Test MX Superfly - Seite 2

Gedrängel unter den FahrernGedrängel unter den Fahrern

Gameplay

Die Mischung machts! Das Handling ist sehr gut gelungen, da es eine Mischung zwischen Arcade und Simulation ist. So ist die Steuerung ausgewogen und ihr könnt eure Tricks gut kontrollieren. Wo wir gerade bei den Tricks sind, sollte ich erwähnen, dass MX Superfly eine ganze Reihe von coolen Tricks zu bieten hat. Ihr könnt die Buttons entweder tappen, also antippen, drücken oder gedrückt halten, was immer einen anderen Trick ergibt und damit eine riesige Auswahl ergibt. Bevor ihr aber einen fetten Trick macht, könnt ihr mit den Schultertasten L2 und R2 eure Federung beeinflussen und so höhere Sprünge machen.

Man betrachte die WeitsichtMan betrachte die Weitsicht

Die Grafik

Die Grafik ist im eigentlichen gut gelungen, die Fahrermodelle sind detailliert und die Strecken sehen auch gut aus, nur stört das Kantenflimmern ein wenig. Die Grafik glänzt aber auch durch eine riesige Weitsicht ohne Ruckler, die Animationen der Fahrermodelle sind besonders bei den Tricks gut nachempfunden. Trotz des Kantenflimmerns ist die Grafik gelungen und mindert den Spielspass auf keinen Fall.

Weiter mit: Test MX Superfly - Seite 3

Kommentare anzeigen

Assassin's Creed - vom besten bis zum schlechtesten Teil

Assassin's Creed - vom besten bis zum schlechtesten Teil

Mit Assassin's Creed startete Ubisoft eine Videospielreihe, die sich bis heute, zehn Jahre später, an großer (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Das Studio Blizzard ist in einem Ranking des Karriere-Portals Glassdoor von Mitarbeitern zum beliebtesten Videospiel-Ar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

MX Superfly (Übersicht)