Test Doodle Hex

von Verena Gebauer (14. Juli 2008)

Unter dem eigenartigen Namen "Doodle Hex" erscheint in diesen Tagen ein neues Geschicklichkeitsspiel für den Nintendo DS, das wohl vor allem die Harry Potter-Fraktion ansprechen soll. In Zauberduellen tretet ihr gegen andere Spieler oder die KI an und hofft dabei, im eintönigen Spielablauf irgendwo ein wenig Spaß zu finden.

Je besser ihr die Runen zeichnet, desto stärker sind sie.Je besser ihr die Runen zeichnet, desto stärker sind sie.

Rune an Rune: "Wir wollen Spaß haben"

In "Doodle Hex" dreht sich alles um Runen und somit eine ganz bestimmte Art der Zauberei. Runen werden gezeichnet und entfalten bei richtiger Anwendung ganz verschiedene Auswirkungen. Im Spiel zeichnet ihr die Runen natürlich auf den Touchscreen des DS. Die Erkennung eurer Eingaben klappte dabei sehr gut. Bestehen die ersten Zaubersprüche noch aus einfachen Linien, müsst ihr später schon etwas komplexere Muster zeichnen, damit euer Held die jeweilige Rune auf den Gegner feuert. Nicht alle Runen sorgen für Schaden beim Kontrahenten, einige verstärken lediglich die Effekte anderer oder lassen euch die Runen schneller zeichnen.

Trotz der vielen Runen bleibt das Gameplay langweilig.Trotz der vielen Runen bleibt das Gameplay langweilig.

Rune zurück an Rune: "Da bist Du im falschen Spiel"

Die Zauberzweikämpfe spielen sich leider trotzdem sehr statisch. Auch wenn ihr immer neue Runen mit der Zeit erlernt, bleibt der Spielablauf stets derselbe. Unterschiede gibt es lediglich in der Stärke der Gegner, die euch mal mehr oder weniger unter Beschuss nehmen. Viele feindliche Attacken könnt ihr hingegen mit einem Schild abblocken. Allerdings erholt sich während eines aktiven Schildes leider nicht euer Manavorrat und ohne Mana könnt ihr keine Runen zeichnen. Neben dem Mana kommt es beim Zeichnen der Runen aber auch darauf an, wie genau ihr die Linien nachahmt und in welcher Reihenfolge ihr die Zauber sprecht. Somit bietet "Doodle Hex" schon ein gewisses Maß an taktischer Tiefe, doch auf den Spielspaß wirkt sich das kaum aus. Die immer gleichen Bildschirme und langweiligen Partien gegen die KI unterhalten allenfalls ein paar Minuten. Gerade auf dem DS gibt es weit bessere Geschicklichkeits- und Knobelspiele. Über die Wireless-Funktion des DS mag das ein wenig anders sein, gemeinsam gegen einen Freund vermag die Runenmagie euch etwas länger zu begeistern.

Weiter mit: Test Doodle Hex - Seite 2

Kommentare anzeigen

4 Tipps, um euch den besten Controller der Welt zu basteln

4 Tipps, um euch den besten Controller der Welt zu basteln

Ihr habt einen PS4- oder Xbox-Controller? Herzlichen Glückwunsch, gute Wahl! Aber so toll euer Controller auch ist: (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Mittelerde - Schatten des Krieges: Grafikvergleich zwischen PS4 Pro und Xbox One X

Ab dem 7. November gibt es eine neue, technisch stärkste Konsole im Haus: Die Xbox One X von Microsoft. Eines der (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Doodle Hex (Übersicht)