Vorschau Weltuntergangsstimmung im strategischen Lager

von Verena Gebauer (30. Dezember 2008)

In einer völlig zerstörten Stadt bewegen sich Horden scharf bewaffneter Kampfmaschinen, scheinbar für alles gerüstet. Scheinbar! Denn wie aus dem Nichts fällt ein unsichtbares Wesen kaltblütig über sie her. Ein erbitterter Kampf beginnt, untermalt von dramatischer Musik und donnerndem Gewitter ...

Ganze Menschenmassen mit dem Pad bewegen?! - "Ja" sagt Creative Assembly.Ganze Menschenmassen mit dem Pad bewegen?! - "Ja" sagt Creative Assembly.

Schwierige Aufgabe

So präsentiert sich "Stormrise" im ersten veröffentlichten Trailer. Entwickler Creative Assembly unternimmt damit einen weiteren Versuch, Echtzeit-Strategie auf den Konsolen richtig populär zu machen. Gleichzeitig erscheint das Spiel auch für den PC. Mit viel Erfahrung in Bezug auf Echtzeit-Strategie - bisherige Erfolge waren zum Beispiel Rome Total War und Medieval 2 - Total War - wagen sich die Programmierer an die schwere Aufgabe, sowohl auf PC mit Tastatur und Maus als auch auf den Konsolen mit einem im Vergleich simplen Controller ein flüssiges Spielerlebnis zu erzeugen.

Der Überblick soll bei Szenen wie dieser durch die vereinfachte Steuerung erhalten werden.Der Überblick soll bei Szenen wie dieser durch die vereinfachte Steuerung erhalten werden.

"Vertikalität" - die Zukunft der Steuerung?

Mit dem einprägsamen Namen "Vertikalität" betitelt Creative Assembly das Steuerungssystem, das sie für "Stormrise" an die Möglichkeiten eines Controllers anpasssen. Damit sollt ihr auch mit dem Controller blitzschnell reagieren können. Per Tastendruck erscheint ein simples Menü, das alle Einheiten anzeigt. Mit den Richtungstasten wechselt ihr sofort zu dieser Einheit und befehligt sie. Dabei soll die Kamera in die Third-Person-Perspektive umschalten. Ob dieses System nicht sehr unübersichtlich ist, werden wir abwarten müssen.

Sehr wenig Einzelheiten am Körper des Monsters, auch die Umgebung ist relativ karg gestaltet.Sehr wenig Einzelheiten am Körper des Monsters, auch die Umgebung ist relativ karg gestaltet.

Enttäuschend wenig Details

Der Trailer ist in Spielgrafik gerendert, ihr seht also keine richtigen Spielszenen, bekommt aber einen guten Eindruck von der Grafik des Titels. Diese ist zwar ganz in Ordnung, leider im Moment aber noch kein Brüller. Gerade die Anzüge der Soldaten und die metallischen Verkleidungen ihrer Gegner weisen wenig Details auf. Auch die Umgebung sieht zwar ganz gut aus, ist aber nicht sonderlich ansehnlich gestaltet, was nicht nur am gewählten Weltuntergangs-Setting liegt. Häufig sieht zum Beispiel der Boden total matschig aus, obwohl sich schöne Lichteffekte darin spiegeln könnten.

Weiter mit: Vorschau Stormrise - Seite 2

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Ziemlich beste Ork-Freunde

Mittelerde - Schatten des Krieges: Ziemlich beste Ork-Freunde

Der Herr des Lichts ist zurück und hat noch einige offene Rechnungen. Um diese zu begleichen, formiert er eine (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Playerunknown's Battlegrounds: Version 1.0 mit Wüstenkarte und Kletterfunktion noch in diesem Jahr

Es ist ein großes Versprechen: Entwickler Bluehole will noch 2017 die fertige Version von Playerunknown's Battleg (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Stormrise

Alle Meinungen

Stormrise (Übersicht)