Test Dawn of Magic - Seite 4

Meinung von Oliver Heitmann

Wer ein Spiel wie "Diablo" oder "Sacred" sucht, macht hier nichts falsch. Auch denen, denen das dauernde Waffen aufmotzen, wilddrauflos Rennen und wilde Gemetzel mit Schwertern langsam reicht, wird das Spiel auch Freude bereiten. Zwar ist kein richtiges Ziel gegeben, aber seinen Charakter wachsen und mutieren zu sehen und Zauber immer wieder neu kombinieren zu können macht schon Freude und motiviert garantiert auch längerfristig. Sobald man sich mit der Kamerabedienung angefreundet und seine passende Einstellung gefunden hat, steht dem Entdecken bei "Dawn of Magic" nichts mehr im Weg und das Hack'n'Slay der Magier kann beginnen. Die große Auswahl an Zaubern und Waffen hält immer wieder Überraschungen parat und die Mutationen sind auch interessant zu verfolgen. Also nichts wie rein in die neue Ära der Action-Rollenspiele.

76

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Abgestaubt: Wie würde sich das erste Resident Evil heute schlagen?

Abgestaubt: Wie würde sich das erste Resident Evil heute schlagen?

Ein schauriges Herrenhaus, schlurfende Zombies und begrenzte Munition: Resident Evil begründete das Genre des (...) mehr

Weitere Artikel

Star Wars Battlefront 2: Wegen enttäuschender Verkaufszahlen wird EA herabgestuft

Star Wars Battlefront 2: Wegen enttäuschender Verkaufszahlen wird EA herabgestuft

Die Bank "Morgan Stanley" hat bekanntgegeben, dass Electronic Arts auf dem Aktienmarkt herabgestuft wird. Dies soll aus (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dawn of Magic (Übersicht)