Anno 1404: Die Welt ist dicht genug

(Kolumne)

von Martin Deppe (10. September 2008)

Anno 1404 spielt also im Orient. Na toll - sonderlich neu ist das Szenario ja nun wirklich nicht. Dabei gäbe es doch so viele Schauplätze, die mindestens genauso spannend sind. Und viel dichter dran! Wir stellen euch die wichtigsten vor.

Katastrophales Kölsch: Einmal im Jahr werden eure Bewohner jeck und sind für nix mehr zu gebrauchen. Alaaf!Katastrophales Kölsch: Einmal im Jahr werden eure Bewohner jeck und sind für nix mehr zu gebrauchen. Alaaf!

Anno 1404: Rheinlandwirt

Wie der Name schon verrät, liegt das Rheinland am Rhein. Als Entdecker müsst ihr also gar nicht erst über das gefährliche Meer gondeln, sondern einfach Vater Rhein rauf. Vor den Toren Kölns gründet ihr euer erstes, winziges Dorf. Nein, nicht Düsseldorf, das gibt's doch schon!

Dieses Video zu Anno 1404 schon gesehen?

Fortan müsst ihr eure gierigen Bürger mit einem komischen Getränk versorgen, das ihr aus Hopfen, Malz und lecker Rheinwasser braut und Kölsch nennt. Kling einfach, ist es aber nicht: Weil die Bürger den Gerstensaft unbedingt aus viel zu kleinen Gläsern trinken wollen, verdunstet er schneller, als man hingucken kann!

Katastrophen gibt es natürlich auch: Einmal im Jahr dreht eure Bevölkerung völlig durch, trinkt besonders viel Kölsch, zieht durch euer Dorf und wirft mit Kamelen ... Moment... mit KAMELLEN um sich. Danach kann tagelang keiner arbeiten. Die gute Nachricht: Neun Monate nach der Katastrophe wächst eure Bevölkerung schlagartig an!

Mauldäschle, Bausparvertrag und Mercedes: Die Bedürfnisse der genügsamen Schwaben sind überschaubar.Mauldäschle, Bausparvertrag und Mercedes: Die Bedürfnisse der genügsamen Schwaben sind überschaubar.

Anno 1404: Schaffe, schaffe, Häusle baue!

Anderes Szenario, ein Stück weiter rheinaufwärts: Hier gründet ihre eine schwäbische Siedlung. Die Bewohner sind viel ernsthafter als die Rheinländer, aber auch anspruchsvoller: Ohne Bausparvertrag nehmen sie kein Hämmerle in die Hand! Außerdem wollen die Schwaben ständig komische Nudeln futtern, die wie kleine Vögel klingen: Um diese "Spätzle" herzustellen, braucht ihr Unmengen an Teig. Falls was übrig bleibt, könnt ihr gleich Maultäschle daraus machen, die mögen eure Bewohner nämlich auch.

Reich werdet ihr damit aber nicht: Die Schwaben geben äußerst ungern Geld aus und investieren lieber in die eingangs erwähnten Bausparverträge. Oder in einen ihrer neumodischen Karren mit Stern vorne drauf!

Italien-Szenario: Eure Bauarbeiter streiken mal wieder. Kein Wunder, dass hier nichts vorangeht!Italien-Szenario: Eure Bauarbeiter streiken mal wieder. Kein Wunder, dass hier nichts vorangeht!

Anno 1404: Streik Commander

Wer doch ein wenig weiter segeln mag, der fährt nach Italien. Nein, nicht in das Römische Reich, das ist auch schon in zig Szenarios durchgenudelt worden. Wir meinen das echte Italien! Hier gründet ihr eure erste Siedlung (möglichst nicht an einem Vulkan!), und schon ... passiert erst mal nichts. Ist ja auch noch früh am Morgen. Doch etwas später kommt der erste Besucher, heißt uns in der Familie willkommen und will fortan aufpassen, dass unseren Gebäuden und Bewohnern nichts passiert. Als Gegenleistung sollen wir lediglich eine Art Schutzsteuer zahlen, wie nett!

Dann passiert wieder eine Weile nichts. Ist ja auch erst Mittag. Doch dann rollen sie an, die neuen Bürger. Nicht einzeln, sondern dutzendweise! Vorneweg immer eine etwas kräftiger gebaute Mama, gefolgt von orgelpfeifenmäßig sortierten Kleinbürgern und hintendran ein goldkettchenverzierter Papa. Alle plappern munter durcheinander, werfen ihr Gepäck ab und gehen erst mal an den Strand. Zurücklocken können wir sie nur mit belegten runden Teigfladen - die wir aber erst produzieren lassen müssen! Wir klicken mehrere der Beach Boys an, doch die gestikulieren nur wild herum, pfeifen auf die Arbeit und lieber irgendwelchen "Bellas" hinterher.

Als sie doch endlich an ihre Arbeitsplätze trotten, um Teigfladen in die Luft zu werfen und eigene Goldkettchen zu schmieden, passiert eine der typisch italienischen Katastrophen: Die Müllabfuhr streikt, in Sekundenbruchteilen ist alles voller Teigfladenschachteln! Hätten wir doch bloß an einem Vulkan gesiedelt - dann müssten wir jetzt nicht rund 500 Jahre auf die Erfindung der Müllverbrennungsanlage warten!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

8 Spiele, deren Kauf ihr total bereut

8 Spiele, deren Kauf ihr total bereut

Wir haben euch gefragt, ob es in den letzten fünf Jahren irgendein Spiel gegeben hat, dessen Kauf ihr total bereut. (...) mehr

Weitere Artikel

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Anno 1404 (Übersicht)