Special Grand Theft Auto 4 (Special)

von Oliver Hartmann (Samstag, 19.05.2007 - 18:14 Uhr)

Der 29. März 2007 war ein sehr wichtiger Tag in der Geschichte der GTA-Serie. Nach einem tagelangem Countdown wurde dort endlich der erste Trailer des Next-Generation GTA veröffentlicht: Grand Theft Auto IV. Wir schauten genau hin und präsentieren alle bisher bekannten Infos.

GTA IV wird am 16. Oktober 2007 für die beiden Next-Generation-Konsolen Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Dabei soll die Serie laut Rockstar einen ähnlich großen Sprung machen, wie seinerzeit von GTA 2 zu GTA 3, wo immerhin der Wechsel in die dritte Generation vollzogen wurde. Schauplatz wird wieder das aus GTA 3 bekannte Liberty City sein. Doch halt, so bekannt sieht es gar nicht mehr aus. In Wahrheit ist das Liberty City in GTA IV eine liebevolle Nachbildung einiger Stadtteile wie Brooklyn, Queens oder New Jersey in New York City, die selbstverständlich neue Namen bekommen.

Import auf Osteuropa

Über die Story ist noch nicht all zu viel bekannt. Die Hauptfigur heißt Niko Belic, die aus Osteuropa kommt und dort ein mehr als nur schweres Leben hatte. In Liberty City kommt er bei seinem Cousin Roman unter, der ein kleines Taxiunternehmen führt. Mit ehrlicher Arbeit verdient sich Niko seinen Unterhalt, als er natürlich von Gewalt und Verbrechen eingeholt wird und er sich in einem Teufelskreis wiederfindet. Das GTA-Leben nimmt seinen Lauf.

Dieses Video zu GTA 4 schon gesehen?

ebenso belebt wie die Innenstadt von Wanne-Eickel

Die Stärke der GTA-Serie war bisher immer das ebenso fesselnde wie spaßige Gameplay. Optisch hinkte die Serie - vorsichtig formuliert -immer etwas hinterher. Das wird sich mit dem neuen Teil drastisch ändern. Rockstar kommen dabei die Erfahrungen zugute, die sie mit Rockstar Games präsentiert Tischtennis sammeln konnten. Die Animationen der Hauptfigur sind absolut authentisch und lebensecht. Eine akkurate Physik-Engine ist ebenfalls an Bord und verspricht viele neue Spieloptionen und ein realistischeres Spielgefühl.

Intelligente Passanten und düsterer Look

Weiterhin lizensierte Rockstar die Euphoria Engine von NaturalMotion, mit der absolut lebensechte, interaktive Charaktere erschaffen werden können. Das äußert sich durch durch Nichspieler-Charaktere, die wie echte Passanten wirken. Sie reagieren auf Rempler, gehen an Mobiltelefone oder stellen den Außenspiegel im Fahrzeug ein. Generell ist auf den Straßen in Liberty City viel mehr los. Dagegen ist die Umwelt in San Andreas ebenso belebt wie die Innenstadt von Wanne-Eickel.

Der Look von Liberty City entfernt sich deutlich von der teilweise grellen Comic-Welt der Vorgänger. Liberty City ist dreckig und düster, das Leben ist knallhart. Untermalt wird das Geschehen wieder von einem passenden Soundtrack, der im Gegensatz zur Spielwelt größer als der vom direkten Vorgänger San Andreas werden soll. Von Ethno-Rock aus Nikos osteuropäischer Heimat bis zu aktuellen, harte Hip-Hop-Beats ist alles dabei.

Weiter mit: Grand Theft Auto 4 - Seite 2

PS5-Reboot im Stile von Gran Turismo 4

Gran Turismo 7: PS5-Reboot im Stile von Gran Turismo 4

Mit dem siebenten Teil für die PlayStation 5 kehrt Gran Turismo scheinbar wieder zurück zu seinen Wurzeln. Und (...) mehr

Weitere Artikel

mit "Animal Crossing"-Switch jetzt für nur 19,50 Euro/Monat

Diesen Deal solltet ihr euch nicht entgehen lassen: Aktuell könnt ihr euch einen tollen Handytarif z (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Neverwinter: Avernus
Jetzt mitmachen!

Meinungen - Grand Theft Auto 4
Patrace
35
Casillias
8

von Casillias (13) 1

timdegu
51

Alle Meinungen

GTA 4 (Übersicht)
* Werbung