Test Ankh - Kampf der Götter - Seite 3

Zocken im heiligen Tempel, solange es genug Opfergaben gibt kein Problem.Zocken im heiligen Tempel, solange es genug Opfergaben gibt kein Problem.

Witzigkeit kennt keine Grenzen

Ihr seht schon, dass auch in "Ankh 3" der Humor eine wichtige Rolle einnimmt. Die Dialoge strotzen nur so vor humorvollen Anspielungen oder Wortspielen. Aufgrund der hervorragenden deutschen Sprachausgabe hört man den zum Teil recht langen Gesprächen richtig gerne zu. Im Gegensatz zu den ebenfalls witzigen Sam & Max-Episoden ist der Humor bei "Ankh 3" offensichtlicher und nicht ganz so tiefgründig wie die Anspielungen von Hase und Hund in ihrer neuesten Folge "Ice Station Santa".

Das Inventar ist immer reich gefüllt.Das Inventar ist immer reich gefüllt.

Kratzer im Lack

Auch wenn "Kampf der Götter" letztlich nichts anders macht als die beiden Vorgänger, selbst die Grafik wurden nur minimal aufgehübscht, fehlt dem dritten Teil ein wenig das Flair der alten Folgen. Mit Luxor und später einem Wikingerdorf dürft ihr immerhin einige komplett neue Locations besuchen, doch alles in allem spielt sich ein "Jack Keane", das von denselben Entwicklern stammt, einfach frischer und unverbrauchter, ohne dass "Ankh 3" eine Enttäuschung ist.

Weiter mit: Test Ankh - Kampf der Götter - Seite 4

Kommentare anzeigen

Monster Hunter World: Beta kassiert viel Lob, aber auch Kritik

Monster Hunter World: Beta kassiert viel Lob, aber auch Kritik

Zu leicht sagen die einen, zu überfrachtet die anderen. Capcom rief zur Jagd auf PlayStation 4 und tausende (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Urlaub in Paris über Weihnachten: Entwickler IO Interactive verschenkt anlässlich der bevorstehenden Feiertag (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Ankh - Kampf der Götter (Übersicht)