Test Test PS3 - Seite 2

Vielerorts wird von euch Teamwork verlangt.Vielerorts wird von euch Teamwork verlangt.

Wer war Schuld? Legofigur ohne Kopf gefunden

Habt ihr schon eines der "Lego Star Wars"-Spiele gezockt, werdet ihr euch bei "Lego Indy" sofort heimisch fühlen, denn im Grunde handelt es sich vom Setting abgesehen um das selbe Spiel. In der Regel lauft ihr also mit zwei Helden (beispielsweise Indy und Marion oder Indy und sein Vater) durch die Missionen und versucht zum Levelausgang zu gelangen. Auf dem Weg dorthin wird von euch nicht nur Kampfkunst abverlangt, ebenso müsst ihr knifflige Hüpfpassagen überstehen und das eine oder andere Rätsel lösen. Am meisten Spaß machen ganz klar die Knobeleien, etwa wenn Indy aus verschiedenen Legostücken einen Lift zusammenbaut oder im Teamwork mit dem Kollegen Schalter drücken muss. Weitaus weniger Gehirnschmalz wird von euch bei den Kämpfen verlangt, hier müsst ihr oft nur simpel die Buttons drücken, um den Gegnern im Nahkampf die groteske Legofresse zu polieren. Selbst die gelegentlichen Bosskämpfe gegen eine Riesenschlange oder einen deutschen Oberoffizier laufen reichlich unspektakulär ab.

Mit der Peitsche schwingt sich Indy über Abgründe.Mit der Peitsche schwingt sich Indy über Abgründe.

Ein Sprung ins Unglück

Richtig knifflig sind die Sprungeinlagen, da - wie schon erwähnt - die Kamera ein genaues Abspringen fast unmöglich macht. An einigen Stellen sind wir richtig verzweifelt und haben die Szene nur mit viel Ausdauer und Glück bewältigen können. Trotzdem kann Frust bei "Lego Indy" eigentlich nicht aufkommen, denn ein richtiges Game Over gibt es nicht. Werdet ihr mal in eure Legoeinzelteile zerlegt, dürft ihr sofort an Ort und Stelle weiterspielen. Von daher ist es vordergründig auch vernachlässigbar, dass ihr während einer Mission nicht speichern dürft. Allerdings könnt ihr pro Einsatz locker 30 Minuten einplanen, kommt ihr an einer Stelle partout nicht weiter oder habt keine Zeit mehr, müsst ihr das nächste Mal wieder von vorne anfangen. Noch ärgerlicher ist dies, wenn der Neustart aufgrund eines Bugs resultiert. In zwei Levels wurden Skripts bei uns nicht richtig ausgeführt, erst beim zweiten Versuch kamen wir weiter. Hier scheint das Bugtesting etwas zu kurz gekommen zu sein. Trotzdem werden Fans des Archäologen viel Spaß mit der Legoumsetzung haben, allein das Leveldesign ist prächtig gelungen und die Filmvorbilder sind gekonnt nachempfunden.

Weiter mit: Test Lego Indiana Jones - Seite 3

Als ich jedes Wort meiner Begleiter in Dragon Age - Origins hören wollte

Dieser eine Moment: Als ich jedes Wort meiner Begleiter in Dragon Age - Origins hören wollte

Noch vor The Elder Scrolls 5 - Skyrim, noch vor Mass Effect tauchte ich dank Dragon Age - Origins in die Welt der (...) mehr

Weitere Artikel

Neuer Trailer zum Spiel veröffentlicht

Close to the Sun: Neuer Trailer zum Spiel veröffentlicht

Ihr sehnt euch mal wieder nach einem Horrospiel mit einer anspruchsvollen und tiefgründigen Geschichte? Dan (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Lego Indiana Jones - Die legendären Abenteuer

thomassi
65
Hanjack
90

Richtig gutes Spiel

von Hanjack

Alle Meinungen

Lego Indiana Jones (Übersicht)
* gesponsorter Link