Test Naruto und die gebrochene Fessel

von Michail Grammatikakis (03. Dezember 2008)

Naruto-Fans erleben zurzeit ein seltenes Spektakel: Während für die PS3 das exklusive "Naruto: Ultimate Ninja Storm" erscheint, hat auch die Xbox 360 ein exklusives Naruto-Spiel im Angebot. "Naruto: The Broken Bond" geht dabei konsequent den Weg weiter, den Ubisoft bereits im Vorgänger eingeschlagen hat.

Atemberaubend schöne Grafik wartet auf 360-Besitzer.Atemberaubend schöne Grafik wartet auf 360-Besitzer.

Das Dorf ist gerettet, das Dorf muss gerettet werden

Das Spiel knüpft nahtlos an das Ende des Vorgängers an und erzählt die Geschichte um Naruto und seine Freunde spannend weiter. Die Story wird dabei in gut gemachten Zeichentricksequenzen erzählt, welche die Motivation, den Gegner zu verprügeln, ordentlich steigern.

Am Grundprinzip hat sich zum Glück nicht viel geändert. Man bereist die wunderschöne Welt in der Third Person Perspektive und erlebt dabei allerhand Abenteuer mit Naruto und seiner Crew. Dank der Optik, die mit Cell-Shading arbeitet, kommt sich der Spieler dabei wie in einer lebendig gewordenen Zeichentrick-Welt vor. Hier hat Ubisoft ganze Arbeit geleistet.

Die Bösewichter sind von den gelungenen Shader-Effekten begeistert.Die Bösewichter sind von den gelungenen Shader-Effekten begeistert.

Tag Team für mehr Power

Relativ früh im Spiel werden wir mit einer der wenigen Neuerungen vertraut gemacht: Wir können nun jederzeit zwischen unseren Party-Mitgliedern hin und herschalten. Da jedes Mitglied verschiedene Spezialfähigkeiten besitzt, nutzen die Level-Designer dieses Feature, um kleinere Rätsel einzubauen. Wir haben es hier aber nicht mit einem Ninja-"Portal" zu tun, daher hält sich die Schwierigkeit dieser Rätsel in Grenzen.

Interessanter wird das Ganze bei den Kämpfen. Da auch der Computer ab und zu mit mehr als nur einem Gegner angreift, muss der Spieler die Lebensenergie zwischen den eigenen Kämpfern aufteilen und klug die Wechsel einsetzen. Geht man geschickt mit dem Joypad um, kann man sogar "Team-Combos" ausführen, di nicht nur imposant aussehen, sondern auch mächtig Schaden verursachen.

Weiter mit: Test Naruto - Broken Bond - Seite 2

Kommentare anzeigen

Warum das lange Gesicht? - Diese Spiele nehmen sich ein wenig zu ernst

Warum das lange Gesicht? - Diese Spiele nehmen sich ein wenig zu ernst

Es gibt Spiele, die sind düster, befassen sich mit ernsten Themen, zeigen grausame und brutale Szenen und behalten (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

PlayStation Sale: Spiele für unter 10 Euro und Black Friday im Anmarsch

Eventuell kennt ihr das ja: Es ist Wochenende und ihr habt jede Menge Freizeit, aber kein aktuelles Spiel reizt euch so (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Naruto - The Broken Bond

Raido
90

Alle Meinungen

Naruto - Broken Bond (Übersicht)