Test Test Xbox World Racing 2 - Seite 2

Freie Fahrt mitten durchs GeländeFreie Fahrt mitten durchs Gelände

Schwierig

Überall bewegt sich was und wenn es nur die Pendler sind, die in ihren Autos zur Arbeit fahren. Was aber auch von Nachteil sein kann, weil der Verkehr gelegentlich etwas stört. Wenn man beispielsweise das Fahrerfeld anführt und dann um die Ecke driftet und in ein Auto reinknallt ist das Rennen verloren. Ihr seit allerdings zu keinem Zeitpunkt an die Streckenführung der Kurse gebunden. Abkürzungen sind also jederzeit möglich, sie bescheren euch zwar einen Punkteabzug, mehr aber auch nicht. Die Gegner Kl ist diesmal deutlich besser als beim Vorgänger. Deine Gegner fahren nicht mehr stur auf der Ideallinie, sondern sie Fahren ganz individuell ihr Rennen und machen auch mal Fehler. Dank des Gummizugeffekts habt ihr auch noch Chancen auf den Sieg wenn ihr mal einen Unfall baut. Richtig frustrierend sind eigentlich nur die Anhäufung der verschiedenen Missionsziele. Ihr müsst z. B. in einem der ersten Rennen den dritten Platz belegen, dabei aber höchstens 15% Schaden am Fahrzeug haben und dann noch eine gewisse Durchschnittsgeschwindigkeit erreichen.

Hübsch - aber dreckigHübsch - aber dreckig

Was soll das?!

Richtig nervig ist aber die Tatsache, dass ihr euch im freien Modus sämtliche Strecken und Fahrzeuge kaufen müsst. Selbst eine Testfahrt kostet Speed Bucks. So seid ihr gezwungen euch durch die Karriere zu beißen bevor ihr die große Stärke des Spiel genießen könnt, einfach nur in der Gegend herumheizen. Das macht anhand des frei befahrbaren Geländes wirklich Spaß, im Gegensatz zum nervigen Karriere Modus. Doch was nützt das mir, wenn ich mir dieses Vergnügen erst unter viel Frust erarbeiten muss. Grafisch kann sich "World Racing 2" sehen lassen, ist aber andererseits auch kein Highlight. Die Stecken sind ordentlich gestaltet, sehen prima aus, genauso wie die Fahrzeuge, das war's dann aber auch schon. Solch ein optisches Feuerwerk wie bei "Burnout Revenge" wird euch bei diesem Spiel nicht geboten. Auch der Sound des Spieles geht in Ordnung. Richtig überzeugen in technischer Hinsicht kann die erstklassige Steuerung, mit der ihr eure Wagen stets prima im Griff habt.

Weiter mit: Test World Racing 2 - Seite 3

Wir sollten über Stereotype in japanischen Spielen sprechen

Homophobie | Wir sollten über Stereotype in japanischen Spielen sprechen

Japanische Spiele standen schon öfter in der Kritik LGBT-Charaktere in einem schlechten Licht dastehen zu lassen. (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon: Mystery Dungeon, The Division 2 und mehr in dieser Woche

Einmal nach New York oder in die Welt von Pokémon: In dieser Woche kommen auf der einen Seite (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - World Racing 2
CheqqaN
90

von CheqqaN 1

Alle Meinungen

World Racing 2 (Übersicht)
* Werbung