Two Point Campus

Test Two Point Campus: Nicht nur humorvoll, sondern auch liebevoll

von Ewelina Walkenbach (Mittwoch, 10.08.2022 - 13:40 Uhr)

Two Point Campus: Die 6 besten Einsteigertipps Abonniere uns
auf YouTube

„Studierende werden gebeten, keine Fragen zu stellen.“ – mit einem Lacher starten wir in die Kampagne der Wirtschaftssimulation, die wir auf der PS5 getestet haben. Unsere Erwartungen an den Humor von Two Point Campus waren hoch und Entwickler Two Point Studios hat uns nicht enttäuscht. Warum uns das Spiel auch insgesamt begeistert hat, lest ihr in unserem Test.

Die ersten Schritte – zum Glück nicht allein

Wer den Vorgänger, Two Point Hospital, gespielt hat, wird sich in Two Point Campus schnell zurecht finden. Verbesserungen wie Gesamtübersichten für Weiterbildung der Mitarbeiter oder freie Gestaltung des Geländes außerhalb der Unigebäude erleichtern die Verwaltung und bieten noch mehr Möglichkeiten, um Einfluss auf eure Charaktere auszuüben.

Da der Sandkastenmodus erst beim Erreichen eines bestimmten Meilensteins in der Kampagne freigeschaltet wird, werdet ihr zwangsläufig Schritt für Schritt in das Campusleben eingeführt. Stolpert ihr also genauso unbeholfen in das Spiel rein wie eure Studenten, dann werdet ihr im Fall aufgefangen. Habt ihr noch gar keine Erfahrungen mit Wirtschaftssimulationen machen können, ist Two Point Campus möglicherweise ein sehr gutes Einstiegsspiel ins Genre.

Nach und nach schaltet ihr in Two Point Campus weitere Unis frei und die Herausforderung wird dabei immer größer. (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de)
Nach und nach schaltet ihr in Two Point Campus weitere Unis frei und die Herausforderung wird dabei immer größer. (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de)

Doch unterschätzt es nicht, nur weil es humorvoll und bunt ist. Nach und nach schaltet ihr neue Universitäten und Studiengänge frei und während ihr noch bei der ersten Uni denkt, dass ihr den Dreh raus habt, werdet ihr schon bei der dritten feststellen, dass ihr die Herausforderung im Spiel vielleicht doch heruntergespielt habt.

Mehr Reiz mit steigender Herausforderung

Das ist auch gut so, denn auf diese Weise hält Two Point Campus die Spieler am Ball und übt eine langanhaltende Faszination aus. Das gelingt hier deutlich besser als beim Vorgänger. Ähnlich wie eure Studenten, lernt ihr von Uni zu Uni und von Studienfach zu Studienfach neue Mechaniken kennen und sammelt Wissen, das im nächsten Level der Kampagne als Voraussetzung gilt.

Kleine Minispiele innerhalb der Studiengänge sorgen für Abwechslung. Gelingt es euch, unter den Studenten im Spionage-Studiengang den Spion zu erkennen? Findet es heraus! Habt ihr allerdings mal etwas Gelerntes vergessen, könnt ihr es leider nirgendwo im Menü nachlesen. Sehr gute Noten gibt es eben nur für sehr gute und aufmerksame Schüler.

Am Ende eines Studienjahres bekomt ihr eine Übersicht darüber, wie gut sich eure Studenten geschlagen haben (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de)
Am Ende eines Studienjahres bekomt ihr eine Übersicht darüber, wie gut sich eure Studenten geschlagen haben (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de)

Mit insgesamt 17 Studienfächern wie Rittersportwissenschaften, Spionage und Magie (eben den Fächern, die wir im wahren Leben gerne studieren würden) sorgt Two Point Campus für noch mehr Abwechslung. Die Studiengänge bringen unterschiedliche Anforderungen an die Verwaltung und den Bau mit sich. Mal müsst ihr auf die Studiengebühren verzichten, dann benötigt ihr Bauten außerhalb der Unigebäude, um überhaupt unterrichten zu können. Ihr taumelt von einer Überraschung in die nächste.

Die Herausforderung kann aber auch an der einen oder anderen Stelle etwas anstrengend sein. Etwa dann, wenn ihr einen Studenten zur Nachhilfe schickt und er stattdessen lieber Kaffee trinken geht, obwohl der Nachhilfelehrer gerade Zeit hat. Den Grund dafür erfahrt ihr nicht.

Schwierig wird es auch, wenn eure Mitarbeiter im späteren Verlauf der Kampagne immer mehr Aufgaben übernehmen sollen. Dann müssen zum Beispiel eure Dozenten auch dafür sorgen, dass die Studenten seelisch nicht überfordert werden. Sobald ihr viele Mitarbeiter habt, müsst ihr die Zuständigkeiten gut verteilen. Das geht momentan nur über die einzelnen Ansichten der Charaktere, wodurch ihr schnell den Überblick verlieren könnt.

Besser als im Vorgänger – die Verwaltungsübersichten in Two Point Campus (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de).
Besser als im Vorgänger – die Verwaltungsübersichten in Two Point Campus (Bildquelle: Screenshot spieletipps.de).

Liebevoll und detailreich – so wird Bindung geschaffen!

Ja, sie mögen teilweise gleich aussehen, sie sind aber bei Weitem nicht gleich. Unterschiedliche Charaktereigenschaften und Bedürfnisse bringen Abwechslung in die Studentenschaft. Natürlich lassen sich nicht Hunderte von Studenten individuell gestalten und das erwarten wir auch gar nicht. Beobachtet ihr sie genauer, werdet ihr merken, dass es genug Unterschiede gibt. Vor allem, wenn ihr einen Studenten immer wieder zur Nachhilfe schickt und dann seht, dass sich seine Noten verbessern – das schafft Bindung.

Für wen lohnt sich Two Point Campus?

  • Für alle, die bereits mit Two Point Hospital sehr zufrieden waren und jetzt eine weiterentwickelte Version der Wirtschaftssimulation mit einem anderen Setting spielen möchten.

  • Für diejenigen, die Lust auf eine Wirtschaftssimulation haben, sich aber irgendwie doch schnell langweilen und zusätzliche Unterhaltung innerhalb des Spiels benötigen.

  • Für Einsteiger ins Genre, die auf lustige Art und Weise in die Komplexität einer Wirtschaftssimulation eingeführt werden wollen.

Für wen lohnt sich Two Point Campus nicht?

  • Wenn ihr eine Wirtschaftssimulation spielen wollt, in der ihr jedes kleine Detail, auch die einzelnen Charaktere oder Charaktergruppen, kontrollieren wollt.

  • Wenn ihr kein Klamauk mögt und ernsthaft wirtschaftliche Vorgänge simulieren wollt. In diesem Fall enthält Two Point Campus für eure Bedürfnisse vielleicht zu viel Humor und zu wenig Ernst.

  • Wenn ihr mit der Universitätsthematik gar nichts anfangen könnt, wird euch das Szenario möglicherweise eher langweilen.

Bewertung von Ewelina Walkenbach

Die Studenten in ihrem Alltag zu beobachten ist sehr unterhaltsam, weshalb ihr euch in Two Point Campus einfach zurücklehnen, zuschauen und zuhören könnt. Das ließ mich wesentlich entspannter an das Spiel herangehen als manch andere Wirtschaftssimulationen. Es fällt mir schwer, nicht über den Humor zu sprechen, der offensichtlich für das Spiel spricht. Er wird sicherlich von allen Seiten positiv hervorgehoben, doch das wirklich nicht ohne Grund!

Einige Verbesserungsvorschläge gibt es natürlich immer: Bessere Übersichten für die persönlichen Ziele der Studenten, ein intuitives Menü, das nicht zuerst studiert (sic!) werden muss, um es zu verstehen und weitere kleine technische Details, die zumindest auf der PS5 für flüssigeres Spielen sorgen würden.

Die Musik, obwohl die Titel ebenfalls sehr unterhaltsam sind, ließ mich etwas müde werden, weshalb ich mich irgendwann entschied, sie auszuschalten. Und dennoch kann ich euch Two Point Campus ohne Bedenken empfehlen und bin selbst noch lange nicht bereit, das Spiel beiseite zu legen.

89 Spieletipps-Award

spieletipps meint: Two Point Campus ist eine liebevoll gestaltete Wirtschaftssimulation, die euch sicher immer wieder zum Lachen bringen wird.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Nicht nur humorvoll, sondern auch liebevoll

„Studierende werden gebeten, keine Fragen zu stellen.“ – mit einem Lacher starten wir in die Kampagne (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Test
  4. Test Two Point Campus: Nicht nur humorvoll, sondern auch liebevoll
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website