Test Resistance 2 - Seite 3

In einem dieser Raumschiffe spielt ebenfalls eine Mission.In einem dieser Raumschiffe spielt ebenfalls eine Mission.

Farbenlehre

In den Außenarealen hat "Resistance 2"optisch dagegen stark zugelegt. Die dichte Vegetation, geschmeidige Animationen und nicht zuletzt die deutlich kräftigeren Farben gegenüber dem Vorgänger heben die Grafik auf ein höheres Niveau, auch wenn auf der PS3 sicher noch mehr machbar wäre. Der Sound überzeugt mit glasklaren Effekten und einem stimmigen Score, auch die Steuerung hat uns abermals überzeugt, nur wenige Ego-Shooter spielen sich mit einem Gamepad so flüssig wie "Resistance 2".

Alles Gute kommt von oben!Alles Gute kommt von oben!

Der Frust hält sich in Grenzen

Die Solokampagne beschäftigt euch locker über zehn Stunden, wobei der Frustfaktor dieses Mal bedeutend niedriger ist, da das Spiel nun regelmäßig automatisch speichert (anders als der Vorgänger). Zu leicht wird "Resistance 2" aber nicht, denn zum einen ist Munition oft knapp, manche Speicherpunkte sind etwas fies platziert und letztlich kämpft ihr gegen derart riesige und viele Feinde, dass ihr schon die Übersicht behalten müsst, um mit Nathan heil aus einem Gefecht zu kommen.

Weiter mit: Test Resistance 2 - Seite 4

Kommentare anzeigen

5 Gründe, warum ihr unbedingt die "Destiny 2"-Demo spielen müsst [Anzeige]

5 Gründe, warum ihr unbedingt die "Destiny 2"-Demo spielen müsst [Anzeige]

Seit Anfang September ist Destiny 2 für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich, seit Ende Oktober darf auch auf (...) mehr

Weitere Artikel

Black: Criterion-Shooter nun Teil von EA Access

Black: Criterion-Shooter nun Teil von EA Access

Electronic Arts erweitert den Tresor von EA Access. Ab sofort ist der Ego-Shooter Black, der einst für die Xbox un (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Resistance 2 (Übersicht)