Test GTA San Andreas - Seite 2

In San Andreas geht es rüde zu...In San Andreas geht es rüde zu...

Neu: Rollenspielelemente

Neben den bewährten Features haben sich die Macher von "Rockstar Games" aber auch einige Neuigkeiten einfallen lassen, die die nötige Portion an Innovation für das Spiel bringen. Der Augenscheinlichste dabei ist der Einbau von Rollenspielelementen. Die Hauptfigur verfügt über verschiedene Attribute, die man durch gezielte Aktion verändern/trainieren kann.Seine Muskeln baut man im Fitnessstudio auf, wo man nebenbei auch neue Moves erlernt und überschüssiges Fett verbrennt. Die Gesundheitsanzeige füllt man durch den Abstecher zum Fast-Food-Restaurant, dass bei einseitigem Genuß für saftige Fettpolster sorgt. Sex-Appeal verändert man durch Frisur, Kleidung oder Tattoos (im jeweiligen zugehörigen Laden). Ebenso steht es um die Fahrzeuge. Je mehr man ein bestimmtes Fahrzeug fährt, desto besser kann man damit umgehen. Während man zu Beginn z.b. mit dem Motorrad noch viele Unfälle baut, wird man mit der Zeit routinierter und stürzt nicht mehr so schnell. Außerdem kann man seine Autos in bestimmten Fällen sogar tunen. Hat man einen bestimmten Level erreicht, wird wiederum die Möglichkeit zu neuen Rennen freigeschaltet, bei denen man durch Wetteinsatz auch sein Konto aufstocken kann. Dass sich die Gefährte in punkto Fahreigenschaften sehr voneinander unterscheiden, ist selbstverständlich.

Die Grove Street GangDie Grove Street Gang

Spielwelt

Die große Stärke der GTA-Reihe ist und bleibt die große und überaus lebendige Spielwelt. Durch die oben genannten neuen Features hat diese sogar noch zugenommen. Die Atmosphäre einer von Bandenkriegen geprägten Großstadt wird hervorragend eingefangen. So sollte man sich in Acht nehmen, in den falschen Stadtvierteln die eigenen Gang-Farben zu tragen, denn sonst kann es einem sehr schnell passieren, dass eine verfeindete Gang mitsamt Fuhrpark und Waffenarsenal über einen herfällt. Überhaupt ist die Luft sehr bleihaltig: Auch Reibereien, mit denen man nicht direkt was zu tun hat, Verkehrsunfälle und vieles mehr bereichern das Spiel und machen die Stadt lebendig und glaubwürdig. Dabei ist die Welt der Gangs nochmals besonders hervorzuheben. Egal ob Slang und Wortschatz, die typischen Bewegungen und Stereotypen, die Kleidung und Frisur, einfach alles stimmt diesbezüglich und ist eine runde Sache. Neben den üblichen Missionen und den ebenfalls neuen und recht lukrativen Einbruchstouren kann man nach wie vor Taxi und Krankenwagen fahren, sollte einem zwischendurch der Sinn nach einem gewaltlosen Erwerbsleben stehen.

Weiter mit: Test GTA San Andreas - Seite 3

Kommentare anzeigen

Das Phänomen Hello Neighbor: Von der Freude bei eurem Nachbarn einzubrechen

Das Phänomen Hello Neighbor: Von der Freude bei eurem Nachbarn einzubrechen

"Ich habe seine Fernbedienung, seinen Sessel, den gesamten Milch-Vorrat aus seinem Kühlschrank. Zusätzlich (...) mehr

Weitere Artikel

8-Bit Adventure Anthology: Drei NES-Spiele für PC, PS4 und Xbox One

8-Bit Adventure Anthology: Drei NES-Spiele für PC, PS4 und Xbox One

Retro-Atmosphäre für moderne Konsolen und PCs: Hersteller Abstraction Games veröffentlicht voraussichtli (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GTA San Andreas (Übersicht)