Test Test PC Wet Attack

von Tobias Stolle (05. Juli 1999)

Nach Lulas erstem Auftritt in der Wirtschaftssimulation "Wet - The Sexy Empire" legt CDV nochmal nach und schickt mit Wet Attack eine Kombination aus Wirtschaftssimulation und Adventure, gespickt mit einigen Weltraumgefechten, ins Rennen.

Die Hintergrundstory ist schnell erzählt. Lula ist mittlerweile Botschafterin des Planeten Pleasure Sex, wo sie von einem fiesen, fetten Kerl namens Pimperator bedroht wird und daher händeringend nach einem Retter sucht. Diesen findet sie in Bug, der auf der Merde als Taxifahrer seine Brötchen verdient. Nach dem neunminütigen Intro geht es nun endlich los. Man beginnt in einem Adventure-Part, in dem man ein Raumschiff stehlen muß. Hat man sich dieses dann "organisiert", geht es los zu den neun anderen Planeten in diesem System.

Der erste Raumkampf mit der Polizei ist leicht überstanden. Nach der Landung auf dem nächsten Planeten muß man sich erstmal eine Crew besorgen. Das macht man, indem man in die auf jedem bewohnten Planeten vorhandene Bar geht und dort den Computer benutzt. Eine gute erste Offizierin sowie eine hervorragende Kannonierin und Mechanikerin sind segensreiche Anschaffungen. Natürlich muß man auch alles bezahlen und deshalb wäre es doch angebracht, etwas Geld zu verdienen. Dies kann man auf zwei verschiedene Arten erledigen.

In unserem Raumschiff gibt es ein Deck, welches den vielversprechenden Namen "Lustdeck" trägt. Betritt man dieses, baut die vier verschiedenen Kammern nach dem Geschmack der Kunden aus (z.B. Sado Maso, Gruppensex, Futursex, etc.) und bestückt jede dieser Kammern mit einer erfahrenen Dame - welche man in der Bar beim Barkeeper bekommt - floriert das Geschäft auch schon. Aber nicht nur auf Ausstattung und Personal, sondern auch auf die Reinlichkeit sollte geachtet werden. Denn ein zufriedener Kunde bleibt länger, wodurch man mehr verdient.

Im späteren Verlauf des Spiel wird das Raumschiff immer weiter ausgebaut und die Anzahl der Zimmer steigt auf 24. Man bekommt aber auch neue Rassen, wie z.B. Aliens oder Wasserwesen, zu Gesicht. Die neuen Rassen müssen natürlich auch versorgt werden. Die Interessen und Vorlieben sind nicht überall gleich, weshalb man die Räume so gestalten muß, daß sie die jeweilige Rasse anspricht.

Weiter mit: Test Wet Attack - Seite 2

Tags: Singleplayer  

Diese Spiele lohnen sich schon allein wegen eines Levels

Herausstechend: Diese Spiele lohnen sich schon allein wegen eines Levels

Von PC bis PlayStation, von Casual bis Hardcore, von Triple A bis Indie, von Shooter bis Strategie - Die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Trailer zum neuen Pokémon-Film

Meisterdetektiv Pikachu: Trailer zum neuen Pokémon-Film

An alle Pokémon-Fans und die, die es noch werden wollen: 2019 solltet ihr euch schon mal für einen unterhal (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Wet Attack (Übersicht)
* gesponsorter Link