurück, die Basen sind gefüllt mit handelnden und tanzenden Spielern, auf den Straßen wird gekämpft - und ich freue mich zudem über die vielen kleinen Geheimnisse, die in die Welt hineingestreut worden sind. Ich sage nur: Versammlung der unheimlichen Nussknacker. Es ist großartig - wenn ihr die aktuell noch problematische Technik für einen Moment ignoriert.

Eine Frage bleibt offen: Wie viel kann da noch kommen? Wenn Aaron Keener gestürzt ist, hat die Division keine Leibesaufgabe mehr. Soll ein neuer Feind eingeführt werden? Year 2 der DLCs hat zwar erst begonnen, aber mit diesem Endgegner von Erweiterung bleibt nicht mehr viel Platz für Steigerung. Ich habe mich dank Warlords of New York neu in The Division 2 verliebt, aber jetzt bleibt abzuwarten, ob der Entwickler seinen Überraschungssieg fortsetzen kann. Unmöglich ist es nicht, aber bei dieser Messlatte schwer.

Aber Spieler und Entwickler konnten ihre Schuld endlich begleichen.

Warlords of New York erschien am 3. März 2020 als Erweiterung für The Division 2 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Habt ihr die Erweiterung schon gespielt? Was denkt ihr? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Wir zeigen euch ekelhafte Bilder, ihr erratet das Horrorspiel

Traut euch: Wir zeigen euch ekelhafte Bilder, ihr erratet das Horrorspiel

Nur was für starke Nerven: Wir haben uns Screenshots aus Horrospielen gesucht und besonders gruselige und ekelhafte (...) mehr

Weitere Artikel

Mario Kart 8, Destroy All Humans und mehr

Der neue MediaMarkt-Prospekt bietet euch jetzt eine tolle Auswahl an Spielen für eure PS4, Xbox One und N (...) mehr

Weitere News

The Division 2 (Übersicht)