Test Minecraft Dungeons: Wenn ein Kinderspiel Diablo verhauen will

von Michael Sonntag (Donnerstag, 28.05.2020 - 16:13 Uhr)

Auf der E3 2019 reagierte die Gaming-Welt ein wenig amüsiert auf die Ankündigung von Minecraft Dungeons: Das Pixelspiel macht jetzt einen auf Diablo? Geht das denn gut? Nach dutzenden, schweißtreibenden Schlachten in Minecraft Dungeons müssen wir in unserem Test sagen: Ja, absolut! Man sollte einen Block nicht nach seinen Pixeln beurteilen. Auch wenn Minecraft irgendwo natürlich immer noch Minecraft bleibt.

Minecraft Dungeons: Die Zeiten des Craften sind vorbei - jetzt wird gemetzelt.Minecraft Dungeons: Die Zeiten des Craften sind vorbei - jetzt wird gemetzelt.

Überblick zu Minecraft Dungeons
• Preis: 19,99 Euro
• Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch
• Umfang: 15 bis 20 Stunden
• Sprachausgabe: Deutsch
• Mehrspielermodus: Ja

Minecraft Dungeons ist ein Dungeon-Crawler, der an Diablo angelehnt ist. Aus der isometrischen Perspektive schreitet ihr durch die typische Minecraft-Welt, um allerhand bekannte Kreaturen zu besiegen und wertvolle Objekte zu sammeln, um euren Charakter aufzuleveln. Das geht allein, aber auch zu zweit oder maximal zu viert.

Minecraft Dungeons richtet sich nicht nur an Fans des originalen Sandkastenspiels, sondern auch an Gamer, die auf der Suche nach einer knuffigen Diablo-Alternative sind. Wir haben die PC-Version getestet, die uns Microsoft für Review-Zwecke zur Verfügung gestellt hat.

Schickt eure Gegner in den Survival-Modus!

Minecraft Dungeons: Haltet Pixel-Sauron auf!

Nein, Minecraft Dungeons ist kein Kinderspiel mehr! Es ist zwar dieselbe liebgewonnene Blockgrafik aus Minecraft, aber im Grunde findet ihr euch in einem düsteren "Herr der Ringe"-Plot wieder: Nachdem keiner den mysteriösen Erz-Illager bei sich aufnehmen wollte, stolperte dieser über ein mysteriöses Artefakt und unterjochte damit die ganze Minecraft-Welt. Ja, so schnell kann es gehen!

Ihr müsst nun losziehen, um ihn aufzuhalten. Nichts, was ihr nicht schon hunderte Male zuvor in Sagen-Spielen wie The Legend of Zelda gemacht habt, aber die Geschichte dient lediglich als Rahmen und rechtfertigt die Abwechslung, warum ihr euch in dutzenden Biotopen mit Zombies, Mumien, Creepern und allen anderen bösartigen Kreaturen herumschlagen dürft. Von Sümpfen bishin zu Wüsten - Die Welten sind stimmig inszeniert, dank der Tiefenoptik sehr eindrucksvoll und fließen sogar mit in den Kampf ein, wenn ihr beispielweise in einem Bergwerk Loren ausweichen und in antiken Tempeln "Indiana Jones"-Fallen überleben müsst.

Auch wenn Minecraft kein Diablo-Epos erzählen kann, kann es sehr gut Stimmung erzeugen. Diablo und Minecraft gehen organisch ineinander über - es ist eine Welt, in der euch Endgegner hart rannehmen und ihr euch trotzdem darüber freut, dass die Schalter immer noch die gleichen Klick-Geräusche wie im Sandkastenspiel machen. Auch wenn manchen Spielern herumfliegende Eingeweide und Blutfontänen doch hin und wieder fehlen könnten. Minecraft Dungeons ist auf den ersten Blick keine Atmo-Bombe wie Diablo, aber ein motivierendes Arcade-Spektakel für Gamer, die gerne mehr Spaß haben als einen Doktortitel in Waffenwerten.

Mit Lama und Angel in den Kampf: In Minecraft Dungeons wandelt ihr alles in Waffen um.Mit Lama und Angel in den Kampf: In Minecraft Dungeons wandelt ihr alles in Waffen um.

Von gemütlichen Metzelsparziergängen bis zu epischen Pixel-Schlachten

Während das Tutorial euch noch bis zum Einschlafen unterfordert, nimmt Minecraft Dungeons im Anschluss überraschend schnell Fahrt auf. Auf kleine Keilereien folgen größere Schlachten, worauf wiederum Minibosse und Endbosse folgen. Das ist abwechslungsreich und spaßig, vor allem wenn viele Gegnertypen wie Spinnen und Creeper zusammen gegen euch arbeiten und ihr keine Minute Ruhe habt. Ihr müsst ihnen darauf mit einer Kombination aus Artefakten, Nahkampf und Fernkampf antworten.

Hin und wieder gerät der Spieler sogar in einen schönen Entspannungs-Flow, bei dem er wandert und Gegner killt, bis ein größerer Kampf ihn wieder in den "Jetzt wird's ernst"-Modus schalten lässt. Zwanzig Minuten später ist das Level schon vorbei und dann muss schon das nächste Level her! Oder auch nicht! Minecraft Dungeons möchte sich an viele Spielertypen richten, was bedeutet, dass sich jeder seine eigene Herausforderung einstellen kann: Wem es zu einfach ist, kann vor jeder einzelnen Mission den Schwierigkeitsgrad hochdrehen - Knapp über dem eigentlichen Level bietet er richtige Nüsse. Das lohnt sich auch, weil es dafür auch wertvollere Objekte gibt.

Die größte Motivation stellt dabei das Leveln und Ausprobieren mit verschiedenen Kampfstilen dar. Neben Schwertern und Bögen könnt ihr auch typische Minecraft-Objekte wie Lamas, Angeln und Federn finden, die in Minecraft Dungeons als tödliche Waffen dienen. Hier greift die Diablo-Rezeptur ebenfalls sehr gut: Ihr werdet immer wieder dazu ermutigt, neue Gegenstände auszuprobieren und sie mit praktischen Effekten zu versehen. Etwas, das euch heilt oder in einem bestimmten Moment einen Vorteil verschafft - jeder so, wie er es mag. Findet ihr dann etwas Besseres, könnt ihr die alten Sachen verwerten und alle wiedererhaltenen Erfahrungspunkte neu investieren.

Minecraft Dungeons verfügt nicht über die taktische und mathematische Komplexität eines Diablos, macht das aber mit seinem Charme wieder wett. Es ist ein abwechselndes Schmunzeln und Schwitzen, wenn alle Minecraft-Kräfte im Gefecht aufeinander krachen. Aktuell fällt der Spaß mit seinen wenigen Leveln noch etwas kurz aus, was für knapp 20 Euro verschmerzbar ist, wenn ohnehin noch Raum nach oben ist und weitere Inhalte noch folgen sollen.

Im Multiplayer von Minecraft Dungeons kommt es auf die richtige Absprache und die Bündelung aller Kräfte an.Im Multiplayer von Minecraft Dungeons kommt es auf die richtige Absprache und die Bündelung aller Kräfte an.

Gemeinsam sind wir stärker - oder vermasseln es umso schneller

Minecraft Dungeons möchte die komplette Multiplayer-Erfahrung bieten, was sich darin ausdrückt, dass es sowohl einen lokalen Multiplayer für Zuhause als auch einen Online-Multiplayer anbietet. Auch Crossplay zwischen den Plattformen wird möglich sein, dies soll jedoch erst demnächst nachgepatcht werden. Also, die Freunde eingeladen und schon geht's gemeinsam in die Blöckchenschlacht!

Auch im Multiplayer kann der Schwierigkeitsgrad angepasst werden, sodass alle in der Regel eine ebenbürtige Herausforderung erhalten. Das Balancing funktioniert gut, nur selten ergeben sich Situationen, die zu schwer oder zu einfach für die einzelnen Teammitglieder ausfallen. So oder so, es kommt es auf die richtige Absprache und die Bündelung aller Kräfte an - aber natürlich haben auch chaotische Situationen ihren Reiz.

Pluspunkt: Keiner muss sich um Loot streiten, da jeder Loot für jeden Spieler reserviert wird. Es ist eine muntere und witzige Angelegenheit, deren Langzeitspielspaß etwas auf der Kippe steht. Der Multiplayer macht Spaß, aber er verschafft Minecraft Dungeons spieltechnisch keine neue Ebene. Alle hauen gemeinsam auf Klötzchen ein, aber am grundlegenden Prinzip ändert sich nichts. Was nicht heißt, dass PvP-Duelle oder andere nachgelieferte Modi das nicht ändern können. Minecraft Dungeons ist ein charmanter Vorstoß in die Diablo-Welt. Wie weit Entwickler Mojang in diese vordringen kann, bleibt abzuwarten.

Für wen lohnt sich Minecraft Dungeons? Für wen nicht?

Ihr werdet mit Minecraft Dungeons euren Spaß haben, wenn ...

  • ihr ein witziges Multiplayer-Spiel sucht
  • ihr seit langem eine arcadigere Diablo-Alternative braucht
  • ihr von der ersten bis zur letzten Minute Minecraft-Fan bleiben werdet

Minecraft Dungeons ist nichts für euch, wenn ...

  • ihr eine ebenbürtige, komplexe Diablo-Fortsetzung sucht
  • ihr mit der Minecraft-Grafik und -Welt nichts anfangen könnt
  • ihr düstere, atmosphärische Geschichten erleben wollt

Bewertung von Michael Sonntag

Ich bin ehrlich, ich bin aus Minecraft rausgewachsen, nachdem ich mit einem großen Tempel bereits mein Meisterwerk vollbracht habe. Auch ich war amüsiert von der Ankündigung von Minecraft Dungeons. Aber warum sollte Minecraft nicht einen auf Diablo machen? Ja, der Look ist nicht so episch, aber der Spielspaß umso mehr vorhanden, vor allem, weil Laien und Interessierte hiermit einen guten Einstieg in Dungeon-Crawler erhalten.

Nichts macht mehr Spaß als gemeinsam mit einem Lama in die Schlacht zu reiten und alle Gegner mit einer Angel heranzuziehen, um sie dann mit einer TNT-Kiste zu erledigen. Und wenn ich nach 15 Stunden immer noch neue Objekte und Effekte entdecke, werfe ich mich gleich nochmal in die Level und befehle jeder Person in meinem Freundeskreis, sich Minecraft Dungeons zuzulegen. Wegen Crossplay haben sie dann auch keine Ausrede mehr parat.

80

spieletipps meint: Minecraft Dungeons richtet sich nicht nur an Fans des Sandkastenspiels, sondern dient auch als knuffige Diablo-Alternative.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Könnt ihr 9 Spiele anhand schlechter Beschreibungen erraten?

Ähm: Könnt ihr 9 Spiele anhand schlechter Beschreibungen erraten?

Hexer, Open World - Manchmal müsst ihr nur zwei Worte sagen und jeder weiß, welches Spiel gemeint ist. Aber (...) mehr

Weitere Artikel

die jeder Gamer gespielt haben sollte

Die Ruhmeshalle: Diese 11 Strategie-Granaten sollte jeder Gamer einmal gespielt haben.Strategie-Spiele sind ein Genr (...) mehr

Weitere News

Minecraft Dungeons (Übersicht)