Lost in Random

Test Lost in Random: Wunderschöner Action-Spaß für Spieler mit zwei linken Händen

von Mandy Strebe (Mittwoch, 29.09.2021 - 16:46 Uhr)

Begleitet Even und ihren Würfel Dicey auf ihrem Abenteuer durch die Welt von Random.
Begleitet Even und ihren Würfel Dicey auf ihrem Abenteuer durch die Welt von Random.

Wir haben das preisgekrönte Lost in Random für euch gespielt und verraten euch, was das Action-Adventure von EA und Zoink so besonders macht und für wen sich die märchenhaften Schlachten lohnen.

Überblick zu Lost in Random
• Spielzeit: ca. 16 Stunden
• Multiplayer: nein
• Plattformen: PC, PS5, PS4, Xbox X|S, Xbox One, Nintendo Switch
• Sprachausgabe: englische Vertonung, deutsche Untertitel und Oberfläche
• USK: 12

Kämpfe aus dem Bilderbuch

Das Action-Adventure von Entwickler Zoink und Publisher EA entführt euch auf eine düstere Reise voller abwechslungsreicher Kämpfe, erinnerungswürdiger Charaktere und wunderschöner Schauplätze.

Das Märchen von Lost in Random begleitet die Abenteuer von Even, die ihre entführte Schwester Odd retten möchte. Auf ihrem Weg zum Palast der bösen Königin in das Reich Sechstopia muss sie sich dabei vielen spannend aufgebauten Kämpfen widmen. Und das nicht alleine: Euer treuer Partner wird der mächtige Würfel Dicey, der euch die nötigen Fähigkeiten für den Kampf bereitstellt.

An ihrem zwölften Geburtstag muss Odd sich auf Befehl der Königin von ihrer Heimat verabschieden. Damit beginnt die Reise von Even, um sie zu retten.
An ihrem zwölften Geburtstag muss Odd sich auf Befehl der Königin von ihrer Heimat verabschieden. Damit beginnt die Reise von Even, um sie zu retten.

Die Kämpfe spielen sich in Echtzeit in abgeteilten Arenen ab, die in der halboffenen Spielwelt auf euch warten. Dabei können es simple oder auch komplexere Schlachten sein. Bei den komplexeren bestimmen mehrere Faktoren das Geschehen oder es gibt ein bestimmtes Ziel, welches es zu erreichen gilt – das Zerstören einer Kanone, die Flucht vor einer riesigen Spielfigur und so weiter. Die Abwechslung in den Kämpfen wird durch die liebevolle Gestaltung im Stil von klassischen Brett- und Gesellschaftsspielen ergänzt.

Neben den unterschiedlichen Kampfplätzen und -regeln verleiht ein überschaubares Deckbuildung euren Kampfaktionen eine simple, aber freudige taktische Tiefe. Das Deck könnt ihr beim sympathischen Kartenverkäufer Mannie mit gesammelten Münzen ständig erweitern.

Ihr könnt euch durch den Angriff und das Töten von Gegnern Kristalle verdienen, die eure Macht aufladen. Sobald sie voll ist, könnt ihr mit Dicey würfeln und dann eure Karten ausspielen. Die einzelnen Fähigkeiten könnt ihr geschickt kombinieren und somit das Kampfgeschehen beeinflussen.

Wie alles in Random sind die ausgespielten Karten und auch die Punkte zur Nutzung der Karten vom Zufall bestimmt.

Ein Universum zum Verlieben

Die große Magie von Lost in Random wird durch eine wirklich stimmige Atmosphäre ausgelöst. Die wunderschöne Optik, die interessanten Charaktermodelle, tiefgründige Themen und das Sounddesign wissen euch in die Welt des Action-Adventures zu saugen.

Schon bald fiebert ihr bei der erzählten Geschichte von Even und ihren Abenteuern mit und klebt bei einigen bewegenden Dialogen an den Lippen der zum Teil tiefgründig gezeichneten Figuren.

Leider sind diese interessanten und erinnerungswürdigen Charaktere rar gesät. Das Aussehen der Figuren ist fast immer großartig, doch viele Dialoge fühlen sich überflüssig an.

Der hochhausgroße Bürgermeister von Zwei-Stadt zeigt das großartige Charakterdesign von Lost in Random.
Der hochhausgroße Bürgermeister von Zwei-Stadt zeigt das großartige Charakterdesign von Lost in Random.

Die Entwickler widmen sich immer wieder wichtigen Themen, wie zum Beispiel mentaler Gesundheit. Ein Areal der Welt nennt sich beispielsweise Zwei-Stadt, in der alle Bewohner mit zwei Persönlichkeiten oder dominanten Charakterzügen ausgestattet sind. In verschiedenen Figuren wird die Dualität in Personen auf interessante Weise thematisiert.

Ein liebenswürdiger, aber unsicherer Bürgermeister lagert seine machthungrigen und hinterhältigen Eigenschaften in einem Abbild von ihm aus, das zu einer eigenen Person abzuspalten droht und dann auch noch mit raffinierten Reim-Battles zum ersten Bosskampf bittet.

Das Welt-Design trägt maßgeblich zu der stimmigen Atmosphäre bei. Ihr durchschreitet bei eurer Reise ganze sechs Areale, die ihr dann jeweils frei erkunden könnt. Es warten Nebenquests, Münzen und einige Sammelgegenstände auf euch. Doch dies beschränkt sich auf einen überschaubaren Rahmen.

Jeder Abschnitt bringt seine eigene Geschichte und Herausforderung mit sich. Das Areal Dreiheit zum Beispiel thematisiert einen anhaltenden Krieg zwischen drei zerstrittenen Geschwistern. Die vorhandenen Quests in dem Gebiet entwickeln eine fantastische Dynamik und bringen euch die drei Reiche und ihren Konflikt gelungen nahe.

Die imposanten Maschinen in Dreiheit fechten einen ewigen Krieg aus. Kann Even dem Reich den Frieden bringen?
Die imposanten Maschinen in Dreiheit fechten einen ewigen Krieg aus. Kann Even dem Reich den Frieden bringen?

Was macht Lost in Random nicht so gut?

Im Großen und Ganzen gibt es nicht viel an Lost in Random zu meckern. Für ein malerisches Adventure macht es seinen Job sehr gut. In unserem Test ist die Kameraführung des Spiels in mehreren Situationen störend aufgefallen. Teilweise klebte sie starr an einer Stelle, was ein Umgucken unmöglich machte, zum Teil sogar die Orientierung erschwerte.

Zudem mussten wir in unserer Version immer wieder fehlerhafte Animationen entdecken. So leuchteten zum Beispiel bestimmte Zauber-Animationen auch nach Beendigung eines Kampfes auf und wirkten daher fehl am Platz. Solche kleinen Patzer, auch im Bezug auf das Level-Design, kamen immer wieder sporadisch vor.

Da der Hauptfokus von Lost in Random auf der Erzählung liegt, könnte man die zum Teil abrupt endenden, oder auch sprunghaften Zwischensequenzen als ungeschickt bezeichnen, doch das ist wirklich schon Meckern auf hohem Niveau.

Lost in Random hat bedeutende Wegbegleiter, die euch sicher ans Herz wachsen werden.
Lost in Random hat bedeutende Wegbegleiter, die euch sicher ans Herz wachsen werden.

Es ist zwar keine Schwäche des Spiels, allerdings sollten sich Käufer darauf einstellen, dass die Schwierigkeit von Lost in Random wirklich moderat ist. Eine besondere Herausforderung besteht auch in den Kämpfen nicht. Dafür sind sie erfrischend abwechslungsreich, was darüber hinwegtrösten kann.

Zudem sollten Liebhaber großer Freiheiten auch einen Bogen um Lost in Random machen. Die lineare Erzählung mit eingeteilten Arealen bringt nur einen Hauch von Entscheidungsfreiheit. So auch in den Dialogoptionen – auch wenn mehrere Antworten bereitstehen, der Ausgang der Ereignisse bleibt fast immer gleich.

Auch die Bewegung in der Welt fühlt sich immer sicher an. An Abgründen wartet ein Tastenbefehl auf euch, der zum Beispiel den Sprung auf eine andere Ebene einleitet. Das Spiel nimmt euch also ständig an die Hand.

Trotz dieser Schwächen und grundsätzlichen Vorhersehbarkeit, weiß Lost in Random in gezielten Momenten auch zu überraschen. So wird im späteren Verlauf des Spiels beispielsweise eine vertraute Spielmechanik einfach ausgehebelt und nimmt dem Spieler damit die Sicherheit des Bekannten.

Auf der Suche nach weiteren einsteigerfreundlichen Spielen? Dann hier entlang:

Bewertung von Mandy Strebe

Lost in Random ist definitiv ein langsames Spiel, dessen Geschichte und Charakteren man viel Zeit einräumen muss. Solltet ihr bereit sein, das zu tun, wartet ein besonderes Universum, das euch definitiv ans Herz wachsen wird.

Die spannenden und wirklich gut konzipierten Kämpfe ergänzen die reiche Atmosphäre hervorragend und werden vor allen Dingen nie langweilig.

Lost in Random ist seit dem 10. September 2021 für den PC über Origin und Steam sowie die PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One sowie Nintendo Switch erhältlich. Bei Erfüllung aller Aufgaben erwarten euch rund 16 Stunden Spielzeit im märchenhaften Action-Adventure von Zoink und EA Originals.

82

spieletipps meint: Lost in Random überzeugt mit spaßigen und abwechslungsreichen Kämpfen in einer düsteren, aber märchenhaften Welt voller interessanter Charaktere.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Spielspaß-Rennspiel mit neuem Schauplatz

Forza Horizon 5: Spielspaß-Rennspiel mit neuem Schauplatz

Der Open-World-Racer Forza Horizon 5 macht im Vergleich zum Vorgänger gar nicht so viel anders. Und das ist auch (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Test
  4. Test Lost in Random: Wunderschöner Action-Spaß für Spieler mit zwei linken Händen
Lost in Random (Übersicht)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website