Test Test NDS Mein eigenes Tierheim

von Salome Schüle (Samstag, 19.07.2008 - 16:21 Uhr)

Ganz besonders Kinder lieben Tiere über alles, für die meisten gibt es nichts größeres als ein eigenes Haustier - egal ob Hund, Katze oder Kaninchen. Um Tiere, die von ihren Besitzern trotzdem nicht mehr gewollt wurden, kümmert sich dann das Tierheim. In "Mein eigenes Tierheim" sorgt ihr jetzt dafür, dass es den süßen Vierfüßlern gut geht. Ganz nach dem Motto, ich liebe Tiere.

Die süßen Kaninchen benötigen täglich frische Nahrung, etwas Fellpflege und AuslaufDie süßen Kaninchen benötigen täglich frische Nahrung, etwas Fellpflege und Auslauf

Tierheim Sonnenblume

Freundlich aber etwas verplant heißt euch der Leiter des Tierheims Sonnenblume an eurem ersten Tag als Praktikantin willkommen. Gleich bekommt ihr erste Aufgaben zugewiesen. Anfangs kümmert ihr euch nur um Micki und Jerry - die beiden Hamster sowie Freddy und Harry - die beiden Meerschweinchen. Die Tiere werden gefüttert, mit Wasser versorgt und ihre Gehege sauber gemacht. Tag für Tag bekommt ihr Neuzugänge, sodass sich das Tierheim langsam auch mit Katzen, Hunden, Kaninchen und sogar Pferden füllt. Die nötigen Utensilien um eure Vierbeiner zu versorgen findet ihr jeweils im Lager, da ihr aber nur 8 Dinge auf einmal tragen könnt und jede Art anderes Futter, Einstreu, aber auch Bürsten zur Fellpflege, Spielzeuge und ähnliches braucht, ist einiges hin und herlaufen vorprogrammiert.

Eine neue AufgabeEine neue Aufgabe

Zeit zum spielen

Je mehr Tiere hinzukommen, desto aufwändiger wird die Pflege, Kaninchen brauchen regelmäßig Auslauf und Fellpflege. Katzen und Hunde wollen mit dir spielen. Neuzugänge müssen untersucht werden und mit Hilfe des ausführlichen aber kindgerechten Tierlexikons lassen sich bei Erkrankungen auch die richtigen Diagnosen stellen. Andere Aufgaben bestehen in der Vermittlung der Tiere oder dem Bestehen von Wissenstests über die Tiere. Ab und an solltest du dir auf der Couch im Fitnessraum auch selbst etwas Ruhe gönnen. Die Steuerung ist sehr einfach gehalten. Sowohl das Laufen, als auch das Anwählen von Gegenständen und Aktionen in kleinen Popup Menüs funktioniert prima. Beim Spielen mit dem Tieren dürft ihr selbst etwas aktiv werden und den Katzen z. B. via Touchpen den Ball zurollen, wobei ihr Richtung und Geschwindigkeit bestimmt und via Mikrofon einfache Befehle geben. Grafisch wurde das Spiel für den NDS ganz nett umgesetzt, die Tierchen sind ganz niedlich, aber nicht ausnehmend hübsch. Schade ist aber auf jeden Fall, dass man sie beispielsweise nie Fressen sieht, gibt man ihnen ein Leckerli, erhält man lediglich die Nachricht, dass es ihnen geschmeckt habe.

Weiter mit: Test Mein eigenes Tierheim - Seite 2

Wir sagen euch, welches Spiel zu euch passt

Pokémon vs. Temtem | Wir sagen euch, welches Spiel zu euch passt

Anfang des Jahres trat das Taschenmonster-Spiel Temtem auf die Bühne und forderte das jahrelang gehypte (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Verschollener Shooter taucht nach 14 Jahren plötzlich wieder auf

Starcraft | Verschollener Shooter taucht nach 14 Jahren plötzlich wieder auf

Starcraft: Ghost wurde ursprünglich im Jahr 2002 für PlayStation 2 und weitere Plattformen angekü (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Conqueror's Blade
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Mein eigenes Tierheim

Tamaramader
90

Für alle Tierliebhaber

von Tamaramader (4)

maike2001
55

Ganz okay

von maike2001 (10)

lugiagirl
84

Cool

von lugiagirl (2)

Alle Meinungen

Mein eigenes Tierheim (Übersicht)
* Werbung