Test Test GBA Crash Nitro Kart

von Christian Rühl (28. Februar 2004)

Endlich gibt es wieder ein neues Funracer-Spiel für den GBA. Die waren in letzter Zeit ja nicht so reichlich vorhanden, aber nun traut sich Universal Interactive mit "Crash Nitro Kart" auf den Markt, der immer noch stark von "Mario Kart" dominiert wird. Ob das Spiel eine Chance hat, gegen die Konkurrenz zu bestehen, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

Spielmodi

Da sitzt Crash aber ganz schön in der Tinte: Entführt vom bösen Velo muss er nun seine Freiheit und die Freiheit der Welt auf den unterschiedlichsten Rennstrecken sichern. Dies ist die Geschichte, die hinter dem Adventure-Modus steckt, der Crash und seine Freunde auf 17 Strecken in vier Welten führt. Um weiterzukommen, muss man in den einzelnen Rennen auf die vorderen Plätze kommen und Schlüssel für neue Strecken gewinnen. Um dies zu schaffen, stehen neben dem fahrerischen Können auch noch andere Kampfmittel zur Verfügung: Man kann seinen Gegnern das Leben mit Raketen, Minen und ähnlichem schwer machen. Schafft man es so durch die Level, muss man am Ende noch gegen Velo bestehen, um endlich wieder frei zu sein. Neben dem Adventure-Modus gibt es noch den Action-, Zeit- und Kampfmodus. Im Actionmodus fährt man um Punkte - entweder in einem einzelnen Rennen oder auch in einer ganzen Saison mit drei Rennen. Im Zeitmodus fährt man gegen die Uhr, um die beste Rundenzeit aufzustellen. Der Kampfmodus bietet die Möglichkeit, die Gegner durch Rammen, Drängeln und so weiter aus der Bahn zu werfen, um den Sieg davonzutragen. Alle Modi sind vom Schwierigkeitsgrad angemessen, dürften aber auch mittelmäßigen Spielern keine Probleme bereiten.

Grafik

Auch auf der technischen Seite hat "Crash Nitro Kart" einiges zu bieten. Die grafische Gestaltung der einzelnen Level und der verschiedenen Fahrer ist sehr abwechslungsreich und interessant. So fährt man beispielsweise durch Eislandschaften, durch Grüngebiete, durch Wüsten aber auch durch futuristisch wirkende Gegenden. Ebenso ist der Sound gut gelungen und unterstützt die Spielatmosphäre ohne dabei auf die Nerven zu gehen. Weiterhin bietet das Spiel noch einen umfangreichen Multiplayer-Modus und man kann das Spiel mit dem Gamecube verbinden, um bestimmte Features freizuschalten.

Weiter mit: Test Crash Nitro Kart - Seite 2

Als ich in Bloodborne sämtliche Hoffnung verlor

Dieser eine Moment: Als ich in Bloodborne sämtliche Hoffnung verlor

Es gibt viele Elemente in Bloodborne, die den Spielern die Hoffnung nehmen können. Sein es die beinharten (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Entwicklerstudio Infinity Ward musste geräumt werden

Bombendrohung: Entwicklerstudio Infinity Ward musste geräumt werden

Gestern, am 13. Dezember 2018, musste das Entwicklerstudio Infinity Ward aufgrund einer eingehenden Bombendroh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Crash Nitro Kart

MinefishLP
97

Bester Fun-Racer Ever?

von MinefishLP (6)

david333
89

Gutes Rennspiel

von david333 (57)

cumi
90

Alles übers Spiel

von cumi (2)

Alle Meinungen

Crash Nitro Kart (Übersicht)
* gesponsorter Link