Red Dead Redemption 2

Nach über 2 Jahren: Gelingt Rockstar die Rettung von Red Dead Online?

von Johannes Repp (Samstag, 17.07.2021 - 09:05 Uhr)

Rockstar musste schon viel Kritik für sein Western-RPG einstecken – ist damit eindlich Schluss? (Bild: shironosov)
Rockstar musste schon viel Kritik für sein Western-RPG einstecken – ist damit eindlich Schluss? (Bild: shironosov)

Mit Blood Money hat Rockstar vielen Freizeit-Cowboys ihre innigsten Wünsche erfüllt. Endlich mehr Inhalte für Red Dead Online! Wie spieletipps-Redakteur Johannes findet, hat das Spiel aber immer noch mit gravierenden Problemen zu kämpfen. Bewegt sich Rockstar trotzdem in die richtige Richtung?

„Bitte Rockstar, lass Red Dead Online nicht sterben!“

Mit diesen Worten habe ich meine letzte Kolumne zu Red Dead Online eingeleitet. Und seitdem hat sich einiges getan. Mit Blood Money bekam der Online-Modus von Red Dead Redemption 2 endlich das, was auch ich mir inständig von Rockstar gewünscht habe – mehr Story-Missionen! In der feinen, aber korrupten Gesellschaft von Saint Denis trefft ihr auf einen zwielichtigen Mafiaboss, um euch einen Namen zu machen. Aber seht selbst:

Und was soll ich sagen – dieser Zusatzinhalt hat mich genau dort abgeholt, wo ich verloren in der Prärie stand und nichts mit meiner Zeit anzufangen wusste. Allein die Einführung der Figur Guido Martelli, die rechte Hand des Gangster-Bosses Angelo Bronte ist grandios inszeniert. Trotz meiner knapp 140 Spielstunden und den vielen Erfolgen in meiner Verbrecherkarriere fühlte ich mich im Angesicht des Mafiabosses wie der letzte Aushilfsgangster.

Die Macht von Angelo Bronte wurde direkt zu Beginn unter Beweis gestellt, als ihm ein Polizist vor meinen Augen einen Gefangenen ausliefert, den der Mafioso direkt mit der Dienstwaffe des Beamten bedroht. Umso cooler fühlt es sich auch an, dass die erste Mission viel mehr eine Prüfung als ein großer Coup ist. Auch die folgenden Aufträge sind abwechslungsreich und spannend. Verstärkt wird die Immersion auch durch die etwas schwerer zu verdienende Währung, die mit Blood Money neu eingeführt wurde.

Das sogenannte Capitale sind Wertpapiere, die unsere Bedeutsamkeit als Verbrecher unter Beweis stellen sollen. Bei mehreren Missionen habt ihr die Chance, die Währung beim Plündern von Leichen oder der Durchsuchung von Unterschlupfen zu bekommen. Aber hier lauert direkt das erste Problem – das Capitale verschwindet aktuell bei vielen Spielern aufgrund eines Bugs einfach aus dem Inventar. Und damit fangen die Probleme erst an …

Red Dead Redemption 2 - [PlayStation 4]

Red Dead Redemption 2 - [PlayStation 4]

Blood Money macht Red Dead Online besser, aber leider nicht perfekt

Die Veröffentlichung von Blood Money brachte leider nicht nur Gutes. Viele nervige Bugs nagen aktuell am Spielspaß. Und das ist unglaublich schade. Die vielen neuen Missionen sind genau das, was ich mir vor ein paar Monaten noch inständig gewünscht habe. Ich hätte auch die meisten davo gerne direkt am ersten Tag durchgezockt. Aber das ging leider nicht. Der Missionsfortschritt wird nämlich – ihr ahnt es bereits – durch einen Bug blockiert.

Auch die Ersetzung des Outlaw-Passes durch den kleiner gestaffelten Quickdraw-Pass tut dem Westernabenteuer unglaublich gut. Nun lastet nicht mehr der Druck auf den Spielern, in kürzester Zeit ewig viele Level aufzusteigen, um neue Inhalte freizuschalten. Ich bin der festen Überzeugung, dass Rockstar bereits mehrere Schritte in die richtige Richtung gemacht hat. Aber leider scheint der Weg keine gerade Linie zu sein.

Viele Erweiterungen von Red Dead Online konnten die Fans nicht problemfrei genießen. Immer wieder kam der bittere Beigeschmack von Bugs auf, der den Spielspaß stellenweise komplett killt. War da vielleicht zu viel Schwarzgebrannter im Spiel?

Ich hoffe aktuell noch auf massive Bug-Fixes und weitere tolle Inhalte. Es ist sehr schwer ein Spiel zu hypen, das durch mehre Macken und grobe Schnitzer nicht so fantastisch ist, wie es eigentlich sein könnte. Meine Bitte steht also immer noch: Lasst dieses grandiose Spiel bitte, bitte, bitte nicht sterben! Der Wille scheint ja da zu sein …

Mit grandios inszenierten Figuren und spannenden Missionen schafft es Rockstar, viele Red-Dead-Online-Veteranen wieder auf die Rücken ihrer Pferde zu locken. Leider wird das Spiel immer noch von teilweise sogar neuen Bugs geplagt. Die Zukunft des Western-Abenteuers bleibt also weiterhin ungewiss. Wie steht ihr zu dem Thema? Gefällt euch Blood Money? Lasst es uns gern via Facebook wissen!

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

Jetzt eigene Meinung abgeben

PlayStation 2: Die 30 besten Spiele aller Zeiten

Special PlayStation 2: Die 30 besten Spiele aller Zeiten

Traurig aber wahr, eine Ära geht zu Ende. Sony hat die Produktion der PlayStation 2 nach zwölf Jahren (...) mehr

Weitere Artikel

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Kolumne
  4. Nach über 2 Jahren: Gelingt Rockstar die Rettung von Red Dead Online?
RDR 2 (Übersicht)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website