Shin Megami Tensei - Nocturne

Vorschau Shin Megami Tensei 3 Nocturne – Ein düsteres Persona wartet auf euch

von Nathan Navrotzki (Mittwoch, 28.04.2021 - 16:52 Uhr)

Mit dem HD Remaster von Shin Megami Tensei 3 Nocturne erscheint am 25. Mai die Neuauflage eines absoluten JRPG-Klassikers. Statt wie in der Spin-Off-Reihe Persona euren Schulalltag zu bestreiten und Freunde zu treffen, geht es hier aber um einiges düsterer zur Sache: Gleich zu Beginn des Spiels wird der Weltuntergang eingeläutet – und ihr seid mittendrin. Wir haben in die ersten drei Stunden reinspielen dürfen um euch einen Einblick ins Spiel zu geben.

In Shin Megami Tensei 3 Nocturne HD Remaster erwartet euch eine schwermütige Geschichte, die fesselt.In Shin Megami Tensei 3 Nocturne HD Remaster erwartet euch eine schwermütige Geschichte, die fesselt.

Willkommen in der Apokalypse

Die Handlung von Shin Megami Tensei 3 Nocturne macht keine halben Sachen. Schon in den ersten Minuten seht ihr euch konfrontiert mit finsteren Themen, die schon fast erschlagend wirken, wenn ihr zuvor nur die bunten Persona-Spiele kanntet.

Als Protagonist wollt ihr eigentlich nur eure Lehrerin im Krankenhaus besuchen. Auf eurem Weg zu ihr, dämmert es euch aber schnell, dass irgendwas nicht ganz stimmt. So erfahrt ihr zum Beispiel von einem Vorfall im Park, bei dem Dämonen eine Gruppe Menschen umgebracht haben sollen. Angekommen im Hospital, will dieses mulmige Gefühl aber nicht verpuffen – denn abgesehen von zwei Schulfreunden, mit denen ihr euch verabredet habt, ist das Krankenhaus menschenleer.

Ab diesem Punkt wird es nur noch abgedrehter. Ihr findet eure Lehrerin im verlassenen Krankenhaus – Juhu! Aber anscheinend ist diese Mitglied in einem Kult, der prompt den Weltuntergang in die Wege leitet – was eher weniger erfreulich ist. Genretypisch ist also alles gewohnt verwirrend. Ihr beobachtet den Untergang Tokios, überlebt, und werdet von einem gruseligen Kind und einer alten Frau in einen Dämon verwandelt. So sollt ihr euch allen Gefahren stellen, die euch in der Postapokalypse erwarten.

Ab diesem Punkt müsst ihr euch alleine durch die Ruinen einer ehemals lebendigen Großstadt durchschlagen. Lediglich andere Dämonen und die Seelen ehemaliger Menschen leisten euch Gesellschaft. Manchmal springt für euch in Gesprächen mit diesen ein Item heraus, aber es kann auch zu Kämpfen kommen.

Der düstere Tonus des Spiels ist auf jeden Fall gewöhnungsbedürftig, besonders für Persona-Fans. Sobald ihr euch jedoch in eurer neuen, zerstörten Heimat eingelebt habt, macht das Spiel richtig Laune – was vor allem am Kampfsystem liegt.

Eine Mischung aus Persona und Pokémon

Die Persona-Spiele sind auch hier ein wichtiges Stichwort, denn die Kämpfe spielen sich im Kern gleich. Diese laufen nämlich ebenfalls rundenbasiert ab und fordern sogar einiges an Hirnschmalz von euch. Um die Schwachpunkte eurer Gegner auszunutzen, müsst ihr sie mit Attacken eines bestimmten Typus treffen, den ihr erst herausfinden und euch merken müsst.

Gekämpft wird in Shin Megami Tensei 3 Nocturne jedoch nicht mit menschlichen Kumpanen an eurer Seite. Um euer Team aufzubauen, müsst ihr stattdessen verschiedene Dämonen davon überzeugen sich euch anzuschließen. Dies benötigt nicht nur eine Menge Geld und wertvolle Items, die die teuflischen Gestalten von euch für ihre Freundschaft verlangen, sondern auch ein wenig Einfühlungsvermögen. Viele wollen nämlich eurem Dämonentrupp erst beitreten, wenn ihr ihre Fragen zufriedenstellend beantwortet.

Die falsche Antwort kann böse Auswirkungen haben ...Die falsche Antwort kann böse Auswirkungen haben ...

Allgemein gibt euch Shin Megami Tensei 3 Nocturne mehr Chancen die aus Persona bekannten Monster näher kennenzulernen. Ihre Charakterzüge kommen durch Bosskämpfe und Begegnungen in der Welt oder eben in Verhandlungen viel besser zum Vorschein. Um euer Repertoire an Dämonen-Kumpels zu erweitern, könnt ihr eure bestehenden Teammitglieder auch fusionieren, um aus zwei Monstern ein neues zu erschaffen. Dadurch entsteht nicht nur ein sich stetig änderndes Team, sondern auch eine enorme Motivation sich alle zu fangen beziehungsweise zu fusionieren – ähnlich wie in Pokémon.

Was ist neu am HD Remaster von Shin Megami Tensei 3 Nocturne?

Wie der Begriff „Remaster“ bereits vermuten lässt, handelt es sich bei der Neuauflage für Switch, PS4 und PC vor allem um eine grafisch neue Version des Spiels. Die Charaktere und Hintergründe wurden zwar remastert, zeitgemäß sieht das Ganze trotzdem kaum aus. Schuld daran sind vor allem verschwommene Texturen und Cutscenes, die 1:1 aus dem Original übernommen wurden. Auch die karg gestalteten Schauplätze lassen überall noch eher einen Beigeschmack von alter PS2-Nostalgie zurück. Darauf muss man schon Lust haben.

Etwas moderner als vorher, aber eine Augenweide ist das HD Remaster von Shin Megami Tensei 3 Nocturne nicht.Etwas moderner als vorher, aber eine Augenweide ist das HD Remaster von Shin Megami Tensei 3 Nocturne nicht.

Zugutehalten kann man dem HD Remaster die neue Option deutsche Untertitel einzustellen. Sprachausgaben sind weiterhin nur in Englisch und Japanisch verfügbar, Vertonungen gibt es aber ohnehin hauptsächlich in den Zwischensequenzen auf die Ohren. Zudem gibt es nun die Möglichkeit des Zwischenspeicherns. Statt auf einen Speicherraum zu warten, könnt ihr im Remaster immer und überall speichern und das Spiel beenden.

Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster (Nintendo Switch)

Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster (Nintendo Switch)

Bewertung von Nathan Navrotzki

Ich muss zugeben: Mit Shin Megami Tensei 3 Nocturne HD Remaster wurde ich nur langsam warm. Der nostalgische Look hat mich, als verwöhnten „Persona 5“-Fan, zuerst ziemlich aus der Bahn geworfen. Und auch dieses stetige Gefühl von Dunkelheit und Hoffnungslosigkeit hatte ich vor dem Spielen unterschätzt. Das Spielgefühl ist einfach ein komplett anderes als in den Persona-Spielen.

„Anders“ heißt aber nicht gleich „schlecht“! Nach etwas Gewöhnung an den Nostalgie-Stil und die deprimierende Postapokalypse, hatte ich mich schnell daran gewohnt. Vor allem das Schließen von Bekanntschaften mit den verschiedenen Dämonen, hat mich schnell angefixt. Mehr kämpfen, mehr rekrutieren, mehr fusionieren! Das aus Persona bekannte Kampf – und Sammelsystem funktioniert einfach und ergibt hier, dank des gehobenen Schwierigkeitsgrads, auch komplett Sinn.

Für einen Preis von 50 Euro – mit DLC, in dem ihr auch Dante aus Devil May Cry spielen könnt, noch mal ein bisschen teurer – solltet ihr euch aber gut überlegen, ob ihr Lust auf ein etwas in die Jahre gekommenes Spiel habt. Spaß werdet ihr als Fan der „Persona“ – und „Shin Megami Tensei“-Spiele garantiert haben. Auf euch wartet immerhin eines der besten Spiele der Hauptreihe – vollgepackt mit verrückten Wendungen und knüppelharten Kämpfen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

– Spielt den Kampf selbst!

Runde 3: Capt. Price gegen Trevor – Spielt den Kampf selbst!

Im großen spieletipps-Turnier kämpfen 24 Videospielcharakter darum, wer der/die Beste von ihnen ist. Um das (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
Ubisoft verbietet gefeiertes Fan-Remake

Fan-Remake in Far Cry 5: Ubisoft sperrt Projekt nach drei Jahren harter Arbeit. (Bildquelle: Khosror (...) mehr

Weitere News

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Vorschau
  4. Vorschau Shin Megami Tensei 3 Nocturne – Ein düsteres Persona wartet auf euch
Shin Megami Tensei Nocturne (Übersicht)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website