Test Test 360 - Seite 2

Hulk kann auch an Häuserwänden emporklettern.Hulk kann auch an Häuserwänden emporklettern.

Große öde Welt

Dank der ordentlichen Zerstörungsorgie machen die Einsätze zumindest anfangs Spaß. Auch das Herumrennen in New York oder das Emporkraxeln an Häuserwänden hinterlässt nachhaltige Spuren der Verwüstung. In den kurzen, aber actionreichen Nebenaufgaben müsst ihr schon mal in einer halben Minute so viele Autos wie möglich zerstören. Ansonsten lädt die Stadt aber kaum zum Erkunden ein, da alle Straßenzüge gleich aussehen. Trotzdem lohnt es sich spielerisch durchaus, die Wolkenkratzer zu besteigen oder Parks zu besuchen, denn über die gesamte Spielwelt sind zahlreiche Container versteckt, mit denen Hulks Fähigkeiten verbessert werden. Um schnell zu reisen könnt ihr zudem die Metro nehmen, leider sind die Stationen recht spärlich gesetzt und bis auf eine kurze Ladezeit versprüht die Metrofahrt auch wenig Atmosphäre, da sind wir von "GTA IV" ganz anderes gewohnt. Die mangelnde Abwechslung, die maue Technik und nicht zuletzt der unausbalancierte Schwierigkeitsgrad zusammen mit der schwachen Kamera kosten leider viel Spielspaß und lassen das grüne Monster auf PS3 und Xbox360 reichlich blass erscheinen.

Meinung von Malte Kruse

"Der unglaubliche Hulk" muss sich einfach mit einem anderen Comicsuperhelden messen lassen, denn "Spider-Man 3" bot im letzten Jahr denselben Schauplatz als Filmversoftung und ein ähnliches Gameplay. Gegen die nette Spinne aus der Nachbarschaft zieht Hulk aber eindeutig den Kürzeren. Nicht nur, dass die Technik bedeutend schlechter ist, auch das Design von New York und die Missionen wirken einfach nur lieblos unter Zeitdruck hinprogrammiert. Wie es besser geht zeigen nicht zuletzt andere Lizenzspiele wie "Kung Fu Panda" oder "Fluch der Karibik". So sind die beiden NextGen-Versionen von "Der unglaubliche Hulk" allenfalls großen Fans der Comicvorlage zu empfehlen, spart das Geld lieber für den Kinobesuch oder kauft mit "Spider-Man 3" als Budgettitel die bessere Superheldenversoftung.

60

meint: Das perfekte Beispiel für schlechte Filmumsetzung. Weder technisch noch langlebig.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Das erste Assassin's Creed ist eine Enttäuschung

Abgestaubt: Das erste Assassin's Creed ist eine Enttäuschung

Es ist noch gar nicht so lange her, dass mit Assassin’s Creed – Odyssey der neue Ableger der beliebten Reihe (...) mehr

Weitere Artikel

Erster Beta-Test findet mitten in der Nacht statt

Fallout 76: Erster Beta-Test findet mitten in der Nacht statt

Ab dem 23. Oktober dürfen "Xbox One"-Spieler einen Ausflug nach West Virginia wagen: Fallout 76 startet in der kom (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

The Incredible Hulk (Übersicht)
* gesponsorter Link