Test Test PC - Seite 2

Beulen müssen gegen bares Geld entfernt werdenBeulen müssen gegen bares Geld entfernt werden

Mehrspielermodi und weitere Bereiche

Für denjenigen, der sich grundsätzlich schnell von den Computergegnern gelangweilt fühlt, bietet "SRS" einiges. Neben einem spaßigen Splitscreen-Modus sind auch LAN sowie Online-Rennen für bis zu 4 Spieler möglich. Wobei noch ein Wort zu der KI der Computergegner gesagt sei. Die wirkt etwas gespalten: Auf der einen Seite sind die Gegner alles in allem recht schwach, selbst mittelgroße Rückstände lassen sich relativ schnell ausgleichen. Auf der anderen Seite macht es die Gegner sympathisch und auch das Geschehen glaubhaft, dass sie bei frontaler Sonneneinstrahlung genauso geblendet in die Leitplanken rasen wie man selbst. Sound und Musik wiederum begeistern nicht sonderlich. Genreübliche Rock- und Hip-Hop-Musik unterlegt die Rennen und die Geräuschkulisse der Autos ist zum großen Teil ebenfalls etwas schwach auf der Brust. Die (englische) Sprachausgabe dagegen wirkt wiederum recht authentisch, auch wenn sie sich größtenteils auf die zu erobernden Damen beschränkt. Die Grafik gibt wenig Grund zur Kritik, auch wenn auch sie nicht bei der Genrereferenz mithalten kann. Alles in allem kriegt man dann doch recht viel für sein Geld, wenn man damit leben kann, in der zweiten Liga zu spielen.

Weiter mit: Test SRS - Street Racing Syndicate - Seite 3

Kommentare anzeigen

Irgendwie nur ein halbes Remake

Irgendwie nur ein halbes Remake

1994 erschien mit Secret of Mana für das SNES ein Action-RPG, das seit Jahrzehnten mit Ehrerbietung bedacht wird. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Gratis-Update mit neuen Inhalten veröffentlicht

Gratis-Update mit neuen Inhalten veröffentlicht

Wollt ihr euch von der Welt von Super Mario Odyssey auch nach Abschluss der Hauptstory nicht trennen, könnte das a (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

SRS - Street Racing Syndicate (Übersicht)