Test RalliSport Challenge - Seite 3

Rennen mit Gegnern sind auch vorhandenRennen mit Gegnern sind auch vorhanden

Das Fahrverhalten

Gewöhnungsbedürftig ist das Fahrverhalten der Autos. So erinnert die Steuerung eher an ein Arcadespiel als an eine ernsthafte Rallysimulations. So macht es den Wagen wenig aus, ob man mit 200 km/h über die Wiese fährt und dabei die wildesten Lenkmanöver durchführt. Geriet der Wagen dann doch mal außer Kontrolle lässt er sich schnell wieder auf die Strecke bringen. Dies kommt Anfängern zu gute, Profis werden dabei allerdings ein wenig benachteiligt. Dadurch ist das Fahren auf höheren Schwierigkeitsgraden für Experten Pflicht, da sonst der Spaß verloren geht.

Grafisch die Referenz

Die techische Seite kann sich bei "Rallisport Challenge" durchaus sehen lassen und kann sich weit oben in den Plazierungen wiederfinden. Die Umgebung wurde sehr schön animiert und gestaltet und lässt kaum Wünsche offen. Auch die Autos sind sehr detailliert und sehen dadurch sehr realistisch aus. Das Schadensmodell der Wagen kann auch nur Pluspunkte sammeln. Wetterverhältnisse wurden schön umgesetzt und auch das Geschwindigkeitsgefühl kommt am PC sehr gut zur Geltung. Etwas schade ist aber die Tatsache, dass bei Schlamm, Regen und Dreck der Wagen strahlend sauber bleibt.

Weiter mit: Test RalliSport Challenge - Seite 4

Kommentare anzeigen

Hardware-Wettrüsten: Steht der Spielebranche ein Kollaps bevor?

Hardware-Wettrüsten: Steht der Spielebranche ein Kollaps bevor?

Die Älteren unter euch haben es vielleicht selbst erlebt, viele andere haben vermutlich zumindest schon mal davon (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

RalliSport Challenge (Übersicht)