Test Test NDS Age of Empires: Ein Klassiker geht Fremd

von Gerd Schüle (16. Dezember 2008)

Ein Echtzeitklassiker geht fremd. Auf dem NDS haben die Entwickler aus "Age of Empires: Mythologies" ein rundenbasiertes Spiel gemacht. Aber bleibt dabei nicht das urtypische Feeling der beliebten Reihe auf der Strecke?

Der Aufbau einer gut funktionierenden Basis ist in den meisten Missionen sehr wichtig.Der Aufbau einer gut funktionierenden Basis ist in den meisten Missionen sehr wichtig.

Enormer Spielumfang

Erfreulich: Auch auf dem NDS trumpft die beliebte Serie mit einem enormen Spielumfang auf. Wie beim PC-Vorbild sammelt ihr Ressourcen, baut eine Basis auf, erforscht neue Technologien, stellt eine schlagkräftig Armee auf, erforscht neue Gebiete und zieht in den Kampf. Ihr lenkt nacheinander in der Rolle von Helden das Geschick der Ägypter, Griechen und Wikinger.

Dabei durchlebt ihr drei unterschiedliche historische Epochen, in denen euch jeweils verschiedene technische Errungenschaften, Einheiten und Gotteskräfte erwarten. Somit ist "Mythologies" auch auf dem NDS ein typischer Ableger der beliebten Reihe, mit allem, was zu einem Spiel dieser Serie unabdingbar gehört. Trotzdem ist der Umfang des Spiels natürlich nicht so groß wie beim PC-Vorbild, außerdem läuft das Ganze nicht in Echtzeit, sondern auf rundenbasierter Weise ab.

Rundentypisch müsst ihr jede Einheit einzeln anwählen und ihr die entsprechenden Befehle geben.Rundentypisch müsst ihr jede Einheit einzeln anwählen und ihr die entsprechenden Befehle geben.

Ein Zeitfresser

Auch wenn "Age of Empires: Mythologies" euch auf dem NDS systembedingt nicht so lange beschäftigen wird wie die PC-Ausgabe: Ein Zeitfresser ist es allemal. Der Einzelspielermodus enthält neben anwählbaren Szenarios auch Scharmützel, ein ausgiebiges Tutorial und drei Kampagnen. Die haben jeweils eine eigene Hintergrundgeschichte, die in Textform einigermaßen interessant entfaltet wird. Die grundlegenden Kenntnisse des Spiels werden euch im Tutorial erklärt. Geübte Spieler können das getrost überspringen.

Innerhalb der ersten Kampagne auf Seite der Ägypter erhaltet ihr dann noch einige hilfreiche Hinweise zum Spielablauf. Und der hat es in sich. In den abwechslungsreichen Missionen habt ihr jede Menge zu tun. Rundentypisch müsst ihr zum Beispiel jede Einheit bewegen und festlegen, welche Aktion sie dann ausführen soll. Ständig stehen wichtige Entscheidungen an. Baue ich jetzt ein neues Gebäude oder investiere ich die begrenzten Rohstoffe in die Forschung? Baue ich schnell meine Basis aus, um in die nächste Epoche zu kommen? Oder versuche ich möglichst schnell den Feind mit einer großen Armee zu besiegen?

Weiter mit: Test AoE Mythologies - Seite 2

Die Apokalypse als Erlebnispark

The Division 2: Die Apokalypse als Erlebnispark

In Division 2, dem Nachfolger des beliebten Shooter-MMOs von 2016, soll die Spieler im Endgame ein noch viel (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Patch behebt eine viel kritisierte Mechanik

FIFA 19: Patch behebt eine viel kritisierte Mechanik

In FIFA 19 schraubte EA an einem der wichtigsten Elemente des Spiels - der Schussmechanik. Mit den getimten S (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Age of Empires - Mythologies

Gernot_D
84

Etwas für Jedermann

von Gernot_D (3) 1

Alle Meinungen

AoE Mythologies (Übersicht)
* gesponsorter Link