Test Test Wii SimCity Creator

von Mark Heywinkel (09. Oktober 2008)

Keine Frage, dass "SimCity" auch irgendwann für Wii erscheinen würde. PC-Spieler lässt das kalt. Aber die Nintendo-Fans freuen sich schon auf den ganz persönlichen Städtebau.

Ein kapitalistischer Traum: Gute Bürgermeister bauen riesige MetropolenEin kapitalistischer Traum: Gute Bürgermeister bauen riesige Metropolen

Altes Prinzip immer noch aktuell

Wirtschaftskrise, Leitzinssenkung, Kurseinbrüche - diese aktuellen Schlagwörter lassen den gebildeten Zocker natürlich nicht kalt. Und anstatt sich mit "GTA IV" oder "The Force Unleashed" in fremde Welten zu flüchten, stellt er sich mutig der knallharten Wirklichkeit: Er greift zu "SimCity". Gut, dass pünktlich zum weltweiten Trubel um Finanzen und Strukturen eine neue Version der Wirtschaftssimulation für Wii erscheint, auf der alle, die meinen, sie könnten besser und nachhaltiger regieren, das mal ausprobieren können.

Infrastruktur zu planen, Städte zu bauen und das alles zu finanzieren sind die Aufgaben des Bürgermeisters, und nirgendwo lernt man sie besser verstehen als in "SimCity". Das knifflige Spielprinzip ist schon 1989 gut angekommen, als der erste Teil der Reihe erschien, und hat noch heute nicht an Bedeutung verloren. Nur: Macht "SimCity Creator" auf Wii auch immer noch so viel Spaß?

Nintendo-typisch sind alle Städte sehr buntNintendo-typisch sind alle Städte sehr bunt

Aller Anfang ist schwer

Als geübter "SimCity"-Spieler ist man ja inzwischen daran gewöhnt, dass der Bürgermeisterjob beileibe kein Kinderspiel ist. Steuern festlegen, Bankkredite aufnehmen und auch zurückzahlen, das Volk anhören und ganz nebenbei noch Straßen planen, Gebäude bauen - das ist Arbeit, die nur die geübten Profis erfolgreich verrichten können. Also heißt das: Erst einmal das Tutorial ansehen. Das erklärt euch nicht nur, dass Wohn-, Gewerbe- und Industriezonen immer im Gleichgewicht gehalten werden müssen, sondern - viel wichtiger - wie man die Wiimote benutzt, um das Spiel adäquat zu steuern.

Geübte Wii-Spieler sollten kein Problem damit haben, wie beim Zeichnen Straßen, Wasserleitungen oder ein alle Stadtteile abdeckendes Stromnetz anzulegen. Anfänger haben es da schon etwas schwerer, "SimCity Creator" ist kein Spiel, das man mal eben für eine schnelle Runde in seinen weißen Kasten schmeißt. Wer Spaß haben will, muss erstmal lernen und üben.

Weiter mit: Test Sim City Creator - Seite 2

Kommentare anzeigen

Diese 8 Dinge darf der Entwickler nicht versauen

Diese 8 Dinge darf der Entwickler nicht versauen

Nach vier Hauptspielen und zwei Spin-Offs sollte ja eigentlich bei einer Fortsetzung nichts zu befürchten sein, (...) mehr

Weitere Artikel

Dragon Ball FighterZ bekommt DLC-Verstärkung

Dragon Ball FighterZ bekommt DLC-Verstärkung

Dragon Ball FighterZ bekommt Nachschub! Gleich zwei neue Charaktere werden laut der japanischen Zeitschrift V-Jump (via (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sim City Creator (Übersicht)